Optimierte PRIMERGY Server von Fujitsu beschleunigen die digitale Transformation kleiner und mittelständischer Unternehmen

München, 19. October 2021

PM 2021-10-19 - PRIMERGY TX1320 M5Mit einem optimierten 

PRIMERGY Mono-Socket Server-Portfolio unterstützt Fujitsu die digitale Transformation kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU). Die aktuelle M5-Generation von PRIMERGY Rack-and-Tower-Servern erleichtert die reibungslose Integration komplexer Technologien. Daraus ergeben sich erhebliche Wachstums-, Profitabilitäts-, Flexibilitäts- und Kundenzufriedenheits-Potenziale für Unternehmen.

Oft heißt es, eine digitale Strategie eigne sich derzeit eigentlich nur für große Konzerne – doch gerade für KMU kann Digitalisierung ein wettbewerbsrelevanter bzw. sogar entscheidender Faktor sein. Es braucht aber eine geeignete Infrastruktur: Laut Gartner sind die IT-spezifischen Anforderungen und Hürden in KMU anders als in Konzernen, was sich allein schon aus den verfügbaren Ressourcen erklärt. 

PM 2021-10-19 - PRIMERGY TX1310 M5

Die neuesten Fujitsu PRIMERGY Mono-Socket M5- Serversysteme bieten genau diese Infrastruktur. Mit ihr können KMU ihre Workloads bewältigen und ihre Kundendaten entsprechend verarbeiten. Die Serverlösungen kombinieren Leistung mit einer attraktien Preisgestaltung, indem sie die Möglichkeiten der neuesten High-Performance-, Multi-Core-Prozessoren auf Industrieniveau voll ausschöpfen. Zum Einsatz kommen wahlweise Intel Xeon E-2300-Prozessoren mit 4, 6 oder 8 Cores, optional aber auch Intel Pentium. Bis zu vier Memory Slots sorgen für Power und unterstützen bis zu 128 GB mit DDR4 DIMM-Modulen und einer Verarbeitungsgeschwindigkeit von 3.200 MT/s. Auch Datentransfer und Netzwerkgeschwindigkeit beschleunigen sich dank PCI Express (PCIe) 4.0 erheblich. 

PM 2021-10-19 - PRIMERGY RX1330 M5

Nicht zuletzt können KMU mit der neuen Serverlösung ihre Produktivität steigern: Der Fujitsu Software Infrastructure Manager (ISM) erlaubt eine zentrale Kontrolle der gesamten Infrastruktur mithilfe einer einzigen Bedienschnittstelle, während das ebenfalls neue iRMC S6 ein effizientes Remote Management sicherstellt. Zusätzlich verfügen die neuen Server über Intel Virtual RAID on CPU (VROC). Das bedeutet: Maximale Zuverlässigkeit und Sicherheit – besonders wichtig gerade für KMU, um sie in ihren spezifischen Bedürfnissen umfassend unterstützen zu können. 

PM 2021-10-19 - PRIMERGY TX1330 M5 side

Die Business Continuity-Optionen der PRIMERGY Server beinhalten unter anderem ein Dust Protection Kit (beim PRIMERGY TX1320 M5) für schwierige externe Bedingungen, dazu eine redundante Stromversorgung, Hot-Plug, Ventilatoren sowie modulare RAID und LAN Controller. Die neuen Systeme sichern die besonders wertvollen und sensiblen Teile jedes Workloads durch eine entsprechend robuste Hardware. Ein Sicherheitsrahmen zum Sperren gegen unbefugte Zugriffe im Rechenzentrum rundet die Ausstattungsliste ab. 

Preise und Verfügbarkeit
Die neuen PRIMERGY Server können direkt bei Fujitsu oder über SELECT Channelpartner bezogen werden. Die Preise variieren je nach Region und Systemkonfigurierung. Der PRIMERGY TX1310 M5 Server steht ab Oktober 2021 zur Verfügung; PRIMERGY RX1330 M5, PRIMERGY TX1320 M5 und PRIMERGY TX1330 M5 kommen im Dezember 2021 in den Handel.

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -dienstleistungen. Mit rund 126.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 20 20 (zum 31. März 20 21) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 3,6 Billionen Yen (34 Milliarden US Dollar). http://www.fujitsu.com/de/

Fujitsu in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Fujitsu unterstützt als führender Informations- und Telekommunikations Komplettanbieter seine Kunden bei allen Aspekten der digitalen Transformation. Dafür kombiniert das Unternehmen IT-Dienstleistungen und Produkte mit zukunftsweisenden digitalen Technologien wie Künstlicher Intelligenz (KI), dem Internet der Dinge (IoT), Blockchain, Analytics, Digital Annealing sowie Cloud- und Sicherheitslösungen und schafft zusammen mit seinen Kunden und Partnern neue Werte. Das Produkt- und Service-Angebot kann passgenau auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten werden von der Konzeption bis hin zur Implementierung, dem Betrieb und der Orchestrierung von digitalen Ökosystemen.
In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat Fujitsu rund 5.000 Beschäftigte und verfügt mit über 10.000 Channel Partnern allein in diesen drei Ländern zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche. http://www.fujitsu.com/de/

Enno Hennrichs


Telefon: + 49 (0) 89 23031-627
E-Mail: Fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
Unternehmen: FleishmanHillard Germany GmbH


Datum: 19. October 2021
City: München

Top of Page