Fujitsu Connected Services für den öffentlichen Sektor

Mit den Fujitsu Connected Services für den öffentlichen Sektor entwickeln wir ein auf die speziellen Anforderungen der Branche und auf die individuellen Anforderungen eines jedes einzelnen Unternehmens oder jeder Behörde abgestimmtes Lösungsszenario. Welche Zusammensetzung für Ihre Herausforderungen am besten passen, finden wir z.B. im Rahmen von Co-Creation heraus. Dabei analysieren wir Ihre individuelle Situation gemeinsam und ganzheitlich, beraten Sie umfassend und entwerfen mit kreativen Methoden und enger Zusammenarbeit mit Ihren Fachabteilungen den optimalen Weg in Ihre digital vernetzte Zukunft.

Hier drei unserer ausgewählten Anwendungsszenarien:

Smart City Hub für den intelligenten Lebensraum von morgen

2050 werden fast 10 Milliarden Menschen auf der Erde leben – teilweise in Mega Cities mit 10 Millionen bis zu 40 Millionen Einwohnern, oftmals im zunehmend dünn besiedelten ländlichen Raum. Die digitale Vernetzung und Steuerung dieser Lebensräume in den Bereichen Verkehr, Energie und Datenmanagement hilft, dass Städte, Kommunen, Landkreise und Regionen neue Handlungsoptionen für ihre wirtschaftlichen, sozialen und politischen Herausforderungen erhalten. Wir unterstützen Städte und kommunale Unternehmen wie Stadtwerke und Versorgungsunternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Strategien, Visionen und Roadmaps für die eigene, intelligente Stadt.

Mit unseren Connected Services vernetzten wir Städte, Kommunen, kommunale Ver- und Entsorger, Verkehrsbetriebe, Mobilitätsdienstleister und viele mehr mit Einwohnern, Touristen, Kunden und Geschäftsleuten zu einem integrierten Gesamtsystem. Das Ergebnis: Städte und Menschen profitieren von durchgängigen digitalen Services und Dienstleistungen. Erfahren Sie mehr in unserem Flyer: Innovationsplattform.

Fujitsu hat Smart-City-Strategien in Australien entwickelt, ein dynamisches Mobilitäts- und Hafenmanagement in Singapur realisiert, Parkraum- und Überwachungslösungen im Nahen Osten umgesetzt, Assisted-Living-Strategien für kranke und alte Menschen in Irland eingeführt und innovative Visualisierung von digitalen Inhalten in einem Hamburger Museum realisiert.

Hier finden Sie weitere Beispiele zu Smart-City Lösungen.

Bildung digital – mit Fujitsu Securon 2.0

Schulen und Bildungseinrichtungen stehen vor der Aufgabe, moderne pädagogische und didaktische Unterrichtskonzepte mit digitalen Komponenten umzusetzen. Ziel dabei ist es, den Lernenden ausreichend digitale Medienkompetenz zu vermitteln. Nur so können sie sich optimal auf das Leben und Arbeiten in einer vernetzten Welt vorbereiten.

Fujitsu bietet mit Securon 2.0 ein Portal für den öffentlichen Bildungssektor und integriert nahtlos und sicher verschiedenste digitale Bildungsinhalte. Die Integrationsplattform erlaubt eine hohe Medienverfügbarkeit und die sichere Verbindung zu weiteren pädagogischen Portalen.

Dank modernster Cloud-Technologie und Hybrid-IT-Komponenten profitieren die Nutzer von einem performanten Zugang zu jeder Zeit und von überall. Mit Securon 2.0 lassen sich modernste pädagogische Konzepte und Lösungen im Umfeld des Computer-gestützten Lernens realisieren. Die auf Open-Source-Technologie basierende Plattform bietet eine einfache und intuitive Benutzeroberfläche. Pädagogische Module wie etwa Medienportale, Lernmanagementsysteme oder Collaboration Tools lassen sich je nach Bedarf additiv integrieren.

Mehr Erfolg in der Kriminalitätsbekämpfung: Smart-Police – Digitalisierung der Polizeiarbeit

Die innere Sicherheit wird zu einem immer wichtigeren gesellschaftspolitischen Thema. Denn die reale oder gefühlte Bedrohung durch organisiertes Verbrechen, Cyber-Kriminalität oder Terror ist in den vergangenen Jahren massiv angestiegen. All dies führt zu einer erhöhten Arbeitsbelastung für die Polizei sowie weitere Behörden und Organisationen mit Sicherheitsfunktionen. Diese verfügen allerdings meist nur über begrenzte Ressourcen und unzureichende technische Möglichkeiten: Es fehlen etwa zentrale Datenbanken, was den Zugriff auf wichtige Informationen zur Verbrechensbekämpfung erschwert.

Deshalb bietet Fujitsus One Stop Szenario mit einem ganzheitlichen Lösungsansatz die Möglichkeit für eine intelligente Video-Analyse von Überwachungsdaten, um die öffentliche Sicherheit in sämtlichen Bereichen zu steigern. Das modular aufgebaute Konzept berücksichtigt dabei die Teilbereiche des Input-, Übermittlungs-, Daten- sowie Analysemanagements. Hiermit können unter anderem unterschiedlichste Erkennungsdienste, Verhaltensmuster oder Gegenstände sowohl live, als auch nachgelagert analysiert und erkannt werden.

Durch das One Stop Szenario kann darüber hinaus eine effiziente Fahndungsunterstützung durch den Einsatz von KI bereitgestellt werden. Um die Gerichtsverwertbarkeit der täglichen Polizeiarbeit zu gewährleisten kommen weitere Fujitsu-Lösungen oder beispielsweise die digitale Beweismittelsicherungslösung Smartpolice unseres Partners futureLAB zum Einsatz. Smartpolice ergänzt Vorgangsbearbeitungs-, Fahndungs-, und Fallbearbeitungssysteme ideal.

Smartpolice beseitigt Daten- und Anwendungssilos traditioneller Medienlösungen und unterstützt Sie bei Ihrer täglichen Arbeit, von der foto- und videographischen Beweissicherung am Ereignisort bis zum gerichtlich verwertbaren Beweis. Dies kann sowohl an einem Arbeitsplatz, als auch mobil über das Smartphone oder ein Tablet erfolgen.Blog Smart Police

Des Weiteren bieten wir Ihnen eine digitale Forensik Plattform, mit speziell optimierter Hard- und Software, welche eine große sowie unstrukturierte Menge an Daten aus unterschiedlichen Quellen analysiert und Zusammenhänge und Gemeinsamkeiten ermittelt. Damit können Sie den Forensik-Prozess und die Ermittlungen bestmöglich unterstützen.

Erfahren Sie mehr zu Smart Police in unserem Blog.

Icon Contact
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie mehr über Fujitsu Connected Services
und die Potentiale erfahren möchten, die für Sie dadurch entstehen können.
Top of Page