GTM-THFHTKD
Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2018 >
  6. Fujitsu ETERNUS CS8000 bietet erweiterte Datensicherungs- und Archivierungsfunktionen für Mainframes