Alexander Tlusti

Alexander Tlusti

Marketing Manager Data Center
Portfolio Marketing Central Europe

Seit 1999 bewegt sich Alexander Tlusti im IT-Markt. Nach dem Start im Software-Vertrieb für Visualisierungs- und Internet-Technologien und Client Computing-Systemen, arbeitet er bei Fujitsu lange Jahre im Channel-Development mit vielen Resellern zusammen. Als verantwortlicher Marketing Manager Data Center für Storage & Solutions betreut A. Tlusti die Endkunden-Marketing-Aktivitäten in Central Europe. Das Format „Fujtsu Storage Days“ wird seit 2010 von Jahr zu Jahr von Ihm kontinuierlich weiterentwickelt.

Referenten

Stefan Roth

Stefan Roth

Fujitsu Technology Solutions GmbH
Head of Storage Business Central Europe
Category Management Datacenter Central Europe, Fujitsu

In seine Rolle als Category Manager Data Center Central Europe ist er verantwortlich für das Storages Business in Central Europe und bringt zusammen mit den Sales und Consulting Einheiten das Storage Business in Central Europe voran. Ebenso berät er Kunden und Partner hinsichtlich Technologien und Trends im Storage Infrastruktur Business. Sein primärer Fokus ist dabei das ETERNUS Storage Solution Business, zu deren Einführung in Europa er schon seit den Anfängen involviert war.

Michael Marticke

Michael Marticke

Fujitsu Technology Solutions GmbH
Evangelist Data Center & Fujitsu Distinguished Engineer

Michael Marticke unterstützt den Vertrieb des Fujitsu DataCenter Portfolio Business in Europa, dem Mittleren Osten, Indien und Afrika. Zu seinen Aufgaben gehören Go-to-Market, Sales Enablement, Sales Engagement, interne und externe Vertriebstrainings, Pre-Sales Support sowie die Rolle als Keynote Speaker für internationale Fujitsu-Veranstaltungen. Darüber hinaus fungiert er als Schnittstelle zum japanischen Entwicklungsteam für das Fujitsu DataCenter-Produktportfolio. Zuvor war Michael in verschiedenen anderen technischen Führungspositionen bei Fujitsu tätig, darunter als IT-Architekt und Business Development Manager für Storage in Deutschland.

Rene Huebel

René Hübel

Fujitsu Technology Solutions GmbH
Head of Product Management Storage

René Hübel leitet das Produktmanagement für Storage bei Fujitsu in EMEIA und verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der IT-Branche. In seiner beruflichen Laufbahn bekleidete er verschiedene Positionen im Unternehmen, unter anderem betätigte sich René im Engineering, im Field-Support, im Consulting und im Produkt Marketing. René verfügt über exzellentes Wissen im Kontext Rechenzentrum und insbesondere zum Thema Speicher-Systeme und –Technologien. Seit August 2017 verantwortlich für die Strategie und Weiterentwicklung des Fujitsu Storage-Portfolios.

Christoph Hammerer

Christoph Hammerer

Fujitsu Technology Solutions GmbH
Technical Partner Manager
Consultant für ETERNUS Speicherlösungen

Christoph Hammerer ist seit 2013 als Consultant für ETERNUS Speicherlösungen tätig. Dabei hilft er Kunden und Partnern beim Design und der Konfiguration von Storagesystemen. Er absolvierte nach seinem Studium in Österreich eine Trainee-Ausbildung bei Fujitsu.

Manuel Namuth

Manuel Namuth

Fujitsu Technology Solutions GmbH
Product Manager ETERNUS CS8000
Product Management Storage EMEIA

Als Produkt Manager für unsere größte DataProtection Appliances ETERNUS CS8000 ist er verantwortlich für die Produktstrategie im Bereich Backup- und Archivlösungen. Seit 2011 in verschiedenen Aufgabengebieten bei Fujitsu tätig, darunter Technology Integration, Server & Virtualisierung, Datacenter Management & Automatisierung und Technical PreSales Storage, bringt er den Kundenfokus aus den vorherigen Rollen mit in die Portfolioentwicklung

Unsere diesjährigen Herren Analysten und Zukunftsforscher:

Klemens_Skibicki.png

Prof. Dr. Klemens Skibicki

Prof. Dr. Klemens Skibicki (Jahrgang 1972) promovierte nach seinen Diplomabschlüssen in BWL und VWL an der Universität zu Köln am gleichen Ort 2001 zum Dr. rer. pol. im Fach Wirtschaftsgeschichte. Seit 2004 ist er Professor für Economics, Marketing und Marktforschung an der Cologne Business School in Köln.

