Fujitsu als Marktführer im neuen ISG Provider Lens Report nominiert

Auf einen Blick:
  • Der aktuellste Bericht des unabhängigen Analystenhauses ISG bestätigt Fujitsu als absoluten Vorreiter bei der Transformation der Arbeitswelt
  • Die eingehende Studie bietet Unternehmen rechtzeitige Orientierung, um sich an die neuen Anforderungen der Post-Pandemie Welt anzupassen 
  • ISG identifiziert Fujitsu als führenden Partnerkandidaten für alle Unternehmen, die eine von Mitarbeiter- und Kundenerfahrungen orientierte Transformation anstreben

München, 11. November 2021

Fujitsu wird im neuen ISG Provider Lens Report als führend im Bereich „Future of Work - Services and Solutions 2021“ genannt. Der Report wird vom weltweit führenden Technologieforschungs- und Beratungsunternehmen Information Services Group (ISG) veröffentlicht. Die führende Position von Fujitsu im ISG-Bericht wird für Australien, Deutschland, die nordischen Länder und Großbritannien in den Bereichen Workplace Strategy Transformation Services, Managed Digital Workplace Services - Large Accounts, Workplace Strategy Transformation Services und Managed Employee Experience Services bestätigt.

Fujitsu Deutschland wurde zum Leader im Bereich Managed Digital Workplace Services ernannt. Fujitsu betreibt aus Deutschland auch die Workplaces seiner Kunden für die DACH Region. 

Andy Davis, Head of Strategy, Work Life Shift, Global bei Fujitsu, kommentiert: „Dieser Bericht - und die Bestätigung der Führungsrolle von Fujitsu durch ISG - kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Die meisten Unternehmen weltweit führen derzeit eine umfassende Neubewertung dessen durch, was sie unter 'Arbeit' verstehen und wie sie die besten Talente gewinnen und binden können, um einen Mehrwert für ihr Unternehmen zu schaffen. Durch den Einsatz von Technologien, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen, kann die künfige Belegschaft integrativer und nachhaltiger werden. ISG identifiziert Fujitsu eindeutig als einen führenden Partner für alle Unternehmen, die eine Transformation des Arbeitsplatzes anstreben, die von Mitarbeiter- und Kundenerfahrungen getrieben wird."

Die ISG-Methode vergleicht Anbieter mit Kundenarchetypen zur Abstimmung der Fahigkeiten 
Ein wichtiger Aspekt der ISG-Methode ist der Abgleich von Anbietern mit Kundenarchetypen1, um die Kundenanforderungen mit den bekannten Fähigkeiten der Anbieter abzugleichen. Nach dieser Methode definiert ISG Fujitsu als führend in zwei entscheidenden Archetypen für die Zukunft der Arbeit:

Workplace Transformer bedeutet, dass ISG Fujitsu als gut geeignet für Kunden ansieht, die "offen für einen umfassenden Wandel in einem End-to-End-Prozess" sind. Kunden dieses Archetyps haben laut ISG ein zentrales Transformationsprogramm, das den physischen Arbeitsplatz, den digitalen Arbeitsplatz und den menschlichen Arbeitsplatz umfasst. Sie zielen darauf ab, Immobilien zu rationalisieren, die Belegschaft mit lokalen Experten zu globalisieren, sicherzustellen, dass die Lieferketten widerstandsfähig sind, und den Kunden hochgradig agile Arbeitsweisen zu bieten.

Experience Evangelist ist der zweite Archetyp, in dem ISG die besondere Stärke von Fujitsu erkennt. Dieser Archetyp ist für Unternehmen relevant, die sich auf Mitarbeiter konzentrieren, "die das Kerngeschäft für interne und externe Kunden erbringen". Hier werden neue Technologien benötigt, um die Work-Life-Balance positiv zu beeinflussen, flexibles Arbeiten zu ermöglichen und gleichzeitig die Kommunikation und Zusammenarbeit zu verbessern. Dem ISG-Bericht zufolge sind Unternehmen, die diesem Archetyp entsprechen, "offen dafür, sich neu vorzustellen, wie ihre Belegschaft Kunden weltweit bedienen kann, während sie gleichzeitig auf ein lokales Liefermodell verzichten".

Laut ISG sind die führenden Anbieter diejenigen, die sowohl die Attraktivität ihres Portfolios als auch ihre Wettbewerbsstärke nachweisen können. Um den begehrten Leadership-Status zu erreichen, müssen Anbieter nachweisliche Kompetenzen in den Bereichen Innovation, Leistung, Stabilität, Ökosystem, Geschäftsmodell, sowie eine starke Strategie und Vision aufweisen. Die Führungsposition von Fujitsu wird in mehreren Quadranten des ISG-Berichts bestätigt – in den Bereichen Workplace Strategy Transformation Services, Managed Digital Workplace Services – Large Accounts, Workplace Strategy Transformation Services und Managed Employee Experience Services.

Hinweise für Redakteure
1 Die Archetyp-Berichte von ISG untersuchen den Reifegrad des Outsourcings in seiner Gesamtheit, indem sie das sich ändernde Kaufverhalten auf der Nachfrageseite identifizieren und mit den sich entwickelnden Fähigkeiten auf der Angebotsseite abgleichen. Ein ISG Provider Lens™-Archetypenbericht basiert auf den globalen Fähigkeiten von Dienstleistungsunternehmen und fasst die relativen Fähigkeiten von Dienstleistungsanbietern und ihre Fähigkeit zusammen, die Anforderungen typischer und häufig anzutreffender Kategorien von Unternehmenskäufern (Archetypen) zu erfüllen. Jeder Archetyp repräsentiert einen einzigartigen Satz von geschäftlichen und technologischen Anforderungen und Herausforderungen.

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -dienstleistungen. Mit rund 126.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 20 20 (zum 31. März 20 21) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 3,6 Billionen Yen (34 Milliarden US Dollar). http://www.fujitsu.com/de/

Fujitsu in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Fujitsu unterstützt als führender Informations- und Telekommunikations Komplettanbieter seine Kunden bei allen Aspekten der digitalen Transformation. Dafür kombiniert das Unternehmen IT-Dienstleistungen und Produkte mit zukunftsweisenden digitalen Technologien wie Künstlicher Intelligenz (KI), dem Internet der Dinge (IoT), Blockchain, Analytics, Digital Annealing sowie Cloud- und Sicherheitslösungen und schafft zusammen mit seinen Kunden und Partnern neue Werte. Das Produkt- und Service-Angebot kann passgenau auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten werden von der Konzeption bis hin zur Implementierung, dem Betrieb und der Orchestrierung von digitalen Ökosystemen.
In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat Fujitsu rund 5.000 Beschäftigte und verfügt mit über 10.000 Channel Partnern allein in diesen drei Ländern zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche. http://www.fujitsu.com/de/

Enno Hennrichs


Telefon: +49 (0) 151 17390655
E-Mail: Fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
Unternehmen: FleishmanHillard Germany GmbH


Datum: 11. November 2021
City: München

Top of Page