GTM-THFHTKD
Skip to main content

Collaborative Engineering

Collaborative Engineering

Dynamische und  intelligente Wertschöpfungsketten- und Netzwerke, in denen Entwickler, Designer, Hersteller und Distributoren kooperieren, bilden die Grundlage der Industrie 4.0 und umfassen alle Phasen des Lebenszyklus eines Produktes. Dies beginnt mit der Idee für ein Produkt und umfasst dessen Entwicklung, seine Herstellung und seinen Vertrieb sowie den Produkteinsatz und seine Wartung bis hin zum Produktrecycling.

Virtuelles Produktdesign- und Engineering ist zunehmend ein multidisziplinäres Optimierungsproblem. Ob das Produkt ein komplexes Gebilde von Komponenten und Sub-Systemen ist oder ein spezifisches Massenprodukt - die Erstellung, der Austausch und die Übersetzung von Modellen für die Co-Simulation wird Teil des integrierten Produktdesign- und Engineering Prozesses. Oft übernehmen unterschiedliche, geographisch verteilte Gruppen von Ingenieuren dabei Teilaufgaben. Durch diese Zusammenarbeit werden die Produkte immer intelligenter und komplexer miteinander verbunden und vereinen physikalische- (mechanische), Computing- (Datenverarbeitung) und Verbindungselemente (Internet).

Die Fujitsu Engineering Cloud ™ -Architektur und -Technologie bilden die Grundlage für Collaborative Engineering mit hoher Datensicherheit und Kontinuität. Sie profitiert von den praxiserprobten Werkzeugen und Prozessen, die im Electronic CAD (ECAD) und Mechanical CAD (MCAD) bereits heute von mehr als 5000 Fujitsu Ingenieuren im Engineering Simulation und Virtual Prototyping für Fujitsu Produkte und Lösungen verwendet werden. So nutzt der Maschinenbauingenieur die Ergebnisse aus einer Reihe von CAE-Tools. Thermische Belastung, Strukturdynamik & Elektromagnetik sind nur einige der Arten von Physik, die als Teil des Prozesses simuliert werden können.