Skip to main content

Jahreskonferenz Digitale Verwaltung - Jahreskonferenz Digitale Verwaltung 2017 : Fujitsu Deutschland

Speaker Header

Ulrich Althoff
Leiter des Strategischen IT Consultings Public, Fujitsu

Ulrich Althoff verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der strategischen technischen und organisatorischen Neuausrichtung der IT auf Bundes- und Landesebene.


Peter Batt
IT-Direktor, Bundesministerium des Innern

Peter Batt ist am 07.09.1955 in Düsseldorf geboren. Er ist Volljurist und war bis zu seinem Wechsel in das BMI im Jahr 2009 Leiter der Abteilung Organisation und IT-Services der Deutschen Rentenversicherung Bund. Im Bundesministerium des Innern verantwortete er zuletzt die Unterabteilung IT I (Digitale Gesellschaft, IT-Steuerung, IT-Strategie, Geschäftsstelle des IT-Planungsrats). Seit Mai 2016 ist er als IT-Direktor/Leiter der Abteilung IT tätig. Zu seinem Aufgabenbereich gehört neben der Unterabteilung IT I nun auch der Stab IT II (IT- und Cybersicherheit, sichere Informationstechnik).


Foto: dataport.de Dr. Johann Bizer
Chief Executive Officer (CEO) von Dataport

Dr. Johann Bizer ist seit November 2011 Vorsitzender des Dataport-Vorstands und verantwortlich für den Bereich Lösungen. Er begann seine Tätigkeit am Institut für öffentliches Recht der Universität Frankfurt am Main und war dort bis 2003 wissenschaftlicher Assistent. Seit 2004 war Dr. Johann Bizer stellvertretender Landesbeauftragter für den Datenschutz beim Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz (ULD) in Schleswig-Holstein, bevor er 2008 seine Aufgabe als Vorstandsmitglied bei Dataport antrat. Seit November 2011 ist Dr. Johann Bizer Mitglied im Vorstand der Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister Vitako.


Dr. Cosima Eggers
Senior Manager Head of Country Security, Airbus Operations GmbH

Dr. Cosima Eggers leitet seit 2010 die Unternehmenssicherheit bei der Airbus Operations GmbH in Deutschland. Die Sicherheitsexpertin war zuvor unter anderem als Leiterin der Abteilung Security and Risk Analysis bei Siemens in München und als Leiterin Strategische Analyse Terrorismusbekämpfung beim Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung in Wien tätig. Nach dem Studium in Wien und dem Doktorat in Durham, Großbritannien, startete sie ihre berufliche Laufbahn beim Österreichischen Institut für Europäische Sicherheitspolitik.


Ines Fiedler
Vorständin ITDZ Berlin

Ines Fiedler ist seit Mai 2016 Vorständin des IT-Dienstleistungszentrum Berlin. In diese Position bringt sie über 20 Jahre IT-Erfahrung mit. Bis 2010 leitete Ines Fiedler als Prokuristin die Bereiche IT-Operations Germany und European IT-Relationship Management bei der KPMG IT Service GmbH. Ins IT-Dienstleistungszentrum Berlin kam die studierte Diplom-Wissenschaftsorganisatorin 2013 und übernahm zunächst die Führung der Abteilung Infrastruktur und Basisdienste, die unter anderem den störungsfreien Betrieb der Netzwerke, Telefonanlagen, Arbeitsplatzcomputer und die Einhaltung von IT-Sicherheitsstandards verantwortet. Seit August 2015 führte sie die Abteilung Kunden und Lösungen und war dort unter anderem für die Weiterentwicklung des Kundenmanagements zuständig. Im Dezember 2015 übernahm sie als stellvertretende Vorständin die Leitung des Hauses, bevor sie zum 1. Mai 2016 vom Verwaltungsrat zur Vorständin bestellt wurde.


Horst Flätgen
Unterabteilungsleiter, Bundesministerium der Finanzen
Horst Flätgen wurde am 16. November 1951 in Saarbrücken geboren. Herr Flätgen war von 1982 - 1990 Ausbildungsleiter für Verwaltungsleiter an deutschen Schulen im Ausland. Seit 1993 arbeitete er als Referent, Referatsleiter sowie Referatsgruppenleiter in der Zentralabteilung des Bundesverwaltungsamts. Von 2004 - 2009 war Herr Flätgen Direktor beim Bundesverwaltungsamt und anschließend 3 Jahre Vizepräsident beim Bundesamt für Sicherheit in der IT. Seit 2013 ist er im Bundesministerium der Finanzen als Unterabteilungsleiter in der IT tätig.


Hagen Graeff
Generalbevollmächtigter des DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e. V.

