Skip to main content

ITEBO GmbH

"Dank der Experten von Fujitsu lief die Migration auf CommVault Simpana reibungslos. Auch die Backuplösung mit einer ETERNUS DX90 S2 stellt uns voll zufrieden. Wir würden immer wieder auf diese Zusammenarbeit setzen."

Olaf Mersch Teamleiter Applikations- und Systemmanagement, ITEBO GmbH

Der Kunde

Es sind hauptsächlich Kommunen, Kirchen und karitative Einrichtungen, die die ITEBO GmbH als IT-Dienstleister und Systemhaus betreut. Zu den Gesellschaftern gehören die Landkreise Osnabrück, Emsland und Grafschaft Bentheim, die Stadt Osnabrück sowie das Bistum Osnabrück im Nordwesten Deutschlands. Mit der Übernahme des Geschäftsbetriebes der Kommunalen Datenzentrale Osnabrück verfügt das Unternehmen über eine mehr als 30-jährige Erfahrung in der professionellen Datenverarbeitung. Die ITEBO GmbH fungiert als kompetenter Consulting-Partner und verwaltet und sichert Daten beziehungsweise übernimmt den Rechenzentrumsbetrieb. Der technische Betrieb hat den Stand eines hochverfügbaren Daten-, Transaktions- und Clearingcenters, das allen aktuellen Anforderungen an ein modernes, innovatives Rechenzentrum gerecht wird.

Die Herausforderung

Dazu gehört auch eine wirksame Backup-Strategie, die immer auf der Höhe der Zeit bleiben sollte. Die bisher eingesetzte Lösung Fujitsu NetWorker läuft Ende 2013 aus, so dass eine Neuausrichtung notwendig wurde. „Da wir für die Sicherheit der Daten unserer Kunden zuständig sind, fallen bei uns viele kleinteilige Backups an“, erklärt Olaf Mersch, Teamleiter Applikations- und Systemmanagement bei der ITEBO GmbH. Diese effektiv zu verwalten, ist eine der wesentlichen Anforderungen an eine moderne Backuplösung. Zudem ist das ITEBO-Rechenzentrum hochgradig virtualisiert. „Wichtig war uns somit auch eine hohe und einfache Integration in unsere VMware-Umgebung und das Einbinden unserer heterogenen Speichersysteme“, so Mersch.

Die Lösung

Die Wahl fiel schließlich auf die Lösung CommVault Simpana, die als Backup- und Archivierungs-Tool modernste Features wie Snapshot-Management, Deduplizierung sowie Storage-Ressource-Management in sich vereint – und damit eine echte „All-in-One“-Lösung darstellt. Aufgrund guter Erfahrungen mit dem Vorgängermodell orderte die ITEBO GmbH eine ETERNUS DX90 von Fujitsu als Backup-Speicher. Für eine reibungslose Migration und Installation sorgten Professional Services-Experten von Fujitsu.

Die ITEBO GmbH im niedersächsischen Osnabrück arbeitet einerseits als Serviceprovider, aber auch als Entwickler von speziellen Lösungen für ihre kommunalen Kunden. „Einen Schwerpunkt unserer Arbeit bilden Bürgeramtslösungen, beispielsweise für Einwohner-Fachverfahren, die KfZ-Zulassungsstelle oder zur Verwaltung von Ordnungswidrigkeiten“, ergänzt Olaf Mersch. ITEBO unterstützt seine Kunden auch beim Mobile Device Management und im SAP-Umfeld. Um den IT-Betrieb etwa für die Stadt Osnabrück zu sichern, hat ITEBO in ein modernes Rechenzentrum investiert. Hier arbeiten vier NetApp-Metro-Cluster als Produktions-Speichersysteme, während das Backup über ein ETERNUS DX90-Speichersystem läuft. Eine Kombination, die sich auszahlt: „Das gute Zusammenspiel von CommVault, NetApp-FAS-Systemen und dem Fujitsu ETERNUS DX-Speichersystem war ein wichtiges Entscheidungskriterium für uns. Die Integration und das Zusammenwirken von Simpana-Software mit den NetApp-Filern und dem ETERNUS DX90-System sind nahezu perfekt – aus Administratorensicht werden Datensicherungen damit quasi zum Kinderspiel“, sagt Olaf Mersch.

