Skip to main content

Brocade ICX 6430/6450

Die Brocade ICX 6430/6450 Switches sind Stackable Ethernet-Switches der Enterprise-Klasse mit 24 oder 48 1-GbE-Ports und vier 1- oder 1/10-GbE-Uplink-Ports. Sie ermöglichen Layer-2-/Layer-3-Switching zu einem günstigen Preis. Die Brocade Ethernet Switch Stacking-Technologie macht es möglich, bis zu acht Brocade ICX 6450 Switches in einem logischen Switch zu stapeln, und bietet eine einfache und solide Erweiterbarkeit für zukünftiges Wachstum an der Netzwerkperipherie. Mit Brocade ICX 6430 und 6450 Switches können Unternehmen nur das kaufen, was sie heute benötigen, und Benutzer-Ports und Services einfach erweitern, wenn ihre Netzwerkanforderungen wachsen.

Brocade ICX 6430 / 6450

MerkmaleVorteile
Automatisiertes Deployment und Management
  • Vereinfacht Deployment
Hochverfügbarkeit und Ausfallsicherheit
  • Vermeidet Unterbrechungen der Netzwerkdienste
Stacking-Technologie
  • Erlaubt Wachstum

IP-Switches

Switch Hauptmerkmale
Brocade VDX 6720
Rechenzentrums-Switch
  • In zwei modularen Formfaktoren erhältlich:
    • 2 HE mit bis zu 60 10-GbE-Ports
    • 1 HE mit bis zu 24 10-GbE-Ports
  • Bietet innovative „Virtual Cluster Switching“-Technologie, um Netzwerke zu optimieren und zu vereinfachen
  • Ein reicher Layer-2-Funktionssatz macht ihn zur idealen Plattform für traditionelle Top-of-Rack (ToR) Switch-Deployments
Brocade ICX 6430/6450 IP-Switch
  • Bietet bis zu 48 1-GbE-Ports
  • In zwei modularen Formfaktoren erhältlich:
    • ICX 6430 mit bis zu 4 1-GbE-Uplink-Ports
    • ICX 6450 mit bis zu 4 1/10-GbE-Uplink-Ports
  • Stackable-Switching-Technologie der Enterprise-Klasse zu einem Preis der Einstiegsklasse
  • Für Zweigstellen und verteilte Standorte konzipiert
Brocade ICX 6610 IP-Switch
  • Bietet bis zu 48 1-GbE-Ports
  • Bis zu acht 10 GbE SFP+ Ports verfügbar
  • Mit drei verschiedenen Softwarelizenzen (Base, Premium, Advance) für volle Layer-3-Funktionalität erhältlich
  • Die HyperEdge™ Technologie verleiht ICX 6450 Switches erstklassige Softwarefunktionen, wenn diese gestapelt werden
  • Vier standardmäßige 40-GbE-QSFP-Stacking-Ports
  • Redundante Netzteil- und Lüftereinheiten zwecks Hochverfügbarkeit
  • Rechenzentrumsfreundliches Design
  • Out-of-Band-Management