Neben der wissenschaftlichen Forschung zum Online-Marketing kommen später der Betrieb eigener Internetplattformen und Engagements als Business Angel oder Investor in digitalen Start-ups sowie ab 2012 die von ihm mitgegründete Unternehmensberatung Convidera hinzu. Diese wuchs in den ersten 4 Jahren auf rund 70 Mitarbeiter, die von den Standorten Köln und Düsseldorf aus Unternehmen vom DAX-Konzern bis zum Mittelständler auf dem Weg der digitalen Transformation der ganzen Wertschöpfungskette mit Beratung, Umsetzung und Software-Lösungen begleiteten. Im Mai 2016 verkaufte Skibicki seine Convidera-Anteile, um als Keynote-Speaker und Berater ausgewählter Top-Führungskräfte noch flexibler als Schnittstelle zu einem breit aufgestellten Netzwerk aus Beratungen, Agenturen, Freelancern, Softwarehäusern und Investoren agieren und unterstützen zu können. Auf diese Weise können die jeweiligen Partner für ein ganzheitliches Change-Management von Geschäftsmodellen, Unternehmensstrukturen und Unternehmenskulturen passgenau ausgewählt werden, die für die Transformation an die Rahmenbedingungen des digital vernetzen Zeitalters jeweils erforderlich sind.

Seit Januar 2013 ist Klemens Skibicki Kernmitglied des Beirates „junge digitale Wirtschaft“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Im Juni 2014 folgte mit der Berufung in den Digitalbotschafter-Kreis des Wirtschaftsministers Nordrhein-Westfalen im Bereich „Corporates“ eine weitere Tätigkeit in der ehrenamtlichen Politikberatung. Weitere Informationen: www.profski.com


Gondlach

Kai Gondlach

Kai Gondlach, Jahrgang 1987, ist einer der ersten akademischen Zukunftsforscher Deutschlands. In seinem Arbeitsalltag beschäftigt er sich in den Studien und Analysen der Leipziger Denkfabrik 2b AHEAD mit zukünftigen Lebenswelten, Geschäftsmodellen und Organisationsformen. Er stellt die entscheidenden, oft unbequemen Zukunftsfragen und sucht in Gesprächen mit den wichtigsten Innovationsentscheidern der Welt nach Antworten. Wie fühlen sich unsere Lebensumgebungen im Smart Home und der Smart City an? Was steckt wirklich hinter dem demographischen Wandel und einer Lebenserwartung von deutlich über 100 Jahren? Welche Trends und Disruptionen prägen Ihre Branche in den kommenden zehn Jahren und auf welche neuen Kundenbedürfnisse müssen Sie sich einstellen? Welche Technologien sind in Ihrer Branche längst „state of the art“, welche werden in den nächsten Jahren Marktreife erlangen – und warum? Werden wir im Zeitalter künstlicher Intelligenz noch arbeiten und wenn ja, in welchem Umfeld? Was bedeutet es wirklich, wenn Autos keine Lenkräder mehr haben und Maschinen rechtlich haftbar sind?

Gondlachs Vorträge schlagen eine wissenschaftlich fundierte Brücke zwischen Science-Fiction und dem, was sich heute bereits für unsere Zukunft abzeichnet. Unterhaltsam, überraschend und tiefgründig. Verblüffende Forschungserkenntnisse, blitzschnelle Medien- und Zeitenwechsel, hintergründige Pointen – der Zukunftsforscher begeistert mit seiner besonderen Mischung aus wissenschaftlichen Fakten, visionärem Denken und rasanten Multi-Media-Effekten. Er ist der dynamische Gegenpol zu steifen Frontalvorträgen. Dabei hat seine Beschäftigung mit der Futurologie nichts Abgehobenes. Gondlach ist stets an der Praxis orientiert. Sein Motto lautet: „Zukunft ist eine Frage der Perspektive!“ Und wie die aussehen könnte, inszeniert er für seine Zuhörer hautnah. Als Querdenker und Visionär blickt 5 Sterne Redner Kai Arne Gondlach weit über den Tellerrand hinaus und untersucht, wie und in welche Richtung sich unsere immer digitalere Gesellschaft verändert. Das Rüstzeug für seine Studien und Vorträge hat sich der Zukunftsforscher neben der Universität bei zahlreichen Praxiseinsätzen in unterschiedlichsten Firmen erworben. Er ist Soziologe und Politologe und analysierte in wissenschaftlichen Projekten gesellschaftliche Phänomene. Aufsehen erregte er mit der Studie „Unternehmensnachfolge in Berlin 2030“ und seiner Masterarbeit „Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plausible Zukunft?“, die Wellen bis ins politische Berlin schlug. Neben seiner wissenschaftlichen Laufbahn erstellte er als Selbstständiger seit dem 19. Lebensjahr Websites und Onlineshops für Unternehmen und beriet sie in IT-Fragen. Er war in mehreren Beratungsagenturen in den Bereichen PR, Corporate Social Responsibility und Public Affairs sowie in der strategischen Organisationsentwicklung eines großen Mobilitätskonzerns tätig. Anschließend baute er das Marketing und Innovationsmanagement eines Berliner Startups im Verlagsbereich auf.

