GTM-THFHTKD
Skip to main content

FUJITSU PRIMERGY CX2550 M5

Keyboard shortcuts for the player:
  • F: Fullscreen
  • Esc: Exit fullscreen
  • ↑: Volume up
  • ↓: Volume down
  • ←: 5 sec. back
  • →: 5 sec. forward
  • Space: Play/Pause
  • S: Subtitle On/Off
Beim FUJITSU Server PRIMERGY CX2550 M5 handelt es sich um ein kostengünstiges System für den PRIMERGY CX400 M4 Multi-Node-Server, der mit Ihrem Wachstum Schritt hält und die Flexibilität bietet, sich an verschiedene HPC- und technische Computing-Workloads anpassen zu lassen. Dieser Dual-Socket-Serverknoten ist mit der neusten Prozessorgeneration der Intel® Xeon® Scalable Family ausgestattet. Zusätzlich zu den standardmäßigen DDR4-Speichermodulen können die neuen persistenten Speichermodule Intel® Optane™ DC auch in gemischten Konfigurationen eingesetzt werden. Im Gegensatz zum herkömmlichen DRAM bietet der neue persistente Speicher eine noch nie da gewesene Kombination aus hoher Kapazität, Erschwinglichkeit und Persistenz. Der Serverknoten kann sowohl mit standardmäßiger Luftkühlung als auch mit Flüssigkeitskühlung eingesetzt werden. Das PRIMERGY CX400 M4 Chassis kann mit bis zu vier CX2550 M5-Servern ausgestattet werden.

Merkmale & Vorteile

Merkmale Vorteile
Eine neue Dimension der Effizienz für Leistungsengpässe
  • Große Auswahl an verschiedenen Arten von Prozessoren der Intel® Xeon® Scalable Family. Jeder Prozessor bietet bis zu 28 Kerne, bis zu 56 Threads, 12 Speicherkanäle sowie 48 PCIe-Lanes pro Socket, was für eine erheblich höhere Leistung und Effizienz sorgt. Zusätzlich zur den bereits genannten Merkmalen wurde die Socket-Verbindungsgeschwindigkeit auf 10,4 GT/s gesteigert.

  • Gerüstet für die Zukunft und Datenwachstumsszenarien mit der Leistung von zwei Prozessoren – der Standard von morgen mit einer gesteigerten Rechenleistung. Verschiedene Innovationen machen diese neue CPU-Generation (Codename „Cascade Lake“) noch leistungsfähiger als die derzeitige Generation der Intel® Xeon® Scalable-Prozessoren, was eine solide Computing-Leistung und eine gesteigerte Speicherbandbreite für anspruchsvolle Workloads ermöglicht.
Gesteigerte DDR4-Speicherbandbreite
  • Bis zu 2048 GB DDR4-Speicher mit 16 DIMM-Steckplätzen. Die Intel Xeon Prozessoren unterstützen 6 Speicherkanäle pro Socket (2 Steckplätze pro Kanal) mit Unterstützung von schnellerem Speicher bis max. 2933 MT/s

  • Verbesserter DDR4-Speicher sorgt für eine höhere Bandbreite und einen geringeren Stromverbrauch. Die richtige Wahl für jede Anwendung.
Revolutionierender Speicher und Storage
  • Der persistente Speicher Intel® Optane™ DC ist eine innovative Speichertechnologie, die eine einzigartige Kombination aus kostengünstiger großer Kapazität und Persistenz (Nichtflüchtigkeit) bietet. Er revolutioniert die traditionelle Speicherhierarchie von Rechenzentren und bringt massive Datensätze näher zur CPU, um schneller Ergebnisse zu liefern. Neben der DDR4-Speichertechnologie werden bis zu 4 x Intel® Optane™ DC Persistent Memory NV-DIMM-Module pro Serverknoten für eine Gesamtspeicherkapazität von über 3,5 TB unterstützt.

  • Die persistente Speichertechnologie Intel® Optane™ DC, bereitgestellt mit dem Intel® Xeon® Scalable-Prozessor der nächsten Generation (Codename „Cascade Lake“), wird kritische Daten-Workloads nachhaltig verändern – von der Cloud und Datenbanken, bis hin zu In-Memory-Analysen und Content-Delivery-Netzwerken.
Verbesserung der Energie- und Kühlungseffizient
  • Mit 4 Knoten in einem 2-HE-Formfaktor unterstützt die Cool-central® Liquid Cooling Technology die Nutzung von Prozessoren mit höherer Wattleistung, die Energieeffizienz und Rackdichte der modernen Rechenzentren von heute.

  • Der CX2550 M5 ist mit Flüssigkeitskühlung ausgestattet und erlaubt es Kunden, die Anwendungs- und Workload-Leistung zu beschleunigen und dabei gleichzeitig die Energiekosten bei erheblich gesteigerter Rack-Dichte zu verringern.

