Windows 10 Pro with tagline
 

Homeschooling und digitales Lernen

Digitale Bildung hat gerade in der aktuellen Lage noch mehr an Relevanz und Dringlichkeit gewonnen. Ein wichtige Frage dabei: Wie ermögliche ich schnell und einfach Unterricht von Zuhause aus? Fujitsu unterstützt Bildungseinrichtungen mit Technologien beim Homeschooling und digitalen Lernen.

 

Produkte für Homeschooling und digitales Lernen

Produkte - Services für Schüler

Für Schüler

Ob Grund-, Mittel- oder Oberstufe – Fujitsu bietet passende Arbeitsgeräte für jedes Schüleralter

Produkte - Services Lehrkräfte

Für Lehrkräfte

Mobil und trotzdem sicher: Mit Arbeitsgeräten von Fujitsu sind Lehrer für den Fernunterricht bestens ausgerüstet.

 

Digitales Klassenzimmer und digitaler Unterricht mit Securon for Schools

Fujitsu verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz: Securon for Schools unterstützt effizient und benutzerfreundlich die Durchführung eines digital unterstützten Unterrichts in der Schule von jedem Ort aus. Mit der leicht zu bedienenden Lernplattform sind Sie somit in der Lage, Ihren Schülern schnell und einfach Homeschooling und digitales Lernen zu ermöglichen.

Gerade die aktuelle Situation zeigt, wie wichtig kollaboratives Lernen und Arbeiten in dieser Zeit ist. Als IT-Partner von Bildungseinrichtungen sehen wir uns deshalb in der Verantwortung und unterstützen alle Schulen ab sofort mit der kostenfreien Nutzung unserer IT-basierten Lernplattform Securon for Schools für 90 Tage in einer Testversion.

 
 
 

Diese Funktionen stehen Ihnen in der Testversion
Securon for Schools Light zur Verfügung:

Services für Schulen - Securon Funktion

Einfache Benutzerverwaltung der Schüler und Lehrkräfte

Services für Schulen - Securon Funktion 2

Intuitive Dateiablage in der Cloud für Hausaufgaben, Gruppenarbeiten, digitales Lehrerzimmer

Services für Schulen - Securon Funktion 3

Direkte Kommunikation und Kollaboration via Einzel- und Gruppenchat, Videoübertragung, Forum

Services für Schulen - Securon Funktion 4

Sicherheit Ihrer Daten: Datenschutzkonformität durch DSGVO, Dateiablage in deutschem Rechenzentrum

Fragen und Antworten zu Securon for Schools Light

 
An wen wende ich mich, wenn ich technische Schwierigkeiten mit Securon for Schools Light habe? Ist der Support kostenfrei?

Das Team von Securon steht Ihnen für Fragen und bei technischen Schwierigkeiten natürlich zur Verfügung. Sie erreichen uns unter der Hotline +49 (711) 69967 374 oder per E-Mail unter nicole.heinrich@ts.fujitsu.com. Dieser Support ist kostenfrei.

Was passiert nach der Testphase von 90 Tagen?

Wenn nicht anders gewünscht, wird das Testmandat nach 90 Tagen inklusive der zugehörigen Daten automatisch gelöscht. Es erfolgt keine automatische Verlängerung. Wenn Sie Securon weiter nutzen möchten, setzen wir uns mit Ihnen gerne in Verbindung.

Was ist der Unterschied zwischen „Securon Light“ und der Vollversion von Securon?

Bei der kostenfreie Securon Light Lösung handelt es sich um die Cloud Only Variante. Diese Version ermöglicht Ihnen das Ablegen, Teilen und Austauschen von Dateien in Ihrer dedizierten Cloud. Außerdem ist ein Chat und Videokonferenztool fest integriert. Die Securon Light Version ist ein Modul der hybriden Gesamtlösung „Securon for Schools“ (Hybrid Cloud Variante) die durch ihre integrative Struktur beliebig mit weiteren Tools an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden kann. Darüber hinaus bietet Securon for Schools nicht nur eine Cloud Plattform, sondern stellt weitere Module vor Ort an der Schule wie das Management der Lehrer- und Schülerrechner, Netzwerkmanagement, Internetfilterung- und Steuerung, Klassenraumsteuerung und Monitoring der Systeme, bereit.

 

Fragen und Antworten zu Produkten von Fujitsu

 
Wie betreut Fujitsu aktuell Bildungseinrichtungen beim technischen Support? Ist ein persönlicher Support möglich?

Auch in der aktuellen Lage gewährlisten wir mit unseren Product Support Services die Systemverfügbarkeit der kundenseitigen IT-Umgebung. Mit diesen Angeboten helfen wir Bildungseinrichtungen, Zeit und Geld zu sparen und die Belastung für internes IT-Personal zu verringern. Die Product Support Services decken dabei ein breites Produktspektrum ab, einschließlich markengeschützter Hardware- und Softwareprodukte von Fujitsu und Partnern sowie Fujitsu IT-Infrastrukturen (z. B. Fujitsu Integrated System PRIMEFLEX), die auf Fujitsu Hardware basieren. Fujitsu erbringt diese Services über zertifizierte Support-Techniker, die wenn gewünscht, auch persönlich vor Ort für Sie da sind. So unterstützen wir unsere Kunden bei der Installation neuer Produkte und bieten einen schnellen und agilen Support für individuelle Hardware- und Softwareprodukte. Dafür hat Fujitsu drei Standard-Service-Levels eingeführt (bis hin zu 24/7 mit 4 Stunden Antrittszeit.

Ist es möglich Arbeitsgeräte von Fujitsu selbst zu warten?