Zukunftsforscher Kai Arne Gondlach ist ein moderner Aufklärer mit Bodenhaftung, ein Trend-Scout mit großem Netzwerk. Eines wird in den sprühenden Vorträgen des 5 Sterne Referenten deutlich: Wir alle sind Teil der Zukunft und gestalten sie mit. Dann sind Utopien nichts Un-Denkbares mehr, sondern werden greifbar. Alles geht Hand in Hand - wie unsere Welt einmal aussehen wird, dafür legen wir alle heute den Grundstein.
Weitere Informationen: http://www.gondlach.de


CSM_Michael-Carl

Michael Carl

Michael Carl, Jahrgang 1968, blickt auf eine langjährige Berufslaufbahn in der Strategie- und Organisationsentwicklung zurück: Nach dem Studium der Evangelischen Theologie war er zunächst als Journalist und Redakteur bei der ARD tätig. Schließlich baute Michael Carl als Abteilungsleiter in einer ARD-Anstalt das dortige Strategiebüro auf – ein Novum im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. In dieser Funktion steuerte er wichtige Strategie- und Struktur-Projekte.

Inzwischen prägt Michael Carl mit unabhängigem Blick und präziser Analyse als Zukunftsforscher die Zukunftsbilder zahlreicher Unternehmen in unterschiedlichsten Branchen. Als Futurist in Residence forscht, entwickelt und publiziert er beim 2b AHEAD ThinkTank, Europas wichtigstem und größtem unabhängigen Zukunftsforschungsinstitut. In der inspirierenden Atmosphäre des Instituts erforscht er, welche substanziellen Veränderungen unserer Lebens- und Arbeitswelten sich heute schon sinnvoll prognostizieren lassen und welche Konsequenzen sich daraus für die Geschäftsmodelle der Zukunft ergeben. So unterstützt er Unternehmen dabei, sich zukunftssicher aufzustellen. Basierend auf den zahlreichen Zukunftsstudien des 2b AHEAD ThinkTanks gibt Michael Carl in seinen Vorträgen erstaunliche Einblicke in das Jahr 2030. In seinen Zukunftsbildern geht er auf verschiedenen Branchen und Geschäftsfelder ein, zeigt dabei auf, welchem technologischen Wandel sie unterliegen und wie sich Unternehmen mit gezielten Strategieausrichtungen darauf einstellen können. Das besondere an seinen Vorträgen ist, dass er nie nur das rein technische sieht, sondern auch die menschliche und philosophische Sichtweise mit einbezieht.

Ob als Impuls für Strategiemeetings, Führungskräfteworkshops oder Mitarbeiterveranstaltungen – wenn Michael Carl als Referent oder Keynote-Speaker vor seinem Publikum steht, gelingt es ihm, das für viele beängstigende Thema Zukunft mit amüsanten Anekdoten zu verbinden. Er schlägt damit eine Brücke zwischen Ernsthaftem und Unterhaltsamen. Zentral für ihn ist der Gedanke des Gestaltens: Sein Ziel ist es, Menschen und Unternehmen dabei zu unterstützen, die eigene Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Nachhaltig macht er seinen Zuschauern klar: Wer für die Zukunft vorbereitet sein will, muss jetzt handeln. Weitere Informationen: www.5-sterne-redner.de/referenten/michael-carl/