Technische Details

ChipsatzIntel® C621
Mainboard-TypD 3853
D 3853
ProdukttypDual-Socket-Serverknoten (1 HE)
ProzessorIntel® Xeon® Prozessor der Scalable-Familie
Arbeitsspeicher8 GB - 3,5 TB, DIMM (DDR4 / DDR-T für nichtflüchtige Speichermodule)
SpeicherschutzErweitertes ECC, SDDC
Speicherlaufwerksschächtebis zu 2 x 2,5 Zoll (im PRIMERGY CX400 M4-Chassis)
bis zu 2 x 2,5"-HDD/SSD-Geräte können in CX400 M4 und 2 x M.2-Geräten im CX2550 M5-Knoten installiert werden
FestplattenlaufwerkHDD SATA, 1 TB, 2,5 Zoll
HDD SATA, 2 TB, 2,5 Zoll
HDD SATA, 1 TB, 2,5 Zoll
SSD SATA, 1,92 TB, 2,5 Zoll
SSD SATA, 3,84 TB, 2,5 Zoll
SSD SATA, 960 GB, 2,5 Zoll
SSD SATA, 128 GB
SSD SATA, 256 GB
SSD SATA, 240 GB, 2,5 Zoll
SSD SATA, 480 GB, 2,5 Zoll
SSD SATA, 1,92 TB, 2,5 Zoll
SSD SATA, 240 GB, 2,5 Zoll
SSD SATA, 3,84 TB, 2,5 Zoll
SSD SATA, 480 GB, 2,5 Zoll
SSD SATA, 7,68 TB, 2,5 Zoll
SSD SATA, 960 GB, 2,5 Zoll
Onboard-I/O-ControllerIntel® C621
8-Port RAID 0/1- oder RAID 5/6-Controller als Option
Intel® i210 Onboard
10/100/1000 Mbit/s Ethernet
IPMI 2.0-kompatibel, Integrierter Remote Management Controller (iRMC S5, 512 MB angeschlossener Speicher einschl. Grafikcontroller)
Trusted Platform Module (TPM)optionales TPM
Gewicht4,5 kg
SerververwaltungSerververwaltung und Infrastrukturmanagement
StandardmäßigeInfrastrukturmanager (ISM) Essential, Knoten-Management, Health-Statusüberwachung und Steuerung, Kapazitäts-/Treshold-Management, Power Management, Converged Management, Automatische Erkennung, Remote-Management, Update Management, Logging und Audit, ServerView Suite – (Control), ServerView Operations Manager (einschl. PDA und ASR & R), ServerView Agents und CIM Provider, ServerView Agentless Management, ServerView System Monitor, SVOM- Event Manager, ServerView RAID Manager, SVOM- Threshold Manager, Power Management (iRMC S5), Power Monitor (überwacht den Stromverbrauch), Storage Management (Server) mit SVOM/SV-RAID, ServerView Suite – (Maintain), iRMC S5 (Remote Management), Performance Management (SVOM), Asset Management, Primecollect, Customer Self Service, Online-Diagnose, ServerView Suite – (Integrate), ServerView Integration Packs für Microsoft System Center, VMware vCenter, VMware vRealize, Nagios und HP SIM
Empfohlener Service7 x 24, Antrittszeit: 4 Std. - Für Standorte außerhalb EMEA wenden Sie sich bitte an Ihren Fujitsu Partner vor Ort.

Komponenten

PSAS CP400i
Der SAS/SATA 8-Port-Host-Bus-Adapter PSAS CP400i bietet erweiterte Anschlussmöglichkeiten und maximale Leistung für High-End-Server und Anwendungen innerhalb von internem und externem Storage. Die Leistung basiert auf dem LSI SAS3008 IO-Controller, der die neusten Verbesserungen der SAS- und PCI-Express-3.0-Technologie beinhaltet.
PSAS CP400e
Der PSAS CP400e-Host-Bus-Adapter mit acht SAS/SATA-Ports bietet zahlreiche Anschlussmöglichkeiten und maximale Leistung für Highend-Server und Anwendungen im internen und externen Speicher. Die Leistung basiert auf dem LSI SAS9300 IO-Controller, der die neusten Erweiterungen der SAS- und PCI Express 3.0-Technologie umfasst.
PLAN EP MCX4-EN 100GbE QSFP28
Der FUJITSU PLAN EP MCX4-EN 100 GbE basiert auf der ConnectX®-4 EN (Single-Port) Network Interface Card von Mellanox. Der ConnectX-4 EN Netzwerk-Controller mit 100 GBit/s Netzwerkkonnektivität eignet sich für anspruchsvolle virtualisierte Infrastrukturen und liefert branchenweit führende Höchstleistungen für verschiedene Märkte und Anwendungen. Dank echter Hardware-basierter E/A-Isolation mit unübertroffener Skalierbarkeit und Effizienz werden kostengünstige und flexible Lösungen für Web 2.0, Cloud, Datenanalyse, Datenbanken und Speicherplattformen ermöglicht. 100-GBit-Ethernet (100GbE) ermöglicht die kostengünstige Skalierung von Netzwerk-Bandbreiten zur Unterstützung von Server- und Speicherlösungen der nächsten Generation für Cloud- und webskalierte Rechenzentrumsumgebungen.