Hagen Graeff ist 1943 geboren und hat ein Studium der Geodäsie absolviert. Von 1971 bis 2007 war er in der hamburgischen Vermessungsverwaltung tätig. 16 Jahre davon war er Leiter bzw. Geschäftsführer des Landesbetriebes für Geoinformation und Vermessung. Die Schwerpunkte waren der Auf- und Ausbau von Geoinformationssystemen in der gesamten hamburgischen Verwaltung einschließlich einer verbindlichen Architekturrichtlinie. Geoinformationen in die Prozesse der Verwaltung einzubinden, als Baustein intelligenter E-Governmentlösungen, waren Bestandteil vieler Koordinierungsfunktionen bundes- und landesweit. Heute ist Herr Graeff als Generalbevollmächtigter der DVW GmbH mit der strategischen Ausrichtung der Kongresse der INTERGEO betraut.


Franz-Reinhard Habbel
Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes e. V. 

Herr Habbel arbeitet beim Deutschen Städte- und Gemeindebund als Sprecher und Beigeordneter für politische Grundsatzfragen und ist zugleich Leiter des DStGB-Innovators Club, eines Think-Tanks für Kommunen in Deutschland. Er ist Mitglied des IT-Planungsrates und Vorstandsmitglied der European Society for eGovernment. Seit 2009 ist er Lehrbeauftragter an der Universität Osnabrück, FB Sozialwissenschaft. In seiner Eigenschaft als eGovernment-Experte befasst er sich in Vorträgen im In- und Ausland mit Fragen der Globalisierung, des Internets sowie der Modernisierung von Politik und Verwaltung. Franz-Reinhard Habbel ist Mitherausgeber des Magazins KOMMUNAL. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.


Jens-Rainer Jänig
Vorstand der Charta der Digitalen Vernetzung

Jens-Rainer Jänig ist Diplom-Ökonom und Vorstandsmitglied der Charta der Digitalen Vernetzung, an dessen Entwicklung er maßgeblich beteiligt war. In den vergangenen Jahren hat Herr Jänig einen breiten Dialog über verantwortliches Handeln in der Datenökonomie initiiert. Er ist Mitherausgeber des in Kürze erscheinenden FAZ-Buches „Corporate Digital Responsibility“. Der geschäftsführende Gesellschafter der Berliner Markenagentur und Kommunikationsberatung mc-quadrat hat zahlreiche Digitalisierungsprojekte in Verwaltung und Wirtschaft – unter anderem beim Nationalen IT-Gipfel – begleitet.


Andreas Kleinknecht
Mitglied der Geschäftsleitung Deutschland, Geschäftsbereichsleiter Öffentliche Auftraggeber, Fujitsu 
Andreas Kleinknecht wurde am 08.12.1976 geboren, lebt in Reutlingen und hat 2 Kinder. Er hat im November 2012 die Rolle des Senior Director Sales Öffentliche Auftraggeber in Deutschland übernommen und wurde damit zeitgleich Mitglied der Geschäftsleitung der Fujitsu Technology Solutions GmbH Deutschland. Bereits seit 2009 leitete er als Director Sales den Geschäftsbereich Öffentliche Auftraggeber in Nordrhein-Westfalen, in dem er vier Jahre lang als Account Manager für die Kommunen verantwortlich war. Der Einstieg in das Unternehmen erfolgte 2003, nachdem Andreas bereits zuvor, während seines Sportmanagement Studiums an der Deutschen Sporthochschule in Köln, im Rahmen einer Werkstudententätigkeit verschiedene Bereiche kennen lernte. 


Prof. Dr. Helmut Krcmar
Technische Universität München, Managing Director fortiss gGmbH, München
Vorsitzender des Forschungsausschusses MÜNCHNER KREIS e. V.

Prof. Krcmar (*1954) forscht auf dem Gebiet des Informationsmanagements, der IT-ermöglichten Wertschöpfungsnetze, dem Dienstleistungsmanagement, dem Computer Supported  Cooperative Work und der Informationssysteme für IT-Service Provider, im Gesundheitswesen und im öffentlichen Bereich. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Saarbrücken promovierte er dort (1983). Danach wirkte er als Post-doctoral fellow am IBM Los Angeles Scientific Center und als Assistant Professor of Information Systems (Leonard Stern Graduate School of Business, New York University and Baruch College, City University of New York). Von 1987 bis 2002 hatte er den Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik an der Universität Hohenheim, Stuttgart inne und war von 2000-2002 Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät. Er ist Zweitmitglied der Fakultät Wirtschaftswissenschaften und war von 2010 bis 2013 Dekan der Fakultät für Informatik.


Foto: BITBW Christian Leinert
Präsident der IT Baden-Württemberg (BITBW)

Seit Juli 2015 ist Christian Leinert Präsident der IT Baden-Württemberg. Davor war er fünf Jahre Direktor des Informatikzentrums und in mehreren Führungsfunktionen im Innenministerium Baden-Württemberg.