Kundenvorteile

Beim ETERNUS DX90-Speichersystem setzt ITEBO auf schnelle SAS-Festplatten, schließlich ist das Unternehmen ein IT-Dienstleister. „Das Fujitsu-System ist genau das richtige für uns“, lobt Mersch. „Es verfügt über eine hohe Zuverlässigkeit und Performance. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ausgezeichnet.“ Das ETERNUS System von ITEBO ist mit einer Gesamtspeicherkapazität von 55 Terabyte ausgestattet. „Da wir derzeit aber nur 30 Terabyte Backup-Kapazität benötigen, können wir also noch einige Backups von Kunden mit dazu nehmen“, ergänzt Mersch. „Aber das ETERNUS DX90-System ist ja auch sehr gut skalierbar. Wir können es jederzeit erweitern, indem wir einfach einen neuen Shelf mit weiteren Festplatten anschließen. Das ist sehr charmant gelöst, finde ich.“

Prinzipiell sichert ITEBO 24 Stunden täglich die Daten der Kunden, aber das primäre Backup-Fenster liegt in den Nachtstunden zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens. Über die Plattenspeicherung hinaus, die einen direkten Zugriff über die letzten 30 Tage ermöglicht, existiert zusätzlich noch eine Tape Library. „Wir müssen die Langzeit-Backups in einen sicheren Bunker auslagern“, erklärt Mersch. „Dafür bieten sich Tapes an, denn schließlich haben wir es bei Kommunen mit Aufbewahrungsfristen von teilweise sieben bis zehn Jahren zu tun. Bei Standesämtern können es sogar mehr als 100 Jahre sein.“

Mit CommVault Simpana lassen sich im Katastrophenfall die Daten vom Tape einfach wiederherstellen. Überhaupt erleichtert die Software die Arbeit des Teams von Olaf Mersch: „Der Vorteil von Simpana liegt in der enorm flexiblen Administration, die die Sicherung unserer heterogenen Systemumgebung sehr erleichtert.“ Ein Vorteil ist auch das Plus an Übersichtlichkeit, schließlich bietet Simpana ein einheitliches Interface für die komplette virtuelle und physikalische Umgebung: „Sehr gut ist die zentrale Managementoberfläche von CommVault Simpana. Hierüber lassen sich individuelle Kundenbedürfnisse berücksichtigen. Wir können Backup-Zeitfenster einstellen, die auf jeden Kunden abgestimmt sind.“ 

Und mehr noch: Mit Simpana kann ITEBO Backups von Kunden auch über schmale Bandbreiten erzeugen. In diesen Fällen haben die Kunden ihr eigenes Rechenzentrum, in dem das Backup über Simpana erzeugt und zusätzlich ins ITEBO-Rechenzentrum überspielt wird. „Bei diesem Backup-as-a-Service konnte nur Simpana unsere Erwartungen in dieser hohen Qualität erfüllen“, erklärt Olaf Mersch.

Ein echtes Sicherheits-Plus liefert Simpana IntelliSnap. Hiermit lassen sich in regelmäßigen Abständen Snapshots erstellen, ohne Performance einzubüßen. Dies gewährleistet ein schnelles Datenbank-Recovery.

FUJITSU MAINTENANCE FÜR COMMVAULT SIMPANA

  • Speichersystem: 1 x Fujitsu ETERNUS DX90 S2
  • Backup- und Archivierungs-Software: CommVault Simpana
  • Fujitsu Storage Integration Services
  • Fujitsu Maintenance für CommVault Simpana

Fazit

Die Startphase lief bei der ITEBO GmbH reibungslos dank der Professional Services von Fujitsu. Diese umfasste den Aufbau der Systemlandschaft, das Einrichten der ersten Jobs sowie das Starten der ersten Migration und ein hausinterner Workshop. „Fujitsu hat uns auch in der weiteren Arbeit begleitet“, so Mersch. „Wenn es noch kleinere Hürden gab, wurden diese schnell und unbürokratisch beseitigt.“ Insgesamt kann Olaf Mersch ein sehr positives Fazit ziehen:

„Wir haben unser Backup-Migrations-Projekt mit sehr kompetenten Fujitsu-Kollegen realisiert. Es war eine hervorragende Zusammenarbeit. Das Zusammenspiel lief bestens und mit kurzen Abstimmungswegen. Wir würden immer wieder auf diese Produkte und auch auf diese Zusammenarbeit setzen. Wir verfügen nun über eine leistungsstarke Gesamtlösung, die sowohl schnelle Backups als auch schnelle Restores ermöglicht – dies ist gerade auch den starken ETERNUS DX-Systemen geschuldet. Bei Simpana hat uns nicht zuletzt die hohe Integration in unsere hochgradig virtualisierte Umgebung überzeugt.“

Download

PDF Casestudy ITEBO (446 KB)