Fujitsu Software Infrastructure Manager (ISM)

Fujitsu Software Infrastructure Manager (ISM)

Um die geschäftlichen Erfordernisse nicht aus den Augen zu verlieren und einfach handeln zu können, bietet Fujitsu mit der FUJITSU Infrastructure Management (ISM) Software eine ideale Lösung. ISM vereinfacht den IT-Betrieb und das konsistente Management von Servern, Storage und Netzwerkgeräten. Das zentrale, anpassbare und intuitive Dashboard liefert Echtzeitansichten und -erkenntnisse. Profitieren Sie von einer realistischen 3D-Ansicht der Geräte, um die Temperatur, Fehlerzustände der Hardware und den Energieverbrauch zu kontrollieren und ein visuelles Abbild der Geräte zu erhalten. Das konfigurierbare Alarmmanagement gewährleistet einen ganzheitlichen Überblick über den gesamten Infrastrukturzustand und beinhaltet effiziente Benachrichtigungsoptionen bei Systemausfällen. Außerdem zeigt ISM die Firmware-Versionen aller Arten von Firmware und aller Komponenten in einer einzigen Ansicht und bietet ein Verfahren zur Aktualisierung aller Firmware-Arten in einem einzigen Prozess. Profitieren Sie von verringerten Kosten, kurzen Reaktionszeiten und Bedienungsfreundlichkeit für Ihr Rechenzentrum mit Fujitsus Infrastructure Manager.

ImgPlaceholder ImgPlaceholder ImgPlaceholder ImgPlaceholder
IT-Betrieb
Agilität
Betriebseffizienz
Für die Zukunft konzipiert

Reduzierter Aufwand für die Überwachung und Verwaltung des Rechenzentrums sowie verbesserte Richtlinienkonformität (Compliance) und Konsistenz durch Zentralisierung und Automatisierung.

Stets den aktuellen Status des Rechenzentrums zur Verfügung haben, um agile Entscheidungen treffen zu können. Eine zentralisierte Echtzeitkontrolle über die lokale oder verteilte Rechenzentrumsinfrastruktur, die dazu beiträgt, Engpässe und Systemfehler zu erkennen. Stellen Sie den Betrieb der Infrastruktur mit den neusten Softwareversionen sicher. Beschleunigung des Knoten-Einrichtungsprozesses durch automatisierte Identifizierung aller neuen Geräte, die zum Netzwerk hinzugefügt werden, sowie durch Ermittlung jeglicher Veränderungen an der Infrastruktur.

Verringerter Verwaltungsaufwand durch eine stärkere Automatisierung und verbesserte Verfügbarkeit der Infrastruktur bei gleichzeitiger Gewährleistung des gewünschten Sicherheitsniveaus. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine zentrale Kontroll- und Administrationsstelle in heterogenen Umgebungen. Steigern Sie das Tempo bei der Fehlersuche und optimieren Sie Ihr IT-Infrastrukturmanagement mit ISM.

ISM bietet die Geschwindigkeit und Skalierbarkeit, um alles zu bewältigen, von KMU-IT bis hin zu großen Rechenzentren. Dank einer Vielzahl von Funktionen unterstützt ISM die Richtlinien moderner Rechenzentren.

  • ImgPlaceholder
    IT-Betrieb
    Reduzierter Aufwand für die Überwachung und Verwaltung des Rechenzentrums sowie verbesserte Richtlinienkonformität (Compliance) und Konsistenz durch Zentralisierung und Automatisierung.
  • ImgPlaceholder
    Agilität
    Stets den aktuellen Status des Rechenzentrums zur Verfügung haben, um agile Entscheidungen treffen zu können. Eine zentralisierte Echtzeitkontrolle über die lokale oder verteilte Rechenzentrumsinfrastruktur, die dazu beiträgt, Engpässe und Systemfehler zu erkennen. Stellen Sie den Betrieb der Infrastruktur mit den neusten Softwareversionen sicher. Beschleunigung des Knoten-Einrichtungsprozesses durch automatisierte Identifizierung aller neuen Geräte, die zum Netzwerk hinzugefügt werden, sowie durch Ermittlung jeglicher Veränderungen an der Infrastruktur.
  • ImgPlaceholder
    Betriebseffizienz
    Verringerter Verwaltungsaufwand durch eine stärkere Automatisierung und verbesserte Verfügbarkeit der Infrastruktur bei gleichzeitiger Gewährleistung des gewünschten Sicherheitsniveaus. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine zentrale Kontroll- und Administrationsstelle in heterogenen Umgebungen. Steigern Sie das Tempo bei der Fehlersuche und optimieren Sie Ihr IT-Infrastrukturmanagement mit ISM.
  • ImgPlaceholder
    Für die Zukunft konzipiert
    ISM bietet die Geschwindigkeit und Skalierbarkeit, um alles zu bewältigen, von KMU-IT bis hin zu großen Rechenzentren. Dank einer Vielzahl von Funktionen unterstützt ISM die Richtlinien moderner Rechenzentren.

