FUJITSU Server PRIMERGY TX1330 M4

FUJITSU Server PRIMERGY TX1330 M4

  • Neuste Prozessoren der Intel® Xeon® E-2200/ E-2100 Produktfamilie plus 128 GB DDR4-RAM mit 2.666 MT/s
  • Ideal für standardmäßige Workloads von kleinen und mittleren Unternehmen (Infrastruktur-, Kollaborations-, Industrieanwendungen) sowie speicherhungrige Deployments
  • Sicherer Storage mit hoher Kapazität - 24 Laufwerke in verschiedenen Konfigurationen
  • Schon heute für die Zukunft gerüstet - 4 x PCI Gen3-Steckplätze, eine Reihe von zukunftsweisenden Upgrade- und BS-Optionen sowie ein Rack-Upgrade-Kit
  • Gesteigerte Zuverlässigkeit per Design, einschließlich redundanter Netzteile sowie der neusten Managementsoftware, darunter iRMC S5 und die Fujitsu Software ISM

ImgPlaceholder ImgPlaceholder ImgPlaceholder ImgPlaceholder
Zukunftsweisende Technologie für eine vielseitige Workload-Leistung
Für die Zukunft gerüstet sowie Funktionen für eine verlängerte Nutzung
Im Hinblick auf erweiterte Einsatzszenarien und Effizienz konzipiert
Umfassende Serververwaltungsfunktionen und einfache Wartung

Mit den Intel® Xeon® E-2200 Prozessoren, die dem Server maximale Leistung liefern, lässt sich die Rechenleistung und Speicherkapazität des Servers für die meisten entsprechend dimensionierten Standard-Workloads aller Branchen optimieren. Die Workloads können von adäquat dimensionierten, über individuelle bis hin zu virtualisierten Multi-App-Umgebungen reichen, einschließlich Workloads wie File/Print, E-Mail, ERP/CRM, Messaging, zentralisierte Datenspeicherung und branchenspezifische Anforderungen. Durch die neue, höhere Anzahl an Kernen, schnellere Prozessoren und die doppelte Arbeitsspeicherkapazität eignen sich diese Server für wesentlich leistungsfähigere Anwendungen als die vorherige Generation. Und hinsichtlich Storage und Networking ermöglichen NVMe-Laufwerke eine ultraschnelle Speicherung für Anwendungen mit niedriger Latenz. Gleichzeitig bietet die enorme Speicherkapazität des Servers eine sichere, kostengünstige Möglichkeit zur Konsolidierung und Verwaltung großer Datensätze in Verbindung mit Wachstumspotential. Das redundante LAN sorgt für eine sofort einsatzbereite, zuverlässige Datenverbindung. Zukunftsweisende Optionen wie 10/25-Gb- oder Fiber-Channel-Netzwerkkarten bieten hohe Datenübertragungsraten für anspruchsvolle Umgebungen, wie virtualisierte Umgebungen oder zentralisierter Storage.

PCI-Erweiterungssteckplätze ermöglichen zeitnahe, kostengünstige Aufrüstungen entsprechend Ihrem Geschäftswachstum. Rüsten Sie den Server mit einer Grafikkarte oder mit Fujitsu RAID-Controllern für eine zuverlässige Datenspeicherung oder mit zukunftsweisenden Netzwerkoptionen für eine nahtlose Datenübertragung auf. Ein Rack-Kit sorgt außerdem für Investitionsschutz, denn Kunden können, wenn ihr Unternehmen wächst, mehrere PRIMERGY TX1330 M4 Server in ein Rack einbauen. Wenn es um effektive Boot-Optionen geht, wählen Sie aus kostengünstigen und zuverlässigen, gespiegelten SATA-Modulen oder nutzen Sie High-Speed-NVMe-Geräte; und Dual-microSD-Module unterstützen gespiegeltes Booten für VMware ESXi. Eine Technologieauffrischung mit neuem High-Speed-USB ist ideal für die neueste Generation an Peripheriegeräten.

