Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2015>
  6. Fujitsu MetaArc ermöglicht Unternehmen einen sicheren und effizienten Weg zur Digitalisierung

Fujitsu MetaArc ermöglicht Unternehmen einen sicheren und effizienten Weg zur Digitalisierung

17. November 2015

Auf einen Blick:

  • Die digitale Business-Plattform MetaArc bildet die Grundlage für die Einbindung von Clouds und die Digitalisierung von Unternehmen
  • MetaArc bietet Möglichkeiten zur Weiterentwicklung vorhandener Cloud-Plattformen, Lösungen und Managed Services sowie umfassende Integrations- und Orchestrierungsfähigkeiten für Fujitsus eigene Cloud-Services sowie für die von Drittanbietern

Fujitsu gibt heute zum Auftakt des Fujitsu Forums 2015, die Einführung einer neuen digitalen Business-Plattform bekannt: MetaArc wird Kunden dabei unterstützen, die Digitalisierung ihrer Unternehmen erfolgreich zu realisieren. Die Plattform ermöglicht es allen Nutzern, verschiedenste Anwendungen und Services sowie digitale Konzepte wie Big Data, Mobilität und das Internet der Dinge (IoT) auf einer globalen Basis anzuwenden.

Unternehmen erkennen angesichts der fortschreitenden Digitalisierung, dass sie die Realität einer bimodalen IT (1) nicht mehr ignorieren können. Fujitsu präsentiert aus diesem Grund die digitale Plattform MetaArc, um seinen Kunden fast unbegrenzte Möglichkeiten im Bereich der Digitalisierung zu bieten und sie in einer modernen Geschäftswelt erfolgreich zu machen. Der Ansatz der bimodalen IT beschreibt laut Gartner die Koexistenz von herkömmlichen, eher beständigen und hochgradig agilen IT-Systemen, also von „Robust IT“ und „Fast IT“. MetaArc umfasst dafür die Technologien, Tools und Partnerschaften, die benötigt werden, um ein strategisch erfolgreiches Cloud-Fundament via Public-, Private- oder Hybrid-Service zu implementieren. Die Plattform unterstützt die Umsetzung der sogenannten „Fast IT“, die normalerweise von einzelnen Abteilungen und Firmen für innovative digitale Lösungen verwendet wird. Um zudem auch die Modernisierung der „Robust IT“-Systeme voranzutreiben und optimalen Nutzen aus den vorhandenen Daten und IT-System zu ziehen, setzt MetaArc auf eine verstärkte Vernetzung der Digitalisierungsinitiativen. Diese Verbindung aus Kern- und manchmal auch Altsystemen, die On-Premise oder in einem gehosteten Rechenzentrum implementiert sind, wird von dem neuen System in eine Hybride IT- Landschaft verwandelt und maximiert so die Leistung der gesamten Infrastruktur.

In der heutigen zweigeteilten IT-Welt ist es kein Wettbewerbsvorteil mehr, Cloud-Technologien zu verwenden. Doch jedes Unternehmen, das noch nicht auf eine Cloud-Strategie setzt, merkt nun, dass es einen großen Nachteil gegenüber den anderen Marktteilnehmern hat. MetaArc umfasst daher Lösungen und Services, die es unseren Kunden erlauben, auf eine ganzheitliche Cloud-Implementierung zu setzen und diese auch für das gesamte Unternehmen anzuwenden. Dies gilt zu gleichen Teilen für den Privatsektor, bei dem es auf Wachstum und den Wettbewerbsvorteil ankommt, genauso wie für die öffentlichen Einrichtungen, die immer mehr auf eine „Digital-First-Strategie“ setzen und dabei zudem eine auf Sparen fokussierte Agenda haben.

Fujitsu betont, dass ein dauerhafter Marktvorteil nur durch eine Verbindung der vorher genannten “Fast IT” und Robust IT” zustande kommt. Dieser Ansatz legt existierende Datenprozesse offen, integriert und steuert Fujitsus eigene Cloud-Services, sowie die von Drittanbietern, und operiert dabei neben der vorhandenen On-Premise IT.