Produkt Video

Technische Daten

Profilverwaltung Ermöglicht eine vorlagenbasierte Bereitstellung mit Konfiguration für Hardwarekomponenten, einschließlich Administratorkennwörtern, SNMP, NTP-Einstellungen, RAID-Gruppen und Volumes, die als Profil gespeichert, kopiert und im Batch-Verfahren angewendet werden, um die automatische Installation zu steuern. Dies trägt zur Gewährleistung von Compliance, Konsistenz und gesteigerter Produktivität bei.
Massen-BS-Installation Einfache, schnelle Konfiguration und unbeaufsichtigte Installation von Betriebssystemen auf einer Vielzahl von Geräten; Erstellung und Ausführung von Skripts, die in der letzten Phase der Installationsreihenfolge verschiedene Konfigurationen festlegen.
Knoten-Verwaltung Erkennen und registrieren Sie Knoten in Ihrem Netzwerk. Verwalten und visualisieren Sie die Rack-Standorte auf den Etagen des Rechenzentrums und die Knotenpositionen innerhalb der Racks.
Überwachung der Systemintegrität Verfolgen und überwachen Sie den Systemzustand der gesamten Rechenzentrumsinfrastruktur. Durch die Konfiguration werden die Rack-Standorte auf der Etage oder im Rechenzentrum visualisiert, sodass Knoten intuitiv und effizient verwaltet werden können. Senken Sie die Überwachungskosten, indem Sie alle Fehlerberichte auf einem Server konsolidieren und an das Systemprotokoll senden.
Event Management Überwachen Sie die Benutzervorgänge auf der Basis von Ereignissen (SNMP-Traps), die von den bei ISM registrierten Geräten der IT-Infrastruktur des Rechenzentrums gesendet werden. Verfolgen Sie Parameter wie Einlasslufttemperatur, CPU-Auslastung und Leistungsaufnahme für jeden Knoten, um sicherzustellen, dass diese innerhalb der definierten Grenzwerte liegen.
Umsetzbare Erkenntnisse ausführen ISM bietet die Flexibilität, externe Skripte auszuführen, um angemessene Aktionen zur Gewährleistung der Systemverfügbarkeit, zur Reduzierung der Netzwerklast usw. durchzuführen.
Threshold Manager Liefert genaue Warnungen über die erreichten Auslastungsgrade der Knotenressourcen, damit aktuelle Leistungsprobleme schnell erkannt werden können und eine kontinuierliche Serviceerbringung sichergestellt ist.
Funktionen für die Power-Kappung und -Überwachung Leistungsdeckelungsfunktion für einzelne Geräte oder Gerätegruppen; Leistung der automatischen Energieverbrauchssteuerung durch Einstellen des oberen Grenzwerts des Stromverbrauchs und Einstellen der Priorität der Leistungsbegrenzung.
Bestandsverwaltung Sammeln Sie Informationen zu überwachten Knoten wie Seriennummer und Firmware-Version. Mit der erweiterten Suche stehen Ihnen zusätzliche Informationen aus dem verwalteten Bestand zur Verfügung. Die gesammelten Bestandsinformationen können im CSV-Format exportiert werden.
Mehrmandantenfähigkeit Weisen Sie jedem Benutzer oder jedem Knoten Zugriffsrechte auf der Grundlage der Nutzung zu, und verknüpfen Sie Benutzergruppen mit Knotengruppen. Beschränken Sie die Infrastruktur, die auf der Grundlage der Unternehmensrichtlinien benutzerorientiert überwacht werden kann, um die Sicherheit zu gewährleisten und die SLAs der Kunden zu erfüllen. Benutzer haben direkten und schnellen Zugriff auf iRMC mit einem Single Sign-On von ISM.
Anomalie-Erkennung Diese Funktion steht für bestimmte ISM V2.7.0 offiziell zur Verfügung. ISM wird daher die Daten nicht nur als Tool zur Schwellenwertüberwachung erfassen, sondern auch ungewöhnliche Trends durch einen speziellen Algorithmus erkennen. In EventView wird eine neue Registerkarte hinzugefügt und eine Meldung angezeigt, wenn ein ungewöhnlicher Trend erkannt wird. Darüber hinaus wird dem Benutzer eine Lösung für ungewöhnliche Trends empfohlen.
Analytik Sammeln und analysieren Sie Daten, um die Ursache von Systemausfällen und Leistungsproblemen mit dem konvergenten Rechenzentrum zu ermitteln, das beim ISM registriert ist. Das anpassbare Design-Layout hilft dabei, Prioritäten hervorzuheben und schnelle und proaktive Entscheidungen zu treffen.