Gut für die Umwelt und Ihr Unternehmen – die hoch effizienten, redundanten Netzteile zeichnen sich durch eine gesteigerte Zuverlässigkeit und einen geringen Energieverbrauch aus. Die Battery Backup Unit schützt Ihre wertvolle Investition, indem sie bei einem Stromausfall eine verlängerte Betriebszeit des Servers und ein sicheres Herunterfahren unterstützt. Die Luftströmung und die Cool-safe® Advanced Thermal Design Technologie sorgen für einen erweiterten Temperaturbereich (5 °C bis 45 °C) sowie verringerte Geräuschemissionen, so dass sich der Server gut für den Einsatz in öffentlichen Bereichen eignet.

Verringern Sie die Arbeitslast Ihres IT-Administrators, indem Sie das Servermanagement mithilfe einer umfassenden Software-Suite vereinfachen, die den iRMC S5 und die Fujitsu ServerView Suite beinhalten kann. Diese enthält Tools für die Installation und das Deployment, die permanente Statusüberwachung und Steuerung. Das neue ISM Essential ist kostenlos und bietet eine Überwachung konvergenter Infrastrukturen sowie ein Servermanagement. Die verbesserte Wartungsfähigkeit ermöglicht einen schnellen und komfortablen Zugang zu kritischen Komponenten.

  • ImgPlaceholder
    Zukunftsweisende Technologie für eine vielseitige Workload-Leistung
    Mit den Intel® Xeon® E-2200 Prozessoren, die dem Server maximale Leistung liefern, lässt sich die Rechenleistung und Speicherkapazität des Servers für die meisten entsprechend dimensionierten Standard-Workloads aller Branchen optimieren. Die Workloads können von adäquat dimensionierten, über individuelle bis hin zu virtualisierten Multi-App-Umgebungen reichen, einschließlich Workloads wie File/Print, E-Mail, ERP/CRM, Messaging, zentralisierte Datenspeicherung und branchenspezifische Anforderungen. Durch die neue, höhere Anzahl an Kernen, schnellere Prozessoren und die doppelte Arbeitsspeicherkapazität eignen sich diese Server für wesentlich leistungsfähigere Anwendungen als die vorherige Generation. Und hinsichtlich Storage und Networking ermöglichen NVMe-Laufwerke eine ultraschnelle Speicherung für Anwendungen mit niedriger Latenz. Gleichzeitig bietet die enorme Speicherkapazität des Servers eine sichere, kostengünstige Möglichkeit zur Konsolidierung und Verwaltung großer Datensätze in Verbindung mit Wachstumspotential. Das redundante LAN sorgt für eine sofort einsatzbereite, zuverlässige Datenverbindung. Zukunftsweisende Optionen wie 10/25-Gb- oder Fiber-Channel-Netzwerkkarten bieten hohe Datenübertragungsraten für anspruchsvolle Umgebungen, wie virtualisierte Umgebungen oder zentralisierter Storage.
  • ImgPlaceholder
    Für die Zukunft gerüstet sowie Funktionen für eine verlängerte Nutzung
    PCI-Erweiterungssteckplätze ermöglichen zeitnahe, kostengünstige Aufrüstungen entsprechend Ihrem Geschäftswachstum. Rüsten Sie den Server mit einer Grafikkarte oder mit Fujitsu RAID-Controllern für eine zuverlässige Datenspeicherung oder mit zukunftsweisenden Netzwerkoptionen für eine nahtlose Datenübertragung auf. Ein Rack-Kit sorgt außerdem für Investitionsschutz, denn Kunden können, wenn ihr Unternehmen wächst, mehrere PRIMERGY TX1330 M4 Server in ein Rack einbauen. Wenn es um effektive Boot-Optionen geht, wählen Sie aus kostengünstigen und zuverlässigen, gespiegelten SATA-Modulen oder nutzen Sie High-Speed-NVMe-Geräte; und Dual-microSD-Module unterstützen gespiegeltes Booten für VMware ESXi. Eine Technologieauffrischung mit neuem High-Speed-USB ist ideal für die neueste Generation an Peripheriegeräten.
  • ImgPlaceholder
    Im Hinblick auf erweiterte Einsatzszenarien und Effizienz konzipiert
    Gut für die Umwelt und Ihr Unternehmen – die hoch effizienten, redundanten Netzteile zeichnen sich durch eine gesteigerte Zuverlässigkeit und einen geringen Energieverbrauch aus. Die Battery Backup Unit schützt Ihre wertvolle Investition, indem sie bei einem Stromausfall eine verlängerte Betriebszeit des Servers und ein sicheres Herunterfahren unterstützt. Die Luftströmung und die Cool-safe® Advanced Thermal Design Technologie sorgen für einen erweiterten Temperaturbereich (5 °C bis 45 °C) sowie verringerte Geräuschemissionen, so dass sich der Server gut für den Einsatz in öffentlichen Bereichen eignet.
  • ImgPlaceholder
    Umfassende Serververwaltungsfunktionen und einfache Wartung
    Verringern Sie die Arbeitslast Ihres IT-Administrators, indem Sie das Servermanagement mithilfe einer umfassenden Software-Suite vereinfachen, die den iRMC S5 und die Fujitsu ServerView Suite beinhalten kann. Diese enthält Tools für die Installation und das Deployment, die permanente Statusüberwachung und Steuerung. Das neue ISM Essential ist kostenlos und bietet eine Überwachung konvergenter Infrastrukturen sowie ein Servermanagement. Die verbesserte Wartungsfähigkeit ermöglicht einen schnellen und komfortablen Zugang zu kritischen Komponenten.