Einheitliches Management aller Cloud-Plattformen
Der Großteil aller Cloud-Landschaften ist sehr heterogen gestaltet. MetaArc bindet daher nicht nur Fujitsus eigene Cloud IaaS- und PaaS-Plattformen ein, sondern auch die anderer Cloud-Anbieter. Darüber hinaus sorgt Fujitsu mit seinem umfassenden Service-Angebot dafür, „Robust IT“-Systeme zu modernisieren, so dass sie auch in einer umfassend digitalisierten Welt immer noch einen optimalen Nutzen bieten. Alle Kunden profitieren dabei von einer hohen Servicequalität, umfassenden Technologien, Cloud-Lösungen, Hybrid IT Management, Professional sowie Managed Services und einem großen Partnerökosystem.

Unternehmen, die schon auf eine Cloud-Strategie setzen, können mit MetaArc beispielsweise viel einfacher auf wichtige Wachstumstreiber wie Datenanalyse-Tools zugreifen und gleichzeitig ihre Anwendungen und Prozesse mobil machen. Des Weiteren fällt es diesen Unternehmen viel leichter, die Chancen und Herausforderungen des Internets der Dinge zu meistern. Das auch Industrie 4.0 genannte Phänomen verbindet Millionen mobiler Geräte und produziert dabei gigantische Datenmengen, die existierende IT-Landschaften noch viel komplexer werden lassen.

Zitat:
Joel O’Halloran, Senior Vice President, Head of Managed Infrastructure Services und Digital Business Platform, Global Delivery bei Fujitsu, sagt: „Die digitale Business-Plattform MetaArc ermöglicht es all unseren Kunden, eine ausgewogene Umwandlung ihrer Geschäftsprozesse mit zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten durchzuführen. Während das Kernsystem modernisiert wird, können Sie die volle Leistung und Flexibilität genießen, um ihr Unternehmen erfolgreich, sicher und kostengünstig weiterzuführen. Fujitsu reduziert dabei die Risiken und Komplexitäten, die Hybrid IT durch die Bereitstellung von Cloud-Lösungen mit sich bringt. Außerdem bietet Fujitsu gleichzeitig die Expertise und Services für „Fast IT“- und „Robust IT“-Systeme, die Cloud Services auch von anderen Anbietern integrieren.“

Hintergrund:
1 - Bimodale IT geht zurück auf die Analysten der Firma Gartner, die damit zwei unterschiedliche IT-Modelle bei Firmen und öffentlichen Organisationen beschreiben. Beide Modelle haben das Ziel, schnell und sicher Informationen und technologische Services zu liefern. Model 1 ist eher traditionell ausgeprägt mit einem Schwerpunkt auf Skalierbarkeit, Effizienz, Sicherheit und Genauigkeit. Das zweite Model ist nicht sequenziell und eher auf Agilität und Geschwindigkeit ausgelegt.

Preise und Verfügbarkeit:
Die Preise variieren je nach Land und Konfiguration.

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 159.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (40 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu Central Europe (CE)

Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) mit rund 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro.Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland Notebooks, PCs, Thin Clients, Server, Speichersysteme sowie Mainboards und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit rund 10.300 Channel-Partnern, davon 8.000 in Deutschland, 1.800 in Österreich und 500 in der Schweiz, verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche.
Weitere Informationen finden Sie unter www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu EMEIA

In der Region EMEIA (Europa, Naher Osten, Indien und Afrika) zählt Fujitsu zu den führenden Anbietern von Informations- und Kommunikations-basierten Geschäftslösungen. Das Unternehmen bietet ein breites Portfolio an Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Arbeitsplatzsystemen über Rechenzentrumslösungen und Managed Services bis hin zu Software und Lösungen aus der Cloud reicht. Die Fujitsu Vision „Human Centric Intelligent Society“, zielt auf eine intelligente Gesellschaft, die den Menschen in den Mittelpunkt jeglicher Informations- und Kommunikationstechnologie stellt. Fujitsu EMEIA ist Teil der globalen Fujitsu Gruppe und beschäftigt rund 28.000 Mitarbeiter.
Weitere Informationen unter: ts.fujitsu.com/aboutus.

Michael Erhard

Telefon: Telefon: +49(0) 89 307686 237
E-Mail: E-Mail: michael.erhard@ts.fujitsu.com
Unternehmen: Fujitsu Central Europe

Julia Henry

Telefon: Telefon: + 49 (0) 89 307686-238
E-Mail: E-Mail: julia.henry@ts.fujitsu.com
Unternehmen: Fujitsu Central Europe

Marion Schwenk

Telefon: Telefon: + 49 (0) 89 23031-696
E-Mail: E-Mail: Fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
Unternehmen: FleishmanHillard Germany GmbH

Datum: 17. November 2015