GTM-THFHTKD
Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2019 >
  6. Neu bei Fujitsu und Veeam: Sicherung von geschäftskritischen Daten wird noch einfacher

Neu bei Fujitsu und Veeam: Sicherung von geschäftskritischen Daten wird noch einfacher

München, 21. Mai 2019

Auf einen Blick:

  • Vereinfachte Backup-Prozesse für virtuelle Maschinen gewährleisten hohe Verfügbarkeit geschäftskritischer Infrastrukturen – sowohl vor Ort im Unternehmen als auch in der Cloud
  • Erweiterte Partnerschaft bietet Cloud Data Management-Lösungen von Veeam für das ETERNUS Storage-Portfolio von Fujitsu
Fujitsu und Veeam haben ihre Partnerschaft erweitert, um Backup- und Recovery-Prozesse für Unternehmen zu vereinfachen, die geschäftskritische virtuelle Maschinen im Rechenzentrum betreiben. Dadurch wird nicht nur die Verfügbarkeit von Daten erhöht, die Daten können nach Notfällen und ungeplanten Systemausfällen auch schneller wiederhergestellt werden. Die vielfältigen Fujitsu ETERNUS Storage-Infrastrukturen in Kombination mit der führenden Cloud Data Management-Lösung Veeam Availability Suite unterstützen Unternehmen dabei, ihre Geschäftsprozesse reibungslos am Laufen zu halten.

Mit der zunehmenden Verlagerung von Daten und wichtigen Applikationen in virtualisierte Computing-Umgebungen seitens der Unternehmen steigt die Notwendigkeit, diese virtualisierten Umgebungen durch schnellere Backup- und Recovery-Infrastrukturen stärker abzusichern. Fujitsu und Veeam haben zusammen Lösungen entwickelt, mit denen der Backup- und Wiederherstellungsprozess von virtuellen Maschinen in Live-Produktionsumgebungen – sowohl vor Ort im Unternehmen als auch in der Cloud – erheblich vereinfacht und automatisiert werden kann. Bisher ist dies für viele Unternehmen eine Herausforderung.

Mit dem Storage Snapshot Plug-in von Veeam für die All-Flash Storage-Lösung Fujitsu ETERNUS AF und die Hybrid Storage-Lösung Fujitsu ETERNUS DX können Unternehmen mithilfe von Snapshots komplette Backups und Kopien von virtuellen Maschinen erstellen – so oft sie möchten und mit geringen bis gar keinen Auswirkungen auf ihre Produktivumgebung. Diese fortschrittliche Data Protection-Fähigkeit schließt die Lücke zwischen dem Recovery Point Objective (RPO) und Recovery Time Objective (RTO)1. Dadurch wird eine hohe Verfügbarkeit der Daten zu jeder Zeit sowie Geschäftskontinuität bei unerwarteten Ausfällen gewährleistet.

Die erweiterte Partnerschaft zwischen Fujitsu und Veeam ist der nächste logische Schritt der Zusammenarbeit. Die beiden Storage-Experten haben zuvor bereits die Veeam Data Mover Software in die Fujitsu ETERNUS CS800 S7 Data Protection Appliance integriert, um Backup- und Recovery-Prozesse zu beschleunigen. Darüber hinaus wurde die Veeam Data Mover Software in die ETERNUS LT140 und LT260 Tape-Systeme von Fujitsu integriert. Diese sorgt für eine reibungslose Tape-Archivierung von virtuellen Maschinendaten, was insbesondere aus Compliance-Gründen und für die langfristige Datenspeicherung erforderlich ist.

Durch das Hinzufügen des Veeam Storage Snapshot Software-Plug-ins zu den Fujitsu ETERNUS DX und AF Systemen können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Daten stets verfügbar, geschützt und nutzbar sind, von der Produktion bis hin zum Archiv.

Weitere Informationen rund um die Zusammenarbeit von Fujitsu und Veeam sowie das Storage Snapshot Software-Plug-in erhalten Interessierte während des VeeamON Forums, das am 5. Juni 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden stattfindet.

Preise und Verfügbarkeit
Das Veeam Storage Snapshot Software-Plug-in für die Fujitsu ETERNUS DX und AF Arrays ist kostenlos und steht ab sofort hier zum Download zur Verfügung.

1 Recovery Point Objective (RPO) und Recovery Time Objective (RTO) sind entscheidende Parameter für einen effektiven Notfallwiederherstellungs- und Datenschutzplan. Das RPO bezieht sich auf die Dauer der Ausfallzeit, bis das Unternehmen Schaden davon nimmt, während sich das RTO auf die Zeit bezieht, die benötigt wird, um Daten nach einem Ausfall wiederherzustellen. 

Weitere Informationen über die Zusammenarbeit und Lösungen von Fujitsu und Veeam erhalten Sie unter:

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -dienstleistungen. Mit rund 132.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2018 (zum 31. März 2019) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4 Billionen Yen (36 Milliarden US-Dollar). http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu Central Europe (CE)

Fujitsu unterstützt als führender Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter seine Kunden bei allen Aspekten der digitalen Transformation. Dafür kombiniert das Unternehmen IT-Dienstleistungen und Produkte mit zukunftsweisenden digitalen Technologien – wie Künstlicher Intelligenz (KI), dem Internet der Dinge (IoT), Blockchain, Analytics, Digital Annealing sowie Cloud- und Sicherheitslösungen – und schafft zusammen mit seinen Kunden und Partnern neue Werte. Das Produkt- und Service-Angebot kann passgenau auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten werden – von der Konzeption bis hin zur Implementierung, dem Betrieb und der Orchestrierung von digitalen Ökosystemen. In der Region Central Europe (Deutschland, Österreich, Schweiz) erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2017 (zum 31. März 2018) mit circa 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro. Mit über 10.000 Channel-Partnern in Central Europe verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/de/

Enno Hennrichs

Telefon: Telefon: + 49 (0) 89 23031-627
E-Mail: E-Mail: Fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
Unternehmen: FleishmanHillard Germany GmbH

Datum: 21. Mai 2019
City: München