GTM-THFHTKD
Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2018 >
  6. SAP Standard Application Benchmarks: Fujitsu setzt Maßstäbe bei virtualisierten Scale-out-Systemen für SAP HANA

SAP Standard Application Benchmarks: Fujitsu setzt Maßstäbe bei virtualisierten Scale-out-Systemen für SAP HANA

18. Mai 2018

Unternehmen, die SAP HANA nutzen, haben neue Möglichkeiten, leistungsstarke und zertifizierte Scale-out-Systeme für ihre unternehmenskritischen virtualisierten Infrastrukturen in ihren Rechenzentren einzusetzen. Dank neuer Zertifizierungen für Fujitsu PRIMEQUEST durch SAP profitieren sie von deutlich mehr Spielraum bei der Verarbeitung großer Datenmengen mit SAP HANA. 

SAP Standard Application Benchmarks wurden entwickelt, um Partner und Kunden bei der Identifikation der optimalen Hardware-Konfigurierung für ihre spezifischen Anforderungen zu unterstützen – auf Basis strenger SAP-Standards bei Datendurchsatz, Geschwindigkeit und Skalierbarkeit. Die Benchmark-Version 2 für SAP Business Warehouse (SAP BW) Edition für SAP HANA erfasst präzise die Fähigkeit jedes Systems zur Verarbeitung großer Workloads auf SAP HANA und maximiert damit das operative Potenzial von SAP HANA-Umgebungen. Erst unlängst hat Fujitsu erfolgreich die Benchmark-Bedingungen mit den PRIMEQUEST 2800B3-Servern erfüllt, auf denen SAP HANA auf der Virtualisierungslösung VMware vSphere 6.5 sowie auch nicht-virtualisiert läuft. Die Benchmark-Ergebnisse mit je vier sowie acht SAP HANA Nodes wurden komplett von SAP1 zertifiziert. 

In der Folge gab SAP den Support für die aktuellste Version von VMware vSphere 6.5 for SAP HANA mit einem Scale-out mit bis zu 16 Nodes bekannt. Damit ist eine maximale Performance in SAP HANA-Umgebungen mit bis zu 64 (16x4) TB System-RAM gewährleistet. Die VMware vSphere-Lösung basiert auf dem Fujitsu Integrated System PRIMEFLEX for SAP HANA².

Die von Fujitsu unterstützte SAP BW Application, Edition for SAP HANA, trägt maßgeblich zur Erhöhung des Return on Investment bei und sorgt durch die flexible Allokation von Systemressourcen bei SAP HANA Scale-out-Implementierungen für eine zuverlässige Geschäftskontinuität. Die erforderliche Skalierbarkeit wird dabei durch 4- oder 8-Socket High-End Fujitsu PRIMERGY bzw. PRIMEQUEST-Systeme gewährleistet.

Preise und Verfügbarkeit

Das Fujitsu Integrated System PRIMEFLEX for SAP HANA auf Basis von PRIMERGY oder PRIMEQUEST Servern und VMware vSphere 6.5 kann ab sofort direkt von Fujitsu sowie von Fujitsu SELECT Channel-Partnern bezogen werden. Die Lösungen (inkl. VMware-Lizenzen und Rund-um-die-Uhr-Support) sind zu Preisen ab 62.000 EUR (empfohlener Listenpreis zzgl. Mehrwertsteuer) erhältlich.

Weitere Informationen

Fujitsu is an SAP global technology partner, an SAP global services partner and an SAP-certified provider of hosting services. Fujitsu and VMware have co-developed joint solutions throughout a 15-year strategic partnership.

1 Benchmark details:
Certification number 2018007: SAP BW, edition for SAP HANA version 2, 4 x FUJITSU Server PRIMEQUEST 2800B3 with 8 processors/176 cores/352 threads, Intel Xeon processor E7-8800 v4, 8 VMs on VMware vSphere 6.5, 10,400,000,000 initial records, 116169 seconds total runtime of data load/transformation, 7239 query executions per hour, 240 seconds total runtime of complex query phase.

Certification number 2017052: SAP BW, edition for SAP HANA version 2, 4 x FUJITSU Server PRIMEQUEST 2800B3 with 4 processors/88 cores/176 threads, Intel Xeon processor E7-8800 v4, 4 VMs on VMware vSphere 6.5, 3,900,000,000 initial records, 61418 seconds total runtime of data load/transformation, 5772 query executions per hour, 254 seconds total runtime of complex query phase.

Certification number 2017051: SAP BW, edition for SAP HANA version 2, 4 x FUJITSU Server PRIMEQUEST 2800B3 with 4 processors/88 cores/176 threads, Intel Xeon processor E7-8800 v4, not virtualized, 3,900,000,000 initial records, 56174 seconds total runtime of data load/transformation, 6405 query executions per hour, 256 seconds total runtime of complex query phase.

All benchmarks ran on three-tier configurations with SUSE Linux Enterprise 12, SAP NetWeaver® 7.50, SAP HANA 1.0. For more details see http://www.sap.com/benchmark.

2Fujitsu Integrated System PRIMEFLEX for SAP HANA is an all-in-one infrastructure solution for fast and secure SAP HANA deployments. At the core of this infrastructure, the 8-socket Fujitsu Server PRIMEQUEST 2800B offers unprecedented performance and memory capacity combined with high reliability for business-critical workloads. This makes it ideal for big data applications and in-memory databases like SAP HANA. The server’s hardware architecture allows in-system upgrades to up to eight CPUs, as well as the capability to double the RAM resources as needed, allowing customers to exploit the full potential of their PRIMEFLEX for SAP HANA environments.

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 140.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2017 (zum 31. März 2018) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,1 Billionen Yen (39 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu Central Europe (CE)

Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2017 (zum 31. März 2018) mit circa 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro.
Mit über 10.000 Channel-Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu EMEIA

Fujitsu fördert eine Human Centric Intelligent Society, in der Innovation durch die Integration von Menschen, Informationen und Infrastruktur geschaffen wird. In der Region EMEIA (Europa, Naher Osten, Indien und Afrika) engagieren sich 28.000 Mitarbeiter für die digitale Co-creation, indem sie Geschäftsexpertise mit digitaler Technologie verbinden und neuen Mehrwert für Partner und Kunden schaffen. Fujitsu ermöglicht die digitale Transformation seiner Kunden mit Services, die sich auf Künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge und Cloud fokussieren – unterstützt durch IT-Sicherheit. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/fts/about/

Enno Hennrichs

Telefon: Telefon: + 49 (0) 89 23031-627
E-Mail: E-Mail: Fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
Unternehmen: FleishmanHillard Germany GmbH

Datum: 18. Mai 2018