FUJITSU PLAN EP MCX4-EN 100-GbE-Netzwerkkarten bieten fortschrittliche Ethernet-Lösungen für FUJITSU PRIMERGY- und PRIMEQUEST-Serversysteme mit Microsoft Windows Server 2016, Red Hat Enterprise Linux 7, SuSE Linux Enterprise Server 12, VMware ESXi 6.5. Konzipiert für das Betriebssystem SUSE Linux Enterprise Server 12 SP2 zur Unterstützung von Anwendungsfällen wie SAP HANA® sowie für das Betriebssystem Microsoft Windows Server 2016 zur Unterstützung von Anwendungsfällen wie Storage Spaces Direct und zertifiziert mit Premium- und Standard-SDDC-Kriterien (Software Defined Data Center).
PLAN EP MCX4-LX 25GbE SFP28
Die FUJITSU PLAN EP MCX4-LX 25 GbE basiert auf der ConnectX®-4 Lx EN (Dual-Port) Netzwerkkarte von Mellanox. Der ConnectX-4 Lx EN Netzwerk-Controller mit 10/25 GBit/s Netzwerkkonnektivität eignet sich für anspruchsvolle virtualisierte Infrastrukturen und liefert branchenweit führende Höchstleistungen für verschiedene Märkte und Anwendungen. Dank echter Hardware-basierter E/A-Isolation mit unübertroffener Skalierbarkeit und Effizienz werden kostengünstige und flexible Lösungen für Web 2.0, Cloud, Datenanalyse, Datenbanken und Speicherplattformen ermöglicht. 25-GB-Ethernet (25GbE) ermöglicht die kostengünstige Skalierung von Netzwerk-Bandbreiten zur Unterstützung von Server- und Speicherlösungen der nächsten Generation für Cloud- und webskalierte Rechenzentrumsumgebungen. 25 GbE ermöglicht eine einzige Switch-Lane-Verbindung, die der vorhandenen 10-GbE-Technologie ähnelt – liefert aber 2,5-mal mehr Bandbreite

Im Vergleich zu 40-GbE-Lösungen bietet die 25-GbE-Technologie eine hervorragende Switch-Port-Dichte, für die im Vergleich zu den 40 GbE mit vier Lanes nur eine einzige Switch Lane notwendig ist. FUJITSU PLAN EP MCX4-LX 25GbE Dual-Port 10/25 GbE-Netzwerkkarten bieten fortschrittliche Ethernet-Lösungen für FUJITSU PRIMERGY- und PRIMEQUEST-Serversysteme mit Microsoft Windows Server 2016, Red Hat Enterprise Linux 7, SuSE Linux Enterprise Server 12, VMware ESXi 6.5. Konzipiert für das Betriebssystem SUSE Linux Enterprise Server 12 SP2 zur Unterstützung von Anwendungsfällen wie SAP HANA® sowie für das Betriebssystem Microsoft Windows Server 2016 zur Unterstützung von Anwendungsfällen wie Storage Spaces Direct und zertifiziert mit Premium- und Standard-SDDC-Kriterien (Software Defined Data Center).
PLAN CP 2 x 1 Gbit Cu Intel® I350-T2
PLAN CP 2x1Gbit Cu Intel I350-T2Vertrauen Sie auf die Netzwerkkommunikation des neuen Ethernet-LAN-Adapters. Der neue Intel® I350-T2 Ethernet-LAN-Adapter, der auf der neusten Intel® 1GbE-Chip-Technologie basiert, bietet zwei Gigabit-Ethernet-Ports für 10/100/1000BaseT.
PLAN CP 4 x 1Gbit Cu Intel® I350-T4
PLAN-CP4x1Gbit-Cu-Intel-I350-T4Vertrauen Sie auf die Netzwerkkommunikation des neuen Ethernet-LAN-Adapters. Der neue Intel I350-T4 Ethernet-LAN-Adapter, der auf der neusten Intel® 1GbE-Chip-Technologie basiert, bietet vier Gigabit-Ethernet-Ports für 10/100/1000BaseT.