Automatische Erkennung Beschleunigen Sie den Knoten-Einrichtungsprozess durch die automatisierte Identifizierung aller neuen PRIMERGY- oder PRIMEQUEST-Server oder PSWITCH, die zum Netzwerk hinzugefügt wurden.
Den virtuellen MAC/WWN konfigurieren Virtualisieren Sie LAN-, SAN-Netzwerk-, Fibre-Channel- und IO-Parameter, um die Komplexitätsschicht in aktuellen Netzwerkarchitekturen durch Virtualisierung physischer Netzwerkadressen und klare Trennung des Servermanagements vom LAN- und SAN-Management zu eliminieren.
Ressourcen-Pooling von MAC und WWN Unterstützung der Ressourcenpoolfunktion der virtuellen MAC- und WWN-Adresse. Der Benutzer kann einen Adressbereich definieren und eine ID zuweisen, wenn ein neues Profil erstellt wird. Gelöschte Profile werden freigegeben und neu zugewiesen.
Netzwerkzuordnung Erhalten Sie eine konsolidierte Ansicht der Netzwerktopologie, die automatisch die Netzwerkverbindungen zwischen mehreren Knoten in physischen und virtuellen Umgebungen anzeigt. Verfolgen Sie mögliche Netzwerküberlastungen und erkennen Sie Netzwerkausfälle im Voraus.
Analyse virtueller Netzwerke Bereitstellung einer Analyse virtueller Netzwerkpakete mit Einblicken in die Leistung virtueller Netzwerkports nach Portnummer und VMs. Kunden können Engpässe bei der Netzwerkleistung erkennen und proaktiv die Geschäftskontinuität sicherstellen.
Basismanagement zur Firmware Bestätigen Sie die Firmware-Versionen der einzelnen Knoten auf ISM-GUI, und führen Sie das Firmware-Update für mehrere Knoten gleichzeitig aus. Erhöhen Sie die Verfügbarkeit der Infrastruktur, indem Sie sicherstellen, dass die Systeme mit der neuesten Firmware laufen, und sorgen Sie dafür, dass keine Updates ausgelassen werden, indem Sie die Firmware der einzelnen Knoten per Batch-Verfahren verwalten. Planen Sie Firmware-Updates im Voraus, damit diese außerhalb der Spitzenzeiten ausgeführt werden können, und führen Sie mühelose Updates aus, ohne die Geschäftsabläufe zu beeinträchtigen. Reduzieren Sie die Benutzervorgänge bei der Vorbereitung von Firmware-Daten, indem Sie Firmware vom „Global Flash“ herunterladen oder z. B. eine Update-DVD in das ISM herunterladen.
Vorlagenmanagement Verwalten Sie das Repository der von der Update-DVD importierten Update-Module.
Leistungsüberwachung Langfristige Überwachung von Server-, Speicher- und Netzwerkressourcen; Auslastungsanalyse für bestimmte Komponenten; Hilfe bei der Erkennung von Ressourcenengpässen und bei der Gewährleistung von Service-Level.
Archiv-Management Gerätesystemprotokolle und BS-Ereignisprotokolle, die vom verwalteten Knoten automatisch zu geplanten Zeiten zur weiteren Prüfung und Analyse erfasst werden.
Protokollierung und Auditing Aufzeichnung von Benutzerereignissen, einschließlich der von Benutzern aufgerufenen Ressourcen, Ziel- und Quelladressen, Zeitstempel und Benutzeranmeldeinformationen.
Integration Packs ISM kann mit den folgenden Managementsystemen integriert werden: Microsoft Windows Admin Center, Microsoft SCOM, Microsoft SCVMM, VMware vCenter, VMware vRealize Operations Manager, VMware vRealize Orchestrator, Ansible, OpenStack
Hinweis: Die OpenStack-Integration beschränkt sich auf die Überwachung der OpenStack-Umgebung auf ISM.
RESTful API Verwalten Sie Knotenstatus- und Bestandsdaten mithilfe der REST-API. Verwenden Sie programmierbare APIs oder benutzerdefinierte Skripts, um Vorgänge auszuführen und in das vorhandene Managementsystem zu integrieren.

Infrastructure Manager Download


Device centric monitoring and management with the ISM Essential edition:
  • A quick start to efficient infrastructure management with converged monitoring and management capabilities free-of-charge
  • Easy upgrade path to ISM Advanced edition

Versatile multi node management with the ISM Advanced edition:
  • Fully featured version of ISM that provides comprehensive infrastructure management across multiple data centers
  • Licensed software with enterprise grade support