Skip to main content
  1. Home >
  2. Support>
  3. Verbesserung der Scangeschwindigkeit

Verbesserung der Scangeschwindigkeit

fi-5950-15-240x162

Wenn Ihre Scangeschwindigkeit geringer ist, als erwartet:

Die Hauptursache für eine geringe Verarbeitungsgeschwindigkeit ist die Beschaffenheit des angeschlossenen Rechners. Im Einzelnen ist auf folgendes zu achten:

  • CPU-Typ und -Geschwindigkeit
  • Installierter Arbeitsspeicher
  • Die Größe der Auslagerungsdatei
  • Andere gleichzeitig laufende Anwendungen. Wenn Sie den Scanner in einer festen Produktionsumgebung nutzen, empfiehlt sich ein extra dafür abgestellter Rechner.

Generell ist ein schneller Prozessor (Dual, Quad oder Hex) und großer Arbeitsspeicher von Vorteil.

Das direkte Ablegen der Scandaten an einem anderen Ort, als dem Host-Rechner selbst (z.B. ein gemeinsames Netzlaufwerk) hat enormen, negativen Einfluss auf die Scangeschwindigkeit. Wir raten ausdrücklich von dergleichen Versuchen ab.

Manche Antiviren-Software kann standardmäßig so konfiguriert sein, dass sie alle auf dem Rechner erstellten Dateien überprüft, dies kann zur Verlangsamung des Scanprozesses führen. Sollte Ihr Virenschutzprogramm so eingestellt sein, empfehlen wir den Ordner, in den ihre Scandaten gespeichert werden, von der Überprüfung auszunehmen.

Eine andere Ursache für langsames Scannen sind Einstellungen die Gerätetreiber und Scananwendung betreffen. Zum Beispiel, die des Fujitsu TWAIN Treibers:

  • Caching – diese Einstellung bezieht sich auf die Nutzung des Speichers von Scanner und Rechner. Vorausgesetzt Ihr Rechner ist leistungsstark, kann die gemeinsame Nutzung des Zwischenspeichers von PC und Scanner eine Leistungssteigerung bewirken. Dies setzt aber die Verfügbarkeit von Speicherresourcen am Rechner voraus.
    (Hinweis: Diese Funktion ist für alle Modelle der fi-5xxx Serie, außer dem fi-5015C and fi-5110C, und für alle Modelle der fi-6xxx Serie, außer dem fi-6010N, verfügbar.)
  • Funktionen der Bildverbesserung und -verarbeitung – Der TWAIN Treiber bietet viele Möglichkeiten zur Bildverbesserung:
    • Lochentfernung
    • Seitenrandfüller
    • Drehung
    • Beschnitt
    • Schräglagenkorrektur
    • Flecken entfernen
    • Advanced DTC (Dynamic Threshold Control)

Hinweis: Sollte Ihre Anwendung den ISIS Treiber anstatt des TWAIN Treibers nutzen, finden Sie bei diesem die selben oder ähnliche Funktionen.

Sind alle Bildverarbeitungsfunktionen beim Scannen aktiviert, erfordert dies mehr Nachverarbeitung und kann somit den Scanvorgang verlangsamen, besonders wenn der Hostrechner nicht leistungsstark ist. Deshalb ist es ratsam, für Ihren Dokumenttyp nicht benötigte Funktionen zu deaktivieren.