Bessere Kreditprüfung und Betrugserkennung für die Finanzbranche: Galileo XAI von LARUS setzt auf Fujitsu AI Scoring-Plattform

München, 12. August 2021

Mit Galileo XAI haben der italienische Softwareanbieter LARUS Business Automation und Fujitsu eine innovative Lösung für die Finanzdienstleistungsbranche entwickelt. Sie vereint die Graphenplattform von LARUS mit Finplex EnsemBiz von Fujitsu - und ermöglicht damit eine hochpräzise Analyse von Graphenstrukturdaten, die mit herkömmlichen Technologien nicht möglich ist. Durch anspruchsvolle Analyse und maschinelles Lernen reduziert die Lösung potenzielle Risiken und Kosten ebenso wie sie illegale Transaktionen erkennt. 

Der Service Finplex EnsemBiz von Fujitsu für Finanzinstitute optimiert Kreditprüfungsprozesse und deckt betrügerische Forderungen auf. Mit zusätzlichen Funktionen auf Basis der KI-„Deep Tensor"-Technologie zur Analyse von Graphenstrukturdaten eignet sich Finplex EnsemBiz optimal für Anwendungen in der Finanzbranche. 

LARUS und Fujitsu arbeiten seit Januar 2020 im Rahmen mehrerer Proof-of-Concept-Projekte in der Finanzbranche zusammen, die unter anderem einer illegalen Verwendung von Kreditkarten, aber auch unrechtmäßigen Ansprüchen an die Kfz-Versicherung vorbeugen sollen. In beiden Fällen konnten höhere Erkennungsraten und entsprechend geringere Falsch-positiv-Raten realisiert werden.

LARUS plant die Einführung neuer Galileo-Angebote auch für andere Branchen und Behörden, vom Bildungswesen bis zur Pharmaindustrie. Fujitsu wird den Einsatz von Finplex EnsemBiz ebenfalls auf neue Anwendungen erweitern und damit komplexe Datenanalysen in weiteren Bereichen ermöglichen. 

>LARUS bietet die neue Galileo XAI-Lösung ab August an. Darüber hinaus wird Fujitsu den Kunden im japanischen Markt entsprechende Integrationsservices zur Verfügung stellen. In Europa steht der Termin für die Markteinführung der Lösung noch nicht fest. 

Die gesamte Pressemitteilung auf englisch finden Sie >> hier.

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -dienstleistungen. Mit rund 126.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 20 20 (zum 31. März 20 21) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 3,6 Billionen Yen (34 Milliarden US Dollar). http://www.fujitsu.com/de/

Fujitsu in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Fujitsu unterstützt als führender Informations- und Telekommunikations Komplettanbieter seine Kunden bei allen Aspekten der digitalen Transformation. Dafür kombiniert das Unternehmen IT-Dienstleistungen und Produkte mit zukunftsweisenden digitalen Technologien wie Künstlicher Intelligenz (KI), dem Internet der Dinge (IoT), Blockchain, Analytics, Digital Annealing sowie Cloud- und Sicherheitslösungen und schafft zusammen mit seinen Kunden und Partnern neue Werte. Das Produkt- und Service-Angebot kann passgenau auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten werden von der Konzeption bis hin zur Implementierung, dem Betrieb und der Orchestrierung von digitalen Ökosystemen.
In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat Fujitsu rund 5.000 Beschäftigte und verfügt mit über 10.000 Channel Partnern allein in diesen drei Ländern zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche. http://www.fujitsu.com/de/

Michael Erhard


Telefon: +49 (0)89 62060-1316
E-Mail: michael.erhard@fujitsu.com
Unternehmen: Fujitsu Central Europe

Enno Hennrichs


Telefon: + 49 (0) 89 23031-627
E-Mail: Fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
Unternehmen: FleishmanHillard Germany GmbH


Datum: 12. August 2021
City: München

Top of Page