Immer vernetzt. Fujitsus ganzheitliches Supply Chain Management für die Fertigung

Die digitale Lieferkette ist das entscheidende Element von Smart Manufacturing und Industrie 4.0. Durch Implementierung einer intelligenten und vernetzten Supply-Chain-Lösung können Sie von einem ganzheitlichen Überblick über Ihren gesamten Fertigungsbetrieb profitieren, von der Lieferung der Rohstoffe, über die Lagerhaltung, bis hin zum Vertrieb des Endprodukts. Dank lückenloser Erkenntnisse zur Lieferkette von Ende zu Ende können Sie Störungen vorhersehen und sofort Anpassungen vornehmen, sollte sich etwas verändern. Durch Abkehr von einer reaktiven Problemlösung können sich Ihre Mitarbeiter auf die Serviceerbringung und auf Kundenergebnisse konzentrieren.

Zu den Vorteilen der digitalen Lieferkette gehören:


  • verringerte Komplexität der Lieferkette
  • gesteigerte Effizienz
  • Kosteneinsparungen, da Abgänge erkannt werden
  • Transparenz - Fehler können identifiziert und im Vorfeld behandelt werden
  • umsetzbare Erkenntnisse zum Verhalten und zu Präferenzen der Kunden
  • intelligentere Entscheidungsfindung
  • ereignisgesteuerte Wartung für eine bessere Leistung und Kosteneffizienz
  • besserer Einsatz von Mitarbeitern

GlobeRanger RFID und vernetzte Anlagen

In der Fertigung ist eine vernetzte Business Intelligence über die gesamte Lieferkette von entscheidender Bedeutung, und mit unserem Fujitsu GlobeRanger Tool-Paket bieten wir eine unternehmensweite Transparenz.

RFID-Buttons-GlobeRanger-GR-MAKE

GlobeRanger GR-MAKE - Fertigung, Montage und Kanban-Modul

Unsere GR-MAKE-Lösung, die auf der GlobeRanger iMotion-Plattform basiert, bietet Tools zur Verfolgung, Verwaltung und Verbesserung von Prozessen für die komplexesten Fertigungsumgebungen. Sie ermöglicht eine schlanke Produktion durch eine effektive Bestandsverwaltung, vom Lieferstrom, über die Verfolgung, bis hin zum Anlagenmanagement in der Fabrikhalle. Mit GR-MAKE können Sie schnell Geschäftsregeln aufstellen, die zentrale Auslöser, Alarme und andere Managementinformationen beinhalten, damit Sie in Bezug auf Ihren Fertigungsbetrieb stets auf dem Laufenden sind.


GR-MAKE ermöglicht:
  • einen ganzheitlichen Überblick über Ihren gesamten Fertigungsprozess in Echtzeit
  • einen unverzüglichen Materialfluss
  • die globale Verfolgung und Verwaltung von Lagerbeständen
  • die Automatisierung von manuellen Prozessen
Die Vorteile:
  • reduzierte Fertigungskosten
  • schlankerer, bedarfsorientierter Lagerbestand
  • weniger Fabrikationsfehler





RFID-gestütztes Asset-Management mit GlobeRanger GR-AWARE

Unsere GR-AWARE-Lösung bietet eine einzige, skalierbare Plattform für die einfache Verfolgung und Verwaltung von Anlagebeständen mit RFID-Tags. Sie lässt sich problemlos in vorhandene Altsysteme einbinden und erlaubt Ihnen, Verarbeitungsregeln zu erstellen, Alarme und Benachrichtigungen zu initiieren sowie Ausnahmen zu handhaben und Echtzeitberichte zu generieren.