Andreas Lezgus
Leitender Polizeidirektor, Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW 

Andreas Lezgus ist Leitender Polizeidirektor beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW und verantwortlich für die Planung und Steuerung der IT-Anwendungslandschaft aller Polizeibehörden in Nordrhein-Westfalen. Als Referent für IT-Strategie und Grundsatzfragen war er zuvor langjährig beim Ministerium für Inneres und Kommunales NRW beschäftigt. Neben dem intensiven Dialog mit den operativen Fachbereichen interessiert er sich insbesondere für schnell anpassbare Architekturen in den Bereichen Mobile, Analytics, Cloud und Informationssicherheit sowie der hierfür notwendigen Personal- und Organisationsentwicklung.


Dirk Möller
Head of Sales – Public Sector & Healthcare Deutschland, NetApp Deutschland GmbH

Dirk Möller ist Head of Sales – Public Sector & Healthcare Deutschland bei NetApp. Er verantwortet die Zusammenarbeit mit Organisationen in Bund, Ländern und Gemeinden, in Forschung und Lehre sowie mit Unternehmen und Einrichtungen aus den Bereichen Healthcare, Non-Profit, Kirche und Verbandswesen. Dirk Möller ist seit 22 Jahren in der IT-Industrie tätig: zunächst im Team „Steuern & Recht, RZ Betrieb“, und dann als Datacenter Consultant für den Bereich „Öffentliche Auftraggeber, Schwerpunkt Bundesverwaltung, Bundesministerien“ bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungs-
gesellschaft. Ab 2005 war er Key Account Manager „Öffentliche Auftraggeber Bechtle“ bei NetApp, danach District Manager Public Sector. Seit 2016 leitet er den Vertrieb Public Sector & Healthcare Deutschland.


Foto: Corporate Creativity von Bedoy Lena-Sophie Müller
Geschäftsführerin der Initiative D21 e. V.

Lena-Sophie Müller ist 1983 in Berlin geboren. Sie ist seit 2014 Geschäftsführerin des gemeinnützigen Vereins Initiative D21 e. V. Sie diskutiert als Expertin der digitalen Transformation auf verschiedenen Podien und hält Vorträge rund um die Themen der Digitalisierung. Vor der Initiative D21 arbeitete sie seit 2008 als Wissenschaftlerin am Fraunhofer-Institut FOKUS in Berlin. Ab 2010 verantwortete sie dort auch das Zentrum für Interoperabilität. Frau Müller studierte Politikwissenschaft in Sydney (Australien) und Potsdam.


Dr. Philipp Sebastian Müller
Präsidiumsmitglied der Initiative D21, General Manager Public Sector Central & Eastern Europe CSC
Dr. Philipp S. Müller ist Industry General Manager für den öffentlichen Sektor in DACH, Zentral- und Osteuropa bei CSC, Mitglied im Präsidium der Initiative D-21 und lehrt an der Donau-Uni Krems, der Sciences Po, Paris, Tec de Monterrey, Mexico und der Harvard Kennedy School. In seiner Rolle als Industry General Manager begleiten er und sein Team die öffentliche Verwaltung auf ihrer digitalen Transformationsreise, bei strategischen Projekten, wie dem Gutachten des Normenkontrollrats im Kanzleramt Deutschlands bis hin zu großen Umsetzungsprojekten, wie beispielsweise der Einführung durchgängiger elektronischer Kommunikation in der Justiz von Hessen. Er beteiligt sich seit über 10 Jahren am Diskurs um die Digitalisierung in Keynotes und auf Panels und veröffentlicht in Allgemein- und Fachmedien („Machiavelli.net - Strategie für unsere vernetzte Welt”, Scoventa 2012 und als Koautor „Praxishandbuch soziale Medien in der öffentlichen Verwaltung“, Springer 2013).


Takeshi Nakajima
SVP, Head of Government & Public Utilities Japan, Fujitsu
Takeshi Nakajima wurde am 2. Januar 1958 geboren. Nach Abschluss seines Bachelors in Wirtschaft an der Keio University (1980), startete er seine berufliche Laufbahn bei Fujitsu. Während seiner langjährigen Tätigkeit hatte er u. a. folgende Rollen inne: Head of Solutions Sales Unit, Head of Smart City & Energy Promotion Unit und Corporate Vice President Finance & Social Infrastructure Sales Group. Seit April 2016 ist er Corporate Executive Officer SVP und Head of Government & Public Utilities Business Unit bei Fujitsu.