Ja, dies ist möglich. Customer Self Service (CSS) für Customer Replaceable Units (CRU) CRU bezeichnet Ersatzteile, die vom Kunden ausgetauscht werden können. CRU-Ersatzteile sind Komponenten wie Tastatur, Maus, hot-plug-fähige Festplatten und andere von Fujitsu definierte Komponenten. Bei einer erforderlichen Hardwarereparatur, die unter die Garantie fällt und für die der CRU-Prozess gilt, erhält der Kunde das erforderliche Ersatzteil, tauscht das defekte Teil aus und sendet es ggf. ein. Der Customer Self Service Prozess ist für Warranty Services (Garantieservice) obligatorisch, d. h. der Kunde ist für den Austausch und – falls zutreffend – die Rücksendung des defekten Teils verantwortlich.

Gibt es eine Garantie auf Fujitsu-Produkte?

Die Fujitsu Manufacturer Warranty (nachfolgend: Garantie) ist eine freiwillige Verpflichtung von Fujitsu als Hersteller von Neugeräten gegenüber dem Endkunden. Die Garantie gilt nicht für Geräte, die als Gebrauchtgeräte von Fujitsu in Umlauf gebracht wurden. Außerdem hat der Endnutzer ggf. implizierte individuelle Klagerechte bei Abweichungen von der Produktspezifikation oder von der vereinbarten Funktionalität, die nicht durch die Bedingungen dieser Garantie eingeschränkt werden („Sachmängelhaftung“). Die Garantie beginnt mit dem Datum, an dem der Endnutzer das Produkt von Fujitsu oder von einem autorisierten Händler erwirbt (auf dem Originalkaufbeleg/Kaufnachweis angegebenes Datum oder Datum des Originallieferscheins). Dauer und Art der jeweiligen Garantie hängen von dem jeweiligen Produkt ab; es werden sowohl Offsite- als auch Onsite-Garantieleistungen angeboten. Falls nicht anders angegeben, basiert das Service-Level für die Standardgarantie ohne festgelegtes SLA auf angemessenen Bemühungen. Die Garantie kann durch Angebote des Product Support Service (Support Pack, ServiceContract, SolutionContract und SolutionPack) im Hinblick auf die Servicedauer bzw. Serviceart aufgestockt werden.

Sind Produkte von Fujitsu gemäß ISO26000 zertifiziert?

Wir sehen den internationalen Standard für soziale Verantwortung als selbstverständlich an und fühlen uns zu einem nachhaltigen Handeln verpflichtet. Die Fujitsu Green Procurement Policy beinhaltet die Verpflichtung zu einem umweltfreundlichen Beschaffungswesen über die gesamt Lieferkette hinweg bis hin zu Geschäftspartnern. Mit unserem Green IT Konzept arbeiten wir kontinuierlich daran, die Energieeffizienz unserer Produkte stetig zu verbessern. So ist es beispielsweise im Laufe von drei Jahren gelungen, den typischen Jahresstromverbrauch der Desktop PCs um 22 Prozent zu reduzieren. Die Server-Leistung konnte im gleichen Zeitraum um hundert Prozent gesteigert werden. Außerdem ist der produzierte Desktop-PC zu Desktop-PC 99,7 Prozent recyclingfähig.

Was passiert mit den Geräten nach dem Produktlebenszyklus?

Für die Wiedervermarktung und die Entsorgung von gebrauchten IT-Geräten hat Fujitsu das gemeinnützige Integrationsunternehmen AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderung) als Partner gewonnen. Die Hälfte aller Arbeitsplätze des Unternehmens besetzen Menschen mit Behinderungen. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, ausgemusterte IT-Hardware aufzubereiten und erneut in den Verwendungs-Kreislauf zurückzuführen. AfB bietet ein nachhaltiges Green IT-Konzept, verbunden mit revisionssicheren Prozessen und höchstmöglicher Datensicherheit.

 

Produkt- und Partnerfinder


Sie haben Fragen bzw. interessieren sich für ausgewählte Produkte und Lösungen?
Dann kontaktieren Sie uns.

Software für den digitalen Unterricht

Leicht anwendbar und sicher: Mit diesen Lösungen sind Sie für das digitale Lernen bestens vorbereitet.

Services für Schulen - Windows 10 Education

Windows 10 Education

Mit den speziellen Windows-Versionen für den Bildungsbereichen bekommen Lehrer und Schüler genau die Funktionen und Anwendungen, die sie für das digitale Klassenzimmer brauchen. Windows 10 Education gibt es in verschiedenen Ausführungen als Windows 10 Pro im S-Modus, Windows 10 Education und Windows 10 Pro Education.

Services für Schulen - Intel vPro® Plattform

Intel vPro® Plattform

Fujitsu Geräte mit Intel vPro® steigern die Computer- und Datensicherheit. Selbst bei einem Angriff können keine weiteren Geräte infiziert werden. Außerdem ist es über die Plattform möglich, die Geräte aus der Ferne zu verwalten – selbst wenn sie ausgeschaltet und nicht am Netz sind.

Services für Schulen - Securon: Single Sign On

Securon: Single Sign On

Mit Securon for Schools werden mehrere Logins und Passwörter für Schüler überflüssig. Pädagogische Apps, Anwendungen wie Office 365 und Medienportale lassen sich in die Lernplattform integrieren und sind mit der Single Sign On-Funktionalität (SSo) außerdem kompfortabel.

Produkte für Homeschooling und digitales Lernen

Bildung 4.0

Als starker Partner kooperiert und engagiert sich Fujitsu in vielen Bereichen der digitalen Bildung

Digitalpakt Schule

Fujitsu unterstützt Schulen bei der Umsetzung des Digitalpakts und begleitet Sie auf dem Weg zur digitalen Schule.

Top of Page