Produkt Video

Technische Daten

Chipsatz Intel® C246
Mainboard-Typ D3673
Produkttyp Mono-Socket-Tower-Server
Prozessor Intel® Xeon® E-2200 Prozessorfamilie, Intel® Xeon® E-2100 Prozessorfamilie, Intel® Pentium®-Prozessor, Intel® Core™ i3-Prozessor
Arbeitsspeicher 4 GB - 128 GB, DIMM (DDR4)
Speichersteckplätze 4
Speicherschutz ECC
Laufwerke (optional) DVD-ROM, Halbe Höhe, SATA I
DVD Super Multi, Halbe Höhe, SATA I
DVD supermulti, ultraslim, SATA I
Blu-ray Disc™ Triple Writer, Ultraslim, SATA I
RDX-Laufwerk, 100 MB/s, 320 GB, 500 GB, 1 TB, 2 TB, USB 3.0
LTO6HH Ultrium, 160 MB/s, 2,500 GB, SAS 6Gb/s
LTO7HH Ultrium, 300 MB/s, 2,500 GB, SAS 6Gb/s
LTO7HH Ultrium, 300 MB/s, SAS 6Gb/s
PCI-Express 3.0 x4 1 x Volle Höhe, bis zu 168 mm Länge
PCI-Express 3.0 x8 2 x Volle Höhe, bis zu 240 mm Länge gekerbt
Bedienbare Laufwerkschächte 3 x 5,25/1,6 Zoll
3 x 5,25/1,6 Zoll für 1 x Backup-Laufwerk + 1 x ODD
Bedienbare Laufwerkschächte nicht verfügbar bei maximaler Konfiguration der Speicherlaufwerke
Optionale bedienbare Laufwerke Alle möglichen Optionen sind im relevanten Systemkonfigurator beschrieben.
Speicherlaufwerksschächte 3,5 Zoll oder 2,5 Zoll Hot-plug-SAS/SATA
Max. 4 x 3,5 Zoll oder 8 x 2,5 Zoll
Max. 12 x 3,5 Zoll oder 24 x 2,5 Zoll
LAN-Controller Intel® i210 Onboard
2 x 10/100/1000 Mbit/s Ethernet
Remote-Management Integrierter Remote Management Controller (iRMC S5, 512 MB angeschlossener Speicher einschl. Grafikcontroller), IPMI 2.0-kompatibel
USB-Anschlüsse 4 (2 x intern, 2 x extern vorne, USB 3.0 auch bekannt als USB 3.1 Gen 1). Der Server verfügt außerdem über 2 x externe hintere USB 3.1 Gen-2-Ports
Grafik 1 analoge Grafikschnittstelle über iRMC (bis zu 1600 x 1200 oder 1920 x 1080 bei 16 bpp)
Management-LAN (RJ45) 1 x dedizierter Management-LAN-Port für iRMC S5 (10/100/1000 Mbit/s), Management-LAN-Verkehr kann auf Shared Onboard Gbit-LAN-Port geleitet werden
