Sicherheit ist die Basis einer starken Zukunft: Fujitsus KI-Lösungen

Umfassende Sicherheit ist heute ein Bündel physischer und virtueller Maßnahmen. Dabei rücken Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen ins Zentrum. So werden Mensch und Maschine künftig zusammenarbeiten und Defence als Human Machine Team gemeinsam verbessern. Fragen Sie uns

Kachel AI

Künstliche Intelligenz

Was echte Sicherheit mit Künstlicher Intelligenz zu tun hat

Zu Land, zu Wasser und in der Luft – diese alte Losung erweitert sich heute um den Cyberspace. Sicherheit und Verteidigung finden immer stärker im Digitalen statt. Hier unterstützt Künstliche Intelligenz (KI). Die Forscher in den Fujitsu Labs entwickeln Innovationen für die Praxis.

Ein Blog von Volker Lippmann/Sebastian Walk

„Ihre Arbeit - auch wenn sie nicht die bekannteste ist - bildet eine unverzichtbare Grundlage für die Bundeswehr.“ Das erklärte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer bei einem Treffen mit dem Kommando Strategische Aufklärung (KSA). Dessen Aufgabe besteht in der Aufklärung und Wirkung im Cyber- und Informationsraum, kurz CIR. Im Einzelnen geht es dabei zum Beispiel um die Auswertung von Satellitenbildern oder Funk- und elektromagnetischen Signalen.

Das hat viel mit Bild- und Videoanalyse zu tun. Ganz konkret können zum Beispiel Drohnen, die mit Aufklärungssensoren ausgestattet sind, zur abbildenden Aufklärung beitragen. Ohne Künstliche Intelligenz (KI) und Maschinelles Lernen (ML) kann die wachsende Menge an Informationen nicht zeitgerecht nutzbar gemacht werden.

ABM Blog - KI - Videoanalyse

Das KSA steht vor einer großen Herausforderung: die Digitalisierung führt zu exponentiell wachsenden Datenmengen, die schnell ausgewertet und korreliert werden müssen. Unter Einbeziehen aller strukturierten und unstrukturierten Datenquellen (inklusive Bestandsinformationen und verschiedender Datentypen) müssen relevante Verbindungen und Muster gefunden werden. Die Antwort auf diese Herausforderung liefern Human-Machine-Teams (HMT). Das Wissensmanagement ermöglicht durch die Verwendung eines semantischen Modells in Verbindung mit KI/maschinellem Lernen eine schnelle, umfassende Auswertung und Visualisierung der Ergebnisse. In einer Single Intelligence Environment (SIE) führen speziell entwickelte Wissensgraphen durch die Anreicherung der Bestandsinformationen zu einer effektiven und zielgerichteten Auswertung, die dem Entscheider ein rechtzeitiges Handeln ermöglicht. Der Mensch arbeitet mit dem „Kameraden KI“ zusammen.

Ein weiteres Beispiel: in den Fujitsu Labs entwickeln unsere Kollegen Algorithmen, die in Echtzeit das Verhalten von Menschen analysieren. Verhält sich eine Person nicht wie ein Soldat oder – je nach Anwendungsszenario – wie ein Passant auf dem öffentlichen Platz, erkennt die Lösung das und löst einen Alert aus. Dabei ist KI für Fujitsu grundsätzlich „explainable“ KI: Logik und Arbeitsweise des Algorithmus sind nachvollziehbar. Gute Erfahrungen sammeln wir damit in Deutschland beispielsweise bei unserer Arbeit für die innere Sicherheit. Hier sind KI-basierte Entscheidungen ein hochsensibles Thema. Fujitsu ist Teil eines Public Safety Ecosystems mit unterschiedlichen Partnern und kann einen Baukasten aus Hardware und Software, Consulting und Services anbieten.

Als langjähriger Dienstleister für den Verteidigungssektor in Japan, Großbritannien und Australien kennen wir die Anforderungen im Sektor Defence aus erster Hand. Wir wissen: das Gefechtsfeld der Zukunft ist digitalisiert. Bereiten wir uns gemeinsam darauf vor!