Dr. Joseph Reger
Chief Technology Officer, EMEIA, Fujitsu Fellow, Fujitsu

Joseph Reger ist Chief Technology Officer (CTO) für die Fujitsu Region EMEIA. Außerdem ist er Chair of Fellows für das Fujitsu Distinguished Engineers Programm, mit dem Fujitsu die außergewöhnlichen Leistungen seiner Technologieexperten fördert. Als CTO berät er Unternehmenskunden hinsichtlich der Einführung neuer, innovativer Technologien, die sie bei der Erreichung ihrer langfristigen Unternehmensziele unterstützen. Joseph Reger ist die treibende Kraft bezüglich Fujitsus Portfolio und technologischen Strategie. Zuletzt war er maßgeblich an der Fujitsu Cloud Computing-Strategie beteiligt. Aktuell liegt sein Fokus darauf, die Anforderungen des Internets der Dinge, der Industrie 4.0, der Digitalen Transformation und des maschinellen Lernens (künstliche Intelligenz) herauszuarbeiten. Als renommierter Experte der IT-Branche und Visionär ist Joseph Reger bekannt für seine Fähigkeiten, einschneidende IT-Trends zu erkennen und vorherzusagen.


Dr. Sebastian Saxe
Mitglied der Geschäftsleitung,
Chief Digital Officer, Hamburg Port Authority
Der promovierte Mathematiker übernahm seit 1992 verschiedene Funktionen in der Hamburger Verwaltung. Als Leiter des Landesamts für Informationstechnik war er an den Vorbereitungen der Fusion der IT-Dienstleister von Schleswig-Holstein und Hamburg beteiligt. Beim daraus hervorgegangenen Informations- und Kommunikationsdienstleister Dataport AöR war er in der Zeit von Januar 2004 bis Dezember 2008 Technik-Vorstand. Seit Januar 2009 ist Dr. Sebastian Saxe Mitglied der Geschäftsleitung der HPA für den Bereich Services. Zugleich ist er Chief Information Officer und Chief Digital Officer der HPA. Dr. Sebastian Saxe hat in diesen Funktionen u.a. das weltweit beachtete smartPORT Programm der HPA aufgelegt.


Dorothea Störr-Ritter
Landrätin Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Dorothea Störr-Ritter wurde 2007 im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald zur Landrätin gewählt. Zuvor war die gebürtige Freiburgerin selbstständige Rechtsanwältin, Mitglied im Deutschen Bundestag und Präsidentin des Bundesverbands der Selbstständigen. Sie setzt sich seit 2011 als Mitglied im Nationalen Normenkontrollrat insbesondere für den Bürokratieabbau, Kostentransparenz und Verbesserung der Rechtsetzung ein. Anfang 2015 wurde Frau Störr-Ritter als Mitglied in die IT-Gipfel-Plattform „Digitale Verwaltung und Öffentliche IT“ beim BMI berufen. Dort engagiert sich der Landkreis im Rahmen des IT-Gipfelprozess mit dem Fokusthema „Rechtskonforme E-Akte“, dem Herzstück der Verwaltungsmodernisierung.


Foto: bmi.bund.de Klaus Vitt
Staatssekretär im Bundesministerium des Innern und Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik

Herr Vitt hat sein Studium der Nachrichtentechnik an der Fachhochschule der Deutschen Bundespost und Mathematik/Informatik an der Universität in Dortmund absolviert. Er durchlief diverse berufliche Stationen in verschiedenen IT-Unternehmen, u.a. Bertelsmann und Deutschen Telekom. Von 2006 bis 2015 war Klaus Vitt zunächst Geschäftsführer der zentralen IT und ab 2014 Generalbevollmächtigter für IT und Prozessmanagement der Bundesagentur für Arbeit (BA). Seit Oktober 2015 ist Herr Vitt Staatssekretär im BMI und Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik.


Dr. Malthe Wolf
Senior Director, Digital Transformation, Future Research & Qualitative Research, Kantar TNS
Dr. Malthe Wolf ist Zukunftsforscher und leitet als Senior Director den Bereich Digital Transformation, Future & Qualitative Research bei KANTAR TNS. In seiner Forschung beschäftigt er sich vor allem mit dem durch die Digitalisierung hervorgerufenen Wandel von Gesellschaft und Wirtschaft. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die strategisch beratende Begleitung neuer, disruptiver Zukunftspfade sowie die Gestaltung der hierdurch notwendigen Transformationsprozesse, in deren Mittelpunkt in der Regel die neue Bedeutung des Nutzers bzw. des Kunden steht. Er hat Forschungsvorhaben und Beratungsprojekte in vielen Branchen und Organisationen umgesetzt, zuletzt für die Initiative D21 e. V., das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie das Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat. Seit 2008 verantwortet er die Zukunftsstudie und ist Mitglied im Forschungsausschuss des MÜNCHNER KREIS e.V..