Trusted Platform Module (TPM) TPM 2.0-Modul (optional)
Netzteilkonfiguration 1 x Standard, 1 x hot-plug-fähig, 2 x hot-plug-fähig redundant, 1 x hot-plug-fähig + 1 x interne Fujitsu FJBU Battery Backup Unit (abhängig vom
Modell)
Wirkleistung (max. Konfiguration) 231 W
Gewicht Rack: 13 kg - 25 kg; Tower: 15 kg - 28 kg kg
Rack (B x T x H) 483 x 495 x 175 mm
Floorstand (B x T x H) 177 x 560 x 455 mm
Einbautiefe, Rack 543 mm
DC Infrastructure Management Infrastrukturmanager (ISM)
Essential
Advanced
Serververwaltung Infrastrukturmanager (ISM)
Essential
Advanced, ServerView Suite
Betriebssystem http://docs.ts.fujitsu.com/dl.aspx?id=d4ebd846-aa0c-478b-8f58-4cfbf3230473
Garantiedauer 1 Jahr
Garantieart On-Site-Garantie
Servicelebenszyklus 5 Jahre nach Ende der Produktlebensdauer
Service-Weblink http://www.fujitsu.com/fts/services
Support Pack Optionen Global verfügbar in den wichtigsten Geschäftsbereichen:
9 x 5, Antrittszeit nächster Arbeitstag
9 x 5, 4 Stunden Reaktionszeit vor Ort (je nach Land)
24 x 7, 4 Stunden Reaktionszeit vor Ort (je nach Land)
Empfohlener Service 7x24, Reaktionszeit vor Ort: 4 Std. - Für Standorte außerhalb EMEA wenden Sie sich bitte an Ihren Fujitsu-Partner vor Ort.
Support Pack Optionen Global verfügbar in den wichtigsten Geschäftsbereichen:
9 x 5, Antrittszeit nächster Arbeitstag
9 x 5, 4 Stunden Reaktionszeit vor Ort (je nach Land)
24 x 7, 4 Stunden Reaktionszeit vor Ort (je nach Land)
Empfohlener Service 7x24, Reaktionszeit vor Ort: 4 Std. - Für Standorte außerhalb EMEA wenden Sie sich bitte an Ihren Fujitsu-Partner vor Ort.

Komponenten

Fujitsu PSAS CP400i

Der SAS/SATA 8-Port-Host-Bus-Adapter PSAS CP400i bietet erweiterte Anschlussmöglichkeiten und maximale Leistung für High-End-Server und Anwendungen innerhalb von internem und externem Storage. Die Leistung basiert auf dem LSI SAS3008 IO-Controller, der die neusten Verbesserungen der SAS- und PCI-Express-3.0-Technologie beinhaltet.

