GTM-M952KWL
Skip to main content
  1. Home >
  2. Produkte >
  3. Server >
  4. FUJITSU Server PRIMERGY >
  5. Rack Server >
  6. FUJITSU Server PRIMERGY RX4770 M2

FUJITSU Server PRIMERGY RX4770 M2

Keyboard shortcuts for the player:
  • F: Fullscreen
  • Esc: Exit fullscreen
  • ↑: Volume up
  • ↓: Volume down
  • ←: 5 sec. back
  • →: 5 sec. forward
  • Space: Play/Pause
  • S: Subtitle On/Off
Der FUJITSU Server PRIMERGY RX4770 M2 steht für eine 4-Socket-Rackserver-Technologie, die keine Kompromisse bei der Leistung, Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit eingeht. Mit dem neuesten Intel® Xeon® Prozessor der E7-4800/8800 v3 Produktfamilie mit bis zu 72 Kernen sowie extrem schnellem DDR4-Arbeitsspeicher erfüllt der PRIMERGY RX4770 M2 die Anforderungen von In-Memory-Lösungen wie SAP HANA®. Er ist ideal für die Virtualisierung, Serverkonsolidierung, Datenbanken, die Geschäftsabwicklung und allgemeine datenintensive 4-Socket-Anwendungen, wenn das Preis-/Leistungsverhältnis und höchste Zuverlässigkeit von entscheidender Bedeutung sind.
  • Intel®/sup Xeonsup® processor
  • 3Star Icon - Green IT

Merkmale & Vorteile

Merkmale Vorteile
Analyse großer Datensätze in kürzester Zeit, um Einblicke in Echtzeit zu gewinnen
  • Der PRIMERGY RX4770 M2 verdoppelt die Systemleistung gegenüber der vorherigen Generation dank der Intel® Xeon® E7 v3 Produktfamilie mit bis zu 72 Kernen
  • 20 Prozent höhere maximale Anzahl von Kernen und 20 Prozent größerer L3 Cache (45 MB anstatt 37,5 MB)
  • Enorme Speicherkapazität von bis zu 6 TB (96 DIMM-Steckplätze) auf 8 konfigurierbaren Speicherkarten
  • 12 Gbit/s SAS/SATA-Controller mit optionaler FBU und bis zu 8 hot-plug-fähigen 2,5-Zoll-SAS/SATA-SSDs, SATA-HDDs + bis zu 4 optionalen PCIe-SSDs

  • Die neue Generation der PRIMERGY Quad-Socket-Server beschleunigt die Entscheidungsfindung und liefert so Geschäftsergebnisse in kürzerer Zeit
  • Eine neue, schnellere Speichertechnologie als bei der vorhergehenden Generation ermöglicht die Realisierung umfangreicher In-Memory-Computing- und Virtualisierungsszenarien
  • Die gesteigerte Leistung ermöglicht einen schnelleren Zugriff auf mehr Daten
Erweiterte geschäftskritische x86 RAS-Merkmale
  • Integrierte Redundanz und hot-plug-fähige Komponenten, Advanced ECC und Memory Scrubbing
  • System- und Speichertechnologien mit höherer Ausfallsicherheit, die Prozessor-, Firmware- und Softwareschichten einbinden, um die Diagnose schwerwiegender Fehler zu unterstützen, Fehler zu verhindern und automatisch eine Wiederherstellung durchzuführen und somit eine Unterbrechung des Serverbetriebs zu vermeiden

  • Geschäftskritische RAS-Funktionen verringern das Risiko ungeplanter Stillstandzeiten der IT.
  • Verbesserte Merkmale sorgen für noch mehr Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit (RAS), die Kunden für den Betrieb ihrer geschäftskritischen Anwendungen benötigen.
Verbesserte Effizienz für geschäftskritische Dienste
  • Der PRIMERGY RX4770 M2 ermöglicht Einsparungen bei den Betriebskosten mit Konsolidierungseffizienzen beim Scale-Up
  • Die umfassende Verwaltung deckt den gesamten Lebenszyklus von Servern mit einer einzigen, ganzheitlichen Ansicht der IT-Infrastruktur über die Fujitsu Software ServerView Suite ab
  • Standardmäßig mit Local Service Display (LSD) und integriertem, neuem Remote Management Controller (iRMC S4)
  • Neue Netzteile mit 94 Prozent Energieeffizienz (80Plus Platinum)

  • Spart Zeit und wertvolle IT-Ressourcen durch Vereinfachung der Fernverwaltung
  • Der integrated Remote Management Controller (iRMC S4) ermöglicht eine umfassende Überwachung und Verwaltung von Servern unabhängig von ihrem Systemstatus – auch an dezentralisierten Standorten.
  • Verwenden Sie das ServerView Local Service Display an der Vorderseite des Servers, um jederzeit den Status wichtiger Systemkomponenten zu überprüfen, ohne das Gehäuse zu öffnen
  • Dauerhafte Reduzierung der Energie- und Kühlkosten

