Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse>
  5. Fujitsu Retail Engagement Analytics: schnell und effizient Einblicke in Geschäftsprozesse erhalten

Fujitsu Retail Engagement Analytics: schnell und effizient Einblicke in Geschäftsprozesse erhalten

18. Oktober 2016

Auf einen Blick:

  • Fujitsu Lösung für aggregierte Datenbestände ermöglicht die anonymisierte Aufzeichnung und Analyse des Einkaufsverhaltens im Geschäft
  • Dashboards, Reports und Heatmap-Funktionen helfen bei der Optimierung von Ladenaufbau und Personaleinsatz
  • Echtzeit-Informationen zur Verbesserung des Einkaufserlebnisses und Reduzierung von Warteschlangen im Kassenbereich
Fujitsu hat in ausgewählten europäischen Ländern, darunter auch Deutschland, seine neue Lösung Retail Engagement Analytics vorgestellt. Sie wurde entwickelt, um dem stationären Einzelhandel die gleichen Möglichkeiten zu geben, das Einkaufsverhalten seiner Kunden zu analysieren, wie es für den Online-Handel seit langem üblich ist. Auf Basis der Auswertungen können auf der Fläche zielgerichtet Veränderungen vorgenommen werden, um verlässlich Umsätze zu steigern, Kosten zu senken und das Einkaufserlebnis für den Kunden zu verbessern. 

Fujitsu Retail Engagement Analytics (REA) ist Teil des Fujitsu Connected Retail Konzepts, das zum Ziel hat, Kunden und Einzelhändler stärker zu vernetzen. REA sammelt und analysiert relevante Kundenfrequenz-Daten der jeweiligen Filiale und bezieht dabei weitere Faktoren ein, wie z. B. Lage, Flächengröße, Wochentage und Tageszeit. Dazu aggregiert die Lösung Daten aus dem WLAN im Laden, Point-of-Sale (PoS)-Transaktionen sowie externe Informationen wie Wetterberichte oder lokale demographische Kennziffern. So entsteht ein individuelles Profil jedes Ladens mit zeitlich differenzierten Besucherzahlen, Stamm- / Laufkundschaft und Conversion Rates. Dies verbessert die Vergleichbarkeit der heterogenen Ladenstruktur deutlich.
 
Analysen und Ergebnisse werden im REA-Dashboard anschaulich visualisiert und Vorschläge für die Optimierung gegeben. Das kann z. B. die Veränderung des Ladenlayouts, eine stärker am Kunden ausgerichtete Wegeplanung oder die bessere Vorausplanung des Personaleinsatzes sein. Über das gesamte Filialnetz hinweg lässt sich u.a. der Erfolg von Werbemaßnahmen und Aktionen sowie das Reporting von KPI’s auf vergleichbarer Basis verfolgen.
Die Berücksichtigung der individuellen Situation lässt zielgerichtete Maßnahmen pro Filiale zu, deren Wirksamkeit wiederum über REA beobachtet werden können.   

Mit REA sind Händler in der Lage, einen noch individuelleren Kundenservice anbieten zu können und das Einkaufserlebnis ihrer Marke über alle Läden hinweg zu steuern. So kann REA auch dazu genutzt werden, Promotionen über mobile Apps gezielter zu steuern und auf die lokale Situation der Filiale, z. B. das Wettbewerbsumfeld, anzupassen.

Zitate
David Concordel, Vice President, Head of Retail Solutions bei Fujitsu
„Rund 90 Prozent der Einkäufe finden noch immer im stationären Handel statt und wir möchten die neue Generation der vernetzten Händler dabei unterstützen, sich im harten Wettbewerb zu behaupten. Wir liefern seit mehr als 50 Jahren Lösungen für den Handel und machen nun aus den verfügbaren Daten über das Einkaufsverhalten der Kunden aussagekräftige Informationen, die dem Händler helfen das Einkaufserlebnis zu optimieren. REA integriert sich nahtlos in die vorhandene POS-Umgebung und hat das Potential ein unverzichtbarer Bestandteil der Vertriebssteuerung und Filialoptimierung zu werden.
  
Ralf Schienke, Head of Retail Sales Deutschland
Die Erhebung von Kundendaten ist in Deutschland mit Umsicht vorzunehmen. Wir haben deshalb von Juristen Vorschläge erarbeiten lassen, wie REA im Einklang mit dem deutschen Datenschutz betrieben werden kann. Wir sehen die ganzheitliche Unterstützung bei der Einführung von REA als Teil unserer Lösungskompetenz und als zusätzlichen Sicherheitsfaktor für den Händler.

Edward Westendberg, Head of Retail Europe bei Cisco
„Wir freuen uns, die globale Partnerschaft mit Fujitsu nun auch auf den Handel auszuweiten. Dank Ciscos Connected Mobile eXperiences (CMX), die sowohl als On-premise Lösung als auch als Cloud-Lösung angeboten wird, Cisco WLAN-Infrastrukturen sowie die damit verbundenen Nutzungsmöglichkeiten des Cisco Intelligent Network können Kunden aus dem Einzelhandel großen Nutzen aus Fujitsu Retail Engagement Analytics ziehen. So ist es möglich, das Einkaufserlebnis zu optimieren und gleichzeitig von einer besseren Steuerung des Geschäfts, Location based Services, gezielter Werbung und einer einfachen und sichere WLAN-Aktivierung zu profitieren. Mit zusätzlichen WLAN-Services können Händler die Kundenbindung stärken, den Umsatz ankurbeln und Geschäftsprozesse weiter verbessern.“

Weitere Informationen erhalten Sie über
•    Fact Sheet: Fujitsu Retail Engagement Analytics Lösung (englisch): http://www.fujitsu.com/us/Images/RetailAnalytics_factsheet.pdfOpen a new window
•    Fujitsu Connected Retail: http://connectedretail.de.fujitsu.com/Open a new window

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 156.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2015 (zum 31. März 2016) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,7 Billionen Yen (41 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter www.fujitsu.com/global/

Über Fujitsu Central Europe (CE)

Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) mit rund 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro. Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland Notebooks, PCs, Thin Clients, Server, Speichersysteme sowie Mainboards und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit rund 10.300 Channel-Partnern, davon 8.000 in Deutschland, 1.800 in Österreich und 500 in der Schweiz, verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche.
Weitere Informationen finden Sie unter www.fujitsu.com/de/

Michael Erhard

Telefon: Telefon: +49(0) 89 307686 237
E-Mail: E-Mail: michael.erhard@ts.fujitsu.com
Unternehmen: Fujitsu Central Europe

Enno Hennrichs

Telefon: Telefon: + 49 (0) 89 23031-627
E-Mail: E-Mail: Fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
Unternehmen: FleishmanHillard Germany GmbH

Datum: 18. Oktober 2016