Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. Case Studies>
  4. ARA Assistance

ARA Assistance


Branche: Projekt:
Versicherungen Neue Rechenzentrumsinfrastruktur mit automatisiertem Failover

Logo ARA

"Mit dem automatisierten Failover können wir eine zentrale Vorgabe unserer Geschäftsführung zum Business Continuity Management erfüllen."


Christian Jäger, IT-Leiter, ARA Assistance

www.ara-assistance.comOpen a new window

Die Herausforderung

Nach vier Jahren war die IT-Infrastruktur der ARA Assistance in die Jahre gekommen, der Austausch der kompletten Server- und Storage-Landschaft stand an. Die Migration ist seit August 2015 abgeschlossen. „Der wichtigste Vorteil aus meiner Sicht ist, dass wir nun die Möglichkeit zum automatisierten Failover zwischen den beiden SAN-Speichern haben“, berichtet IT-Leiter Christian Jäger. „Mit dem automatisierten Failover können wir eine zentrale Vorgabe der Geschäftsführung zum Business Continuity Management erfüllen“, ergänzt er. Sollten die Systeme ausfallen, werden die Notfallsicherungen aktiviert, ohne dass die Benutzer davon etwas mitbekommen. Manuelles Hochfahren einzelner Applikationen ist nicht notwendig.

Produkte und Services

  • 2 x FUJITSU Server PRIMERGY RX2540 8x 2,5”
  • 1 x FUJITSU Server PRIMERGY RX2540 8x 2,5” Backup-Server
  • 2 x FUJITSU Storage ETERNUS DX200 S3 mit automatischem Failover
  • 4 x BROCADE Fibre Channel Switches 6505
  • Installation von Veeam zum Backup der virtuellen Server auf FUJITSU ETERNUS LT Tape Libraries
  • Konzept- und Implementierungs-Workshop
  • Vorkonfiguration der Systeme und Unterstützung bei der Verteilung der virtuellen Server-Systeme auf den beiden Storage-Systemen

Download

Case Study ARA Assistance (421 KB)