FUJITSU PLAN EP MCX4-LX 25GbE SFP28

Der FUJITSU PLAN EP MCX4-LX 25 GbE basiert auf der ConnectX®-4 Lx EN (Dual-Port) Netzwerkkarte von Mellanox. Der ConnectX-4 Lx EN Netzwerk-Controller mit 10/25 Gb/s Netzwerkkonnektivität eignet sich für anspruchsvolle virtualisierte Infrastrukturen und liefert branchenweit führende Höchstleistungen für verschiedene Märkte und Anwendungen. Dank echter hardware-basierter I/O-Isolation mit unübertroffener Skalierbarkeit und Effizienz werden kostengünstige und flexible Lösungen für Web 2.0, die Cloud, Datenanalysen, Datenbanken und Speicherplattformen ermöglicht. 25-Gb-Ethernet (25 GbE) ermöglicht eine kostengünstige Skalierung von Netzwerkbandbreite zur Unterstützung von Server- und Storage-Lösungen der nächsten Generation, die in Cloud- und Web-Scale-Rechenzentrumsumgebungen residieren. Das 25 GbE resultiert in einer einzigen Switch-Lane-Verbindung ähnlich zur vorhandenen 10-GbE-Technologie — bietet jedoch eine 2,5 mal größere Bandbreite.

Im Vergleich zu 40-GbE-Lösungen zeichnet sich die 25-GbE-Technologie durch eine überragende Switch-Port-Dichte aus, weil sie nur eine einzige Switch-Lane benötigt gegenüber vier Lanes bei 40 GbE. FUJITSU PLAN EP MCX4-LX 25GbE Dual-Port 10/25 GbE-Netzwerkkarten bieten zukunftsweisende Ethernet-Lösungen für FUJITSU PRIMERGY und PRIMEQUEST Serversysteme mit Microsoft Windows Server 2016 und 2012 R2, Red Hat Enterprise Linux 7, SuSE Linux Enterprise Server 12, VMware ESXi 6.5. Konzipiert für das Betriebssystem SUSE Linux Enterprise Server 12 SP2 zur Unterstützung von Anwendungsfällen wie SAP HANA® sowie für das Betriebssystem Microsoft Windows Server 2016 zur Unterstützung von Anwendungsfällen wie Storage Spaces Direct und zertifiziert gemäß Premium- und Standard-SDDC-Kriterien (Software Defined Data Center).

FUJITSU PLAN EP QL41212 25/10GbE SFP28

Der Fujitsu PLAN EP QL41212 basiert auf Caviums QLogic® FastLinQ™ QL41212HLCU Dual-Port-RDMA-Netzwerkadapter. Dieser intelligente Ethernet-Adapter verwendet QLogics Technologie der achten Generation, um pro Port eine Ethernet-Leistung von echten 10/25 Gb pro Sekunde (10/25 Gbit/s) zu liefern. Integriertes, zukunftsweisendes Networking beseitigt I/O-Engpässe und spart CPU-Zyklen. 25-Gb-Ethernet (25 GbE) ermöglicht eine kostengünstige Skalierung von Netzwerkbandbreite zur Unterstützung von Server- und Storage-Lösungen der nächsten Generation, die in Cloud- und Web-Scale-Rechenzentrumsumgebungen residieren. Das 25 GbE resultiert in einer einzigen Lane-Verbindung ähnlich zur vorhandenen 10-GbE-Technologie — bietet jedoch eine 2,5 mal größere Bandbreite.

FUJITSU PLAN CP 2 x 1 Gbit Cu Intel® I350-T2

Vertrauen Sie auf die Netzwerkkommunikation des neuen Ethernet-LAN-Adapters. Der neue Intel® I350-T2 Ethernet-LAN-Adapter, der auf der neusten Intel® 1GbE-Chip-Technologie basiert, bietet zwei Gigabit-Ethernet-Ports für 10/100/1000BaseT.

FUJITSU PLAN CP 4 x 1Gbit Cu Intel® I350-T4

Vertrauen Sie auf die Netzwerkkommunikation des neuen Ethernet-LAN-Adapters. Der neue Intel I350-T4 Ethernet-LAN-Adapter, der auf der neusten Intel® 1GbE-Chip-Technologie basiert, bietet vier Gigabit-Ethernet-Ports für 10/100/1000BaseT.

FUJITSU PFC QLE2740/QLE2742 Fibre-Channel-Adapter

Die Gen6 32 Gb/s Fibre Channel Host Bus Adapter (HBA) QLE2740 und QLE2742 für PRIMERGY und PRIMEQUEST-Server sind hervorragend für virtualisierte Umgebungen und transaktionsintensive Anwendungen geeignet. Die Adapter unterstützen den neuesten PCIe 3.0-Standard für niedrigere Kühlungs- und Stromversorgungskosten. Zudem bietet die QLogic StorFusion-Technologie eine optimierte Bereitstellung, garantierte Quality of Service (QoS) und verbesserte Ausfallsicherheit und geht dabei zugleich auf die Bedürfnisse von IT-Organisationen ein, für die Zuverlässigkeit, integriertes Management und garantierte Netzwerkleistung erforderlich sind.

FUJITSU PFC EP Emulex LPe32000 / LPe32002 Fibre Channel Adapter

Die Emulex Gen 6 32 Gb Fibre Channel (FC) Host Bus Adapter (HBA) von Broadcom für PRIMERGY und PRIMEQUEST Serversysteme sind optimale Fibre Channel HBAs für virtualisierte, erfolgsentscheidende und Cloud-basierte Deployments. Die PFC EP Emulex Gen 6 Fibre Channel HBAs LPe32000/32002 von Broadcom bieten eine ganz neue Leistungsdimension mit Unterstützung von PCIe 3.0, Datenintegritätsfunktionen, einer Zuverlässigkeit auf Cloud-Niveau ebenso wie Benutzerfreundlichkeit. Unternehmen, die die Leistung verbessern, sich vor Datenkorruption schützen und den Betrieb von FC SANs in Cloud- oder High-Performance-Umgebungen vereinfachen möchten, können von einem Deployment der PFC EP LPe32000/32002 profitieren.

FUJITSU PFC QLE2690 / QLE2692 Fibre Channel Adapter

Die weiterentwickelten Gen5 16 Gb/s Fibre Channel Host Bus Adapter (HBA) QLE2690 und QLE2692 für PRIMERGY und PRIMEQUEST Server sind ideal für virtualisierte Umgebungen und transaktionsintensive Anwendungen. Die Adapter unterstützen den neusten PCIe-3.0-Standard für geringere Kühl- und Energiekosten. Darüber hinaus zeichnet sich die QLogic StorFusion-Technologie durch ein rationalisiertes Provisioning, eine garantierte Servicequalität (QoS) und eine verbesserte Ausfallsicherheit aus. Dabei wird sie gleichzeitig den Anforderungen von IT-Abteilungen gerecht, die Zuverlässigkeit, ein integriertes Management und eine garantierte Netzwerkleistung wünschen.

FUJITSU PFC EP Emulex LPe31000 / LPe31002 Fibre Channel-Adapter

Emulex Gen 6 16 Gb Fibre Channel (FC) Host Bus-Adapter (HBA) von Broadcom für PRIMERGY und PRIMEQUEST Serversysteme sind optimale Fibre Channel HBAs für virtualisierte, cloud- und geschäftskritische Bereitstellungen. Die PFC EP Emulex Gen 6 Fibre Channel HBAs LPe31000/31002 von Broadcom bringen Performance auf ein neues Niveau mit Unterstützung von PCIe 3.0, Datenintegritätsfunktionen, Zuverlässigkeit der Cloud-Klasse und hoher Benutzerfreundlichkeit. Unternehmen, die die Leistung verbessern, sich vor Datenkorruption schützen und den Betrieb von FC SANs in Cloud- oder High-Performance-Umgebungen vereinfachen möchten, können von einem Deployment des LPe16000/16002 profitieren.