Skip to main content

MAREN (BS2000)

Ein automatisiertes Verfahren zur Datenträger-Verwaltung in einem BS2000-Data Center erhöht wesentlich die Sicherheit von Datenträgern

Aktuelle Version: V12.0

MAREN ersetzt die manuelle, meist komplexe und fehleranfällige, Verwaltung von Datenträgern in einem BS2000-Data Center durch ein systemgestütztes und weitgehend automatisiertes Verfahren. Damit wird die Sicherheit bei der Verarbeitung und Lagerung von Datenträgern wesentlich erhöht und ein Verwechseln und Überschreiben weitestgehend ausgeschlossen. Gleichzeitig können mit dem Produkt bestimmte Tätigkeiten bei der Trägerverwaltung, Arbeitsvorbereitung und Operating effektiver und kostengünstiger abgewickelt werden.

Das System MAREN verwaltet die Datenträger in einem BS2000-Data Center. MAREN speichert alleTräger-, Datei- und Zugriffsinformationen in einem eigenen MAREN-Katalog. Dieser kann auch zentral für mehrere Systeme eingerichtet werden. Der systemübergreifende Datentransfer erfolgt im Multisystem-Modus mittels RFA. Um die Informationen im MAREN-Katalog stets aktuell zu halten, ist das MAREN-System direkt mit dem BS2000 gekoppelt. Bei der Verarbeitung von Datenträgern mit STD-Etiketten werden zusätzlich zum BS2000-DVS Berechtigungsprüfungen durchgeführt, welche ein versehentliches Überschreiben oder eine unberechtigte Benutzung eines Datenträgers verhindern.

MAREN unterstützt Multifile- und Multivolumeträger und erlaubt die Verwaltung von externen und speziellen Bändern (NSTD-/ NOLABEL- Bänder). Mittels Volume-Gruppen werden logisch zusammenhängende Bänder (tape-sets) einer HSMS-/ARCHIVE-Sicherung von MAREN gemeinsam verwaltet und bearbeitet. Eine wichtige Komponente des MAREN-Systems ist die "Automatische Freibandzuweisung", welche im "MOUNT-SCRATCH"-Fall freie Datenträger auswählt und reserviert.

Bei Betrieb eines MAREN-Katalogs für mehrere Systeme im Verbund kann über die Funktionen des Domänen-Konzepts eine Isolation der über MAREN verwalteten Ressourcen zwischen den Verbundteilnehmern erreicht werden. Im Zusammenspiel mit LTO4-Bandlaufwerken unterstützt MAREN Version 12 erstmals die Tape-Encryption.