RFID-Buttons-GlobeRanger-GR-AWARE-RFID

GR-AWARE ermöglicht:
  • eine gesteigerte Anlagentransparenz
  • die Erhaltung optimaler Anlagenbestände
  • eine Verringerung der vergeudeten Zeit für die Suche nach Anlagegütern
  • eine automatische Identifizierung, Überwachung und Verfolgung von Beständen
Die Vorteile:
  • geringere Anlagenbetriebskosten
  • verbesserte Bestandsnutzung
  • Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen





RFID-Buttons-GlobeRanger-GR-LIVE

GlobeRanger GR-LIVE - Logistik- und Bestandsverwaltung

Unsere GR-LIVE-Lösung ist ein RFID-basiertes Anwendungspaket für die logistische Lieferkette, die im Hinblick auf ein- und ausgehende Lieferkettentransaktionen der Rechenschaftspflicht nachkommt und für durchgängige Transparenz sorgt. Sie lässt sich leicht in vorhandene Altsysteme einbinden und unterstützt mobile und stationäre RFID-Infrastrukturen sowie eine Reihe anderer Sensortechnologien für den Eingang, den Versand, die Verfolgung und die Zählung von Beständen.


GR- LIVE ermöglicht:
  • automatisiertes Asset-Management
  • Berichte zur Anlagentransparenz in Echtzeit
  • Verringerung manueller Fehler
  • gesteigerte Geschwindigkeit der Lieferkette
Die Vorteile:
  • reduzierte Lieferkettenkosten
  • optimale Bestandsnutzung
  • Effizienzverbesserungen





GlobeRanger iMotion - Verbindung von IoT mit Softwaresystemen von Unternehmen

Unsere GlobeRanger iMotion-Plattform stellt die entscheidende Schnittstelle zwischen Geräten und den alltäglichen Unternehmensanwendungen zur Verfügung. Sie bindet alle von Geräten erfassten und verarbeiteten Daten in Managementsysteme ein, um in Echtzeit einen ganzheitlichen Überblick über sämtliche Geschäftsabläufe bereitzustellen. Unabhängig von der Fertigungskomplexität ermöglicht sie die Entwicklung und Bereitstellung einer effektiven Lösung.


RFID-Buttons-GlobeRanger-iMotion

iMotion ermöglicht:
  • effektive Lagerverwaltung
  • Integration der Lieferkette
  • Bestandsverfolgung
  • Asset-Management
Die Vorteile:
  • Flexibilität und Skalierbarkeit
  • einfache Bereitstellung
  • umfassende Unterstützung von Netzwerken und Geräten



Warum sollten Sie Fujitsu als Ihren Partner für Supply-Chain-Lösungen wählen?

Mit 50 Jahren Erfahrung als Hersteller und einer weltweit führenden Expertise als Anbieter von IT-Services und -Lösungen wissen wir um die Bedeutung einer transparenten und effizienten Lieferkette. Wir arbeiten gemeinsam mit Ihnen in Co-Creation an einer Lösung, die für eine unternehmensweite Lieferkettentransparenz sorgt. Wir helfen Ihnen, eine Vision für Ihre zukünftige Lieferkette zu entwickeln, den Zustand Ihrer derzeitigen Lieferkette einzuschätzen und eine Transformations-Roadmap für Ihren spezifischen Anwendungsfall in der Fertigung zu erstellen.

Wir haben Erfahrung mit allen Technologieplattformen, darunter passive und aktive RFID, Barcodes, RTLS, stationäre und mobile Lesetechnologien sowie erweiterte IoT-Sensoren und -Geräte. Mit Fujitsu GlobeRanger können wir Backend- und Legacy-Systeme integrieren, einschließlich SAP, Oracle und MSSQL. Unsere Lösungen bieten:

  • Echtzeitalarme zur Work In Process (WIP), um Probleme zu lösen, bevor sie auftreten.
  • Datenautomatisierung, um manuelle Fehler in den Abläufen auszuschließen.
  • Werkzeugmanagement, damit sich die Mitarbeiter auf ihre Arbeiten konzentrieren können und um Lohnkosten für die Suche nach verschwundenen Dingen zu verringern.
  • Intelligente Bestandsverwaltung zur Unterstützung vorhandener Warenwirtschaftssysteme.