Skip to main content

UDS/SQL (BS2000)

Fujitsu begleitet Ihr Datenbankprojekt mit lückenlosem Service.

Aktuelle Version: V2.8

UDS/SQL basiert auf dem CODASYL-Datenmodell und ist auf Durchsatz und Höchstleistung optimiert. Mit der COBOL-DML (Data Manipulation Language) ist ein besonders performanter Zugriff auf die Daten möglich, da schon durch die Programmübersetzung der optimale Zugriffspfad für die konkrete Problemstellung festgelegt werden kann. Mit mehr als 32.000 Satzarten pro Datenbank und mehr als 2 Mrd. Sätzen pro Satzart können nahezu unbegrenzt große Datenbestände verwaltet werden. UDS/SQL arbeitet eng mit anderen BS2000-Komponenten wie z.B. openUTM zusammen. Sie ergänzen einander perfekt.

Um den Anforderungen langfristig investierender Anwender gewachsen zu sein, müssen Datenbank-Systeme viele gute Wachstumseigenschaften besitzen.

UDS/SQL hat sie:
  • Langfristige Schnittstellengarantie.
  • Hohe Software-Qualität plus lückenloser Service: Beratung, Schulung, Diagnose, Wartung.
  • Bearbeitung sehr großer Datenbestände.
  • Sehr gutes Performance-Verhalten: Hoher Durchsatz für viele Benutzer, kurze Antwortzeiten, Nutzung moderner Hardware-Architekturen.
  • 24-Stunden-Betrieb an sieben Tagen die Woche und Datensicherheit - auch beim Ausfall von HW- und SW-Komponenten.
  • Vielseitige Möglichkeiten zum Schutz der Daten vor unbefugtem Zugriff.
  • Datenbank-Verteilung mit UDS-D auf unterschiedliche Rechnersysteme mit transparentem Zugriff auf örtliche und entfernte Datenbestände.
  • UDS/SQL ist für alle BS2000 Business Server verfügbar und kann als Datenserver in heterogenen Systemumgebungen (z. B. Solaris, Linux und Windows) eingesetzt werden.
  • Flexibler Datenbankzugriff über ODBC mit SQL-Mitteln.
  •