Technische Details

ChipsatzIntel® C114 Scalable Memory Buffer (Advanced)
Intel® C602 J
Mainboard-TypD 3349
ProdukttypQuad-Socket-Rack-Server
ProzessorIntel® Xeon® Prozessor der Produktfamilie E7-4800 v3, Intel® Xeon® Prozessor der Produktfamilie E7-8800 v3
Arbeitsspeicher16 GB - 6 TB, DIMM (DDR4)
SpeicherschutzErweitertes ECC, Memory Scrubbing, SDDC, Unterstützung von Memory Mirroring, Unterstützung von Rank-Sparing-Speicher
PCI-Express 3.0 x89 x Volle Höhe 1/2 Länge
PCI-Express 3.0 x162 x Volle Höhe 3/4 Länge
Steckplatz – HinweiseEiner der neun Steckplätze ist ausschließlich für interne RAID-Controller als Verbindung zu internen HDD/SSD-Steckplätzen reserviert
Bedienbare Laufwerkschächte1 x 5,25/0,5 Zoll für DVD-RW/Blu-ray
Speicherlaufwerksschächte12 x 2,5 Zoll Hot-plug
Onboard-I/O-Controller2 x 10 Gbit/s Ethernet (RJ45)
Integrierter Remote Management Controller (iRMC S4, 256 MB angeschlossener Speicher einschl. Grafikcontroller), IPMI 2.0-kompatibel
Trusted Platform Module (TPM)Infineon / TPM 1.2 (Modul); TCG-konform (Option)
NetzteilkonfigurationBis zu 4 hot-plug-fähige Netzteile. Basiseinheit mit 2 Netzteilen ausgestattet, 3. und 4. Netzteil als Option, keine Mischung
Wirkleistung (max. Konfiguration)1.990 W
Gewichtmax. 46 kg
Rack (B x T x H)482,6 mm (Blende) / 445 mm (Gehäuse) x 765 x 176 mm
Einbautiefe, Rack728 mm
SerververwaltungSerververwaltung
StandardmäßigeServerView Suite - Deploy
Installation Manager
Scripting Toolkit, ServerView Suite - Control
Operations Manager einschl. PDA und ASR & R
Agenten und CIM-Provider / Agentless Service
System Monitor
RAID Manager
Capacity Management
Power Management
Storage Support, ServerView Suite - Maintain
Remote Management (iRMC kombiniert mit Intel® Node Manager)
Update Management (BIOS, Firmware, Windows-Treiber, Agenten und CIM-Provider)
Performance Measurement
Asset Management
Online-Diagnose, ServerView Suite - Integrate
Integration Packs für Microsoft System Center, VMware vCenter, VMware vRealize, Nagios und HP SIM, Deployment-Tools und sonstiges
OptionServerView embedded Lifecycle Management (eLCM)
Lifecycle-Management, ServerView Suite - Maintain
iRMC Advanced Pack einschl. Advanced Video Redirection (AVR), Videobearbeiting und Virtual Media, ServerView Suite - Dynamize
SV Virtual-IO Manager (VIOM)
Garantiedauer3 Jahre
GarantieartOn-Site-Garantie
Servicelebenszyklus5 Jahre nach Ende der Produktlebensdauer
Service-Weblinkhttp://www.fujitsu.com/fts/products/product-support-services/

Case Studies

  • Deutschland , Industry: Energiesektor
    EnBW Energie Baden-Württemberg

    KundeDie EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist eines der größten Energieversorgungsunternehmen in Deutschland und Europa. EnBW produziert und vertreibt Energie und ist aktiv in den Bereichen Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen.Tags: Server High-Availaibility

  • Deutschland , Industry: Fertigungsindustrie
    BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH uses Fujitsu Read-to-Go Plus

    BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH is a leading manufacturer of transformers, power supplies and electrical filters and has been a strong partner to industry and small trade businesses in the winding materials sector for many decadesTags: High Performance Computing

  • United Kingdom , Industry: Bildung
    St Albans High School for Girls counts on PRIMERGY and ETERNUS for its virtual desktop infrastructure

    Working with long-term IT partner, Cutter, the school decided that Fujitsu provided the best price-performance ratio and deployed three servers to support the VDI, two for applications and one for disaster recovery.Tags: IT infrastructure

  • Europe , Industry: Finanzdienstleister
    Halyk Bank of Kazakhstan counts on PRIMEQUEST 2800B2 server which supports business growth and business continuity

    Halyk Bank uses hardware from multiple vendors with x86 servers from three different vendors, including Fujitsu. Overall, the different vendors account for approximately the same share of hardware in the bank’s IT infrastructure. If each blade in the chassis is considered as a server, Halyk Bank has purchased some 400 servers during its cooperation with Fujitsu.Tags: Storage Management , Storage Solutions

  • Österreich , Industry: Sports
    FK Austria Wien

    FK Austria Wien ist seit mehr als 100 Jahren fester Bestandteil der österreichischen Fußball-Szene und der führende Fußballverein Wiens. Der Bundesliga-Club war 24 Mal österreichischer Meister und gewann einmal den European Cup. 2013 konnten sich die Wiener auch für die Champions League qualifizieren. Die Herausforderung: Erneuerung der Rechenzentrums-Infrastruktur der FK Austria Wien AG im Hinblick auf mehr Performance und einen höheren Grad an Ausfallsicherheit.Tags: IT infrastructure

    • Prev
    • Next

Support-Packs

Support Pack OptionenX - Global verfügbar in den wichtigsten Geschäftsbereichen:
9 x 5, Antrittszeit nächster Arbeitstag
9 x 5, 4 Stunden Reaktionszeit vor Ort (je nach Land)
24 x 7, 4 Stunden Reaktionszeit vor Ort (je nach Land)
Empfohlener ServiceX - 24 x 7 On-site-Service mit 4 Stunden Antrittszeit

Documents

Hardware Maintenance & Software Support Offerings at a Glance (engl.)

FUJITSU Product Related Services