Skip to main content

Jahreskonferenz Digitale Verwaltung 2017 : Fujitsu Deutschland

Government Day 2017

Jahreskonferenz Digitale Verwaltung

Digitale Verwaltung 2025 – Ausblick und Perspektiven

Ein beeindruckendes Fazit und ein Ausflug in die Zukunft

Staatssekretär Klaus Vitt sprach in seiner Keynote unter anderem das dringende Thema IT-Security anStaatssekretär Klaus Vitt
Zwei Tage lang stand die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung im Fokus der Jahreskonferenz Digitale Verwaltung in Berlin. Wir dürfen die Veranstaltung mit rund 250 Teilnehmern als vollen Erfolg verbuchen und möchten uns an dieser Stelle bei unseren Besuchern herzlich bedanken.

Aus verschiedenen Blickwinkeln erläuterten die Referenten die wichtigsten Eckpfeiler einer digitalen Zukunft. In Keynotes, Podiumsdiskussionen, Breakout Sessions und einer begleitenden Ausstellung wurden Themen wie IT-Konsolidierung, IT-Security, Open Government und Elektronische Akte diskutiert.

Wohin die Reise der Verwaltung in Zukunft gehen soll, verdeutlichte Klaus Vitt, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern und Beauftragter der
Bundesregierung für Informationstechnik, auch in seiner Eröffnungskeynote „Die digitalisierte Verwaltung – was jetzt zu tun ist!“.
Wie sich die Potenziale der digitalen Transformation am besten nutzen lassen, erläuterte auch Takeshi Nakajima, SVP, Head of Government & Public Utilities Japan bei Fujitsu. Als eines der Highlights schilderte Nakajima die digitale Transformation aus dem Land der aufgehenden Sonne. Japan gilt seit langem als Vorreiter in diesem Bereich.
Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf der Zukunftsstudie „Mobilität 2025+“ des MÜNCHNER KREIS, die Orientierung und Ausblicke zur vernetzten, intelligenten Mobilität gibt. Mitglieder des Forschungsteams und weitere Experten stellten in einer Podiumsdiskussion exklusiv erste Eindrücke daraus vor.

Impressionen

Einen umfassenderen Rückblick finden Sie unter den nachfolgenden Links:

Kongresspartner:

Charta digitale Vernetzung Cyber Akademie Initiative D21
Münchner Kreis

Medienpartner:

Behörden Spiegel
eGovernment Computing
Innovative Verwaltung