Skip to main content
  1. Home >
  2. Produkte >
  3. IT-Produkte und Systeme >
  4. Peripherie >
  5. Scanner >
  6. ScanSnap >
  7. Erfahrungsberichte>
  8. ScanSnap S1500: Nutzerbericht von U. Hock, Ingenieurbüro L.O.P.

U. Hock, Ingenieurbüro L.O.P.

Seit Jahren wächst unser Büro aufgrund immer mehr einzulagerndem Papier. Die Reinigungskräfte klagen, dass sie mit dem saubermachen wegen des Papierstaubs nicht mehr hinterherkommen und wehe es wird was aus dem Archiv gebraucht. In der Regel beginnt dann die große Suche und das Rennen nach dem 1 Blatt Papier, welches benötigt wird.


Mit der Anschaffung des ScanSnap stand bei uns fest: Papier wird nur noch im unbedingt notwendigen Umfang aufbewahrt. Das bedeutet immer nur noch dann, wenn eine Originalunterschrift zwingend erforderlich ist (z.B. Verträge). Ansonsten wird alles gescannt und im Projekt jeweils archiviert.


Heute kann mich ein Kunde anrufen und zu Projekten von vor vielen Jahren etwas fregen, er bekommt binnnen 1 Minute Antwort. Es ist schön die Unterlagen jederzeit greifbar zu haben und, dank Cloud, auch beim Kunden auf die Daten zugreifen zu können. Nicht ganz so unproblematisch ist das Thema Cloud und Datenschutz. Damit sollte sich ein Unternehmer intensiv befassen, bevor er Daten in díe Cloud stellt.


Alte Projekt werden, wie es die Zeit zulässt, nach und nach eingescannt und die Ordner entsorgt. Nach einem Umzug haben wir nur noch ein halb so großes Büro benötigt und haben dennoch mehr Arbeitsplatz.


Weltklasse ist, das Dokumente unterschiedlichster Papiergröße und Qualität ruckzuck doppelseitig eingescannt werden und digital vorliegen.


Fazit: Ich möchte den ScanSnap nicht mehr missen!

U. Hock, Ingenieurbüro L.O.P.

Weitere Empfehlungen »

Info

Datum: 2012-08-15

consulting, industrial

Modelle: ScanSnapS1500