GTM-P6Q3ZQS
Skip to main content
  1. Home >
  2. Produkte >
  3. IT-Produkte und Systeme >
  4. Server >
  5. FUJITSU Server PRIMERGY >
  6. Blade Server >
  7. FUJITSU Server PRIMERGY BX400 S1

FUJITSU Server PRIMERGY BX400 S1

Keyboard shortcuts for the player:
  • F: Fullscreen
  • Esc: Exit fullscreen
  • ↑: Volume up
  • ↓: Volume down
  • ←: 5 sec. back
  • →: 5 sec. forward
  • Space: Play/Pause
  • S: Subtitle On/Off
Die Verwaltung umfangreicher Rechen- und Speicheranforderungen mit begrenzten Ressourcen, Budgets und eingeschränktem Raumangebot ist eine Herausforderung. Der Fujitsu Server PRIMERGY BX400 hilft diese zu bewältigen. Der BX400 ist ein Blade System mit vollem Funktionsumfang, das von Anfang an als benutzerfreundliche und vielseitige Infrastruktur konzipiert ist. Bis zu acht Server und Storage Blades, verpackt in einem überraschend kleinen Gehäuse, das so einfach zu installieren und verwalten ist, wie es auch zu bedienen ist.
  • 3Star Icon - Green IT
  • 3Star Icon - Green IT

Merkmale & Vorteile

Merkmale Vorteile
Maßgeschneidert für Ihr Unternehmen
  • Der Fujitsu PRIMERGY BX400 bietet eine perfekte Kombination aus bis zu acht Server- oder Storage-Blades in einem kleinen Gehäuse, das als 6 HE Rack- oder Floorstand-Version erhältlich ist.
  • Er kombiniert Server-, Storage- und Netzwerklösungen in einem einzelnen Gehäuse, sodass dieses in ein kompaktes, kleines Rechenzentrum verwandelt wird und PRIMERGY BX400 im täglichen Bürobetrieb eingesetzt werden kann.

  • Modulare Infrastruktur für Büro- als auch Rechenzentrumsumgebungen, die es ermöglicht Komponenten innerhalb der Produktfamilie auszutauschen, und somit eine Erweiterung und Wachstum einfach macht.
Leistungsschub durch Konvergenz
  • Neueste Intel® Xeon® Prozessoren, skalierbare Speicherkonfigurationen und ein flexibler 10GbE Universal Converged Network Adapter zur Bereitstellung einer gemeinsamen Infrastruktur für LAN und SAN sowie die Möglichkeit, die Bandbreite aufzuteilen, machen ihn ideal für die Erfordernisse individueller Anwendungen.
  • Perfekt geeignet als Ergänzung zur x86-Servervirtualisierung mit zusätzlichen Vorteilen wie verbesserter Manageability, Verfügbarkeit und Betriebseffizienz dank gemeinsamer Kabelinfrastruktur oder virtueller Ein-/Ausgabe (I/O).

  • Dank des modularen Aufbaus ist der PRIMERGY BX400 weitaus flexibler als andere Serverlösungen und bietet einfache Skalierbarkeit zum Schutz Ihrer Investitionen.
Einfache Verwaltung - Einfache Kontrolle
  • Mit ServerView können Sie Ihre Server und Bladechassis lokal oder remote verwalten und haben die vollständige Kontrolle, unabhängig vom Status des Server-Betriebssystems.
  • Zusätzliche Software-Komponenten vereinfachen die Verwaltung des PRIMERGY Servers in LAN- und SAN-Umgebungen, während die Bereitstellung und der Betrieb mit großer Flexibilität erfolgen.

  • Vereinfachtes Lifecycle Management reduziert die für die Serververwaltung benötigte Zeit um bis zu 60 Prozent, was geringeren Aufwand und geringere Kosten bedeutet.
Erweiterte Energieoptimierung
  • Dank hocheffizienter Komponenten, modernster Kühltechnologie und leistungsfähigen Tools für das Power Management senkt der Fujitsu PRIMERGY BX400 außerdem die Kosten für Kühlung und Klimaanlage.

  • Effizientere Nutzung von Energie und Kühlung, um von einer einzigartigen Reduzierung der Energiekosten zu profitieren.

Technische Details

EigenschaftenKostengünstiges und voll ausgestattetes Blade-System, das von Grund auf konzipiert wurde, um mittelständischen Unternehmen Benutzerfreundlichkeit und Vielseitigkeit zur Erreichung von Zeit- und Kosteneinsparungen zu bieten.
Systemeinheit – Typ6 HE Gehäuse für 19-Zoll-Rack oder Floorstand-Version
GewichtRack: bis zu 98 kg / Floorstand: bis zu 112,5 kg
Schächte – Vorderseite8 Einbauplätze für halbhohe Server oder Storage Blades
MidplaneHochgeschwindigkeits-Midplane mit 3 Fabrics
Schächte – Rückseite4 x für Connection Blades, 4 x für Netzteil/Lüftereinheiten
Management-Blades1x hot-plug-fähiger Management Blade als Standard, redundante Management Blades als Option
LüfterkonfigurationBis zu 3 zusätzliche hot-plug-fähige, redundante Lüftermodule
Netzteilkonfigurationbis zu 4 x Hot-plug-Netzteile (1 x als Standardausstattung)
BetriebstastenEin-/Ausschalter, ID-Taste
Status-LEDsNetzeingang (bernsteinfarben/grün), Systemstatus (orange/gelb), Identifikation (blau)
ServiceanzeigeServerView Local Service Display für Blade (LSB)
Garantiedauer3 Jahre
GarantieartOn-Site-Garantie
Empfohlener ServiceX - 24 x 7 On-site-Service mit 4 Stunden Antrittszeit
Servicelebenszyklus5 Jahre nach Ende der Produktlebensdauer

Blades

FUJITSU Server PRIMERGY BX2560 M2
PRIMERGY BX2560 M1 right sideDer FUJITSU Server PRIMERGY BX2560 M2 ist ein Dual-Socket-Server-Blade, das einem breiten Spektrum von Workloads gerecht wird, von IT- und Web-Infrastrukturen bis hin zu HPC-Anwendungen. Es nutzt die Leistung der neusten Intel® Xeon® Prozessoren der E5-2600 v4 Produktfamilie und verfügt über bis zu 2048 GB RAM (unter Verwendung von 128-GB-DIMMs), zwei hot-plug-fähige Festplatten und zwei Steckplätze für zusätzliche Mezzanine-Karten.
FUJITSU Server PRIMERGY BX2580 M2
PRIMERGY BX2580 M1 right sidePRIMERGY BX2580 M2 zeichnet sich durch eine verbesserte Leistung für Rechenzentren und Remote-Standorte aus. Das Server-Blade basiert auf Intel® Xeon® Prozessoren der E5-2600 v4 Produktfamilie, bietet bis zu 1536 GB Arbeitsspeicher mit 128-GB-DIMMs und bis zu zwei Festplatten, was es ideal für ein breites Spektrum von Workloads macht.
FUJITSU Server PRIMERGY SX960 S1
PRIMERGY SX960 - side rightDas Fujitsu PRIMERGY SX960 Storage Blade bietet direkt verbundene und gemeinsam nutzbare Speicherkapazität für den PRIMERGY BX Blade Server und unterstützt bis zu 10 hot-plug-fähige SAS- oder SATA-Festplatten. Das Storage Blade kann wie ein Server Blade an der Vorderseite des Blade Server-Gehäuses eingeschoben werden. Es ist hot-plug-fähig und kann mit verschiedenen Arten von Server Blades genutzt werden. Die Midplanes der BX Blade Server bieten PCI-Express-Verbindungen zu den angrenzenden Server Blades und somit einen hochwertigen Speicherzugriff, ohne zusätzliche Kabel verwenden zu müssen. Das PRIMERGY SX960 Storage Blade verfügt über einen integrierten LSI MegaRAID-Controller mit 512 MB Write-Back-Cache und eine optionale Battery Backup Unit und gewährleistet so ein Höchstmaß an Leistung und Datensicherheit.
Mit Microsoft Windows Storage Server 2012 oder anderen Softwareprodukten Ihrer Wahl kann das SX960 in ein iSCSI SAN für alle Server im Gehäuse verwandelt werden. Als Teil einer Network-Attached Storage Appliance erweitert Windows Storage Server 2012 die herkömmlichen File-Server-Fähigkeiten und bietet eine ausgezeichnete Wirtschaftlichkeit für eine gemeinsame Storage-Lösung auf Grundlage einer branchenüblichen Hardware und soliden Speicherkapazitäten. Diese Kombination garantiert eine kontinuierliche Verfügbarkeit, die vor verschiedenen Störungen schützt und Stillstandszeiten auf skalierbare und zuverlässige Weise verhindert.
FUJITSU Server PRIMERGY SX980 S2
PRIMERGY Storage Blade SX980 S1 side right standingDer Fujitsu PRIMERGY SX980 S2 ist ideal für mittelständische Unternehmen und Zweigstellen, die ihre interne Speicherkapazität im PRIMERGY Blade-Server-Gehäuse erweitern möchten. Der SX980 S2 ist eine SAS 2.0 Storage-Lösung, die Nutzern den Übergang von direkt verbundenem zu zentralisiertem Storage erleichtert. Dieses Storage Blade wird über die Midplane mit einem oder zwei SAS Connection Blades verbunden und enthält bis zu 10 hot-plug-fähige SAS-Festplatten oder -SSDs, auf die jedes im Gehäuse installiertes Server Blade zugreifen kann.
PRIMERGY BX Ethernet Switch/IBP 1 Gbit/s 36/8+2
BX900 Ethernet switch IBP 1Gb 36/8 +2 - front 1Der PRIMERGY Ethernet Switch/IBP 36/8+2 ist ein integrierter 1 Gb Connection Blade für den Einbau in die PRIMERGY BX400 und BX900 Chassis. Er kann in jedem Connection Blade-Steckplatz (4x in BX400, 8x in BX900) installiert werden und bietet 36 Downlink-Ports mit je 1 GB zum Midplane für die Anbindung der Server Blades.
FUJITSU Server PRIMERGY BX Ethernet Switch 10/40 Gbit/s 18/8+2
Der PRIMERGY Ethernet Switch 18/8+2 ist ein integrierter 10/40 Gbit/s Ethernet Connection Blade mit DCB-Modus für den Einsatz im PRIMERGY BX400 und BX900 Blade-Server-Chassis. Das Zusammenspiel mit Top-of-Rack (ToR) Switches ermöglicht den Betrieb von konvergierendem FCoE und trägt somit zu einer erheblichen Erweiterung der Einsatzbereiche bei.

Case Studies

  • Deutschland , Industry: Services
    LKC-Gruppe

    LKC besteht aus einem Netzwerk von elf Partnerkanzleien im Wesentlichen in Bayern und Berlin mit insgesamt 250 Mitarbeitern und Stammsitz in Grünwald bei München. LKC betreut Mandanten aller Größenordnungen in sämtlichen Fragen in Puncto Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Recht, darunter auch Stiftungen und Kommunen.Tags: IT infrastructure , Storage Solutions

  • Deutschland , Industry: Fertigung (andere)
    With PRIMERGY and ETERNUS systems, Linck gets a robust backup infrastructure

    Linck was previously backing up all of its data to tapes. However, this solution was becoming outdated and took up far too much time.Tags: Data Center , Storage Solutions

  • Deutschland , Industry: Automotive
    KSPG AG Chooses Fujitsu HPC Solution

    KSPG AG is the holding company of the Rheinmetall Group’s automotive division. A global automotive supplier, KSPG’s expertise in air supplies, emission reductions and pumps, as well as the development, production and provision of replacement parts for pistons, engine blocks and friction bearings, means that it enjoys leading positions in the relevant markets.Tags: High Performance Computing , IT infrastructure

  • Deutschland , Industry: Öffentliche Dienstleister
    SIGNALIS GmbH

    SIGNALIS bietet vielfältige Lösungen zur maritimen Überwachung des Schiffsverkehrs in Häfen und in der Revierfahrt sowie zur hoheitlichen Überwachung von Territorialgewässern und ausschließlichen Wirtschaftszonen. Website: www.gkdpb.deTags: IT infrastructure

  • Belgium , Deutschland , Industries: Energiesektor , Telekommunikation
    TECTEO Group

    Die TECTEO Group ist ein Industriekonzern, der in Wallonien und Brüssel angesiedelt ist und eine dynamische und breit gefächerte Unternehmenspolitik in den Bereichen Energie und Telekommunikation verfolgt. Die Konzernstrategie spiegelt sich in vier Marken wider: RESA ist auf den Betrieb der Strom- und Gasverteilernetze in der Provinz Lüttich spezialisiert, VOO ist der führende Telekommunikationsanbieter in Wallonien und einem Teil von Brüssel, TECTEO Invest betreut die Finanzbeteiligungen des Konzerns an anderen Unternehmen und TECTEO Energy widmet sich der Entwicklung neuer Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien.Tags: Data Center , Storage Management, Storage Solutions

    • Prev
    • Next

Support-Packs

Empfohlener ServiceX - 24 x 7 On-site-Service mit 4 Stunden Antrittszeit

Documents

Hardware Maintenance & Software Support Offerings at a Glance (engl.)

FUJITSU Product Related Services

Produkte

Lösungen

Länderauswahl

Österreich

Ändern

World Map