GTM-THFHTKD
Skip to main content

Business Continuity

Mit dem durchgängigen Konzept der SE-Infrastruktur ermöglicht Fujitsu die bestmögliche Absicherung kontinuierlicher Geschäftsabläufe – und zwar so weit, dass sich geplante Ausfallzeiten komplett vermeiden sowie ungeplante Ausfallzeiten erheblich minimieren lassen. Einfach, effizient und zuverlässig.

„Always-On“-Verfügbarkeit von Mainframe-Applikationen mittels LiveMigration (LM)

FUJITSU Server der BS2000 SE-Serie unterstützen als weltweit erste und bislang einzige Mainframes die Verlagerung von Betriebssystemen und Applikationen im laufenden Betrieb – das heißt, ohne Ausfallzeiten, bei kontinuierlicher Serviceverfügbarkeit. Damit gehören geplante Ausfälle faktisch der Vergangenheit an.
LiveMigration

„Best-in-class“ Business Continuity mittels High Availability (HA)

Um auch die extrem seltenen ungeplanten Ausfälle abzufedern, bedarf es darüber hinaus vorbeugender Maßnahmen. Beispiele hierfür sind redundante Konfiguration und Datenhaltung, vorbereitete Prozeduren für den Wiederanlauf, ein Notfallhandbuch, regelmäßige Ausfalltests etc. Da es bei solch einem Ereignis schnell gehen muss, sollten die Abläufe, soweit möglich, automatisiert sein. Fujitsu unterstützt seine Kunden bei der optimalen Vorbereitung auf Ausfallszenarien durch ein maßgeschneidertes Serviceangebot. 

Geplante IT-Unterbrechungen vermeiden

  • Unübertroffene Verfügbarkeit dank extremer Stabilität von Hardware und Software
  • Wartungsmaßnahmen, Software-Updates oder Hardware-Hochrüstungen können weitgehend - und mit innovativen Funktionen wie LiveMigration sogar komplett - im laufenden Betrieb erfolgen
  • Vorbeugen von Ressourcenengpässen durch Workload-Management mittels LiveMigration

Potenzieller Ausfälle vorbeugen

  • SE Infrastrukturen beugen Störungen z.B. aufgrund von Bedienfehlern oder Auslastungsproblemen auf unterschiedlichen Ebenen vor
  • Vereinfachung des Systemmanagements verringert die Gefahr von Bedienfehlern
  • Hoher Automatisierungsgrad: zahlreiche Aufgaben werden regelbasiert vom System durchgeführt, Systemzustände werden fortlaufend erfasst und bewertet

Auswirkungen ungeplanter Ausfälle minimieren

  • Höchste Verfügbarkeit der SE-Infrastrukturen durch optimalen Bedien-, Last- und Verfügbarkeitsverbund mehrerer Server
  • Verringerung eventueller Ausfallzeiten auf ein absolutes Minimum mit vorbereiteten und weitgehend automatisierten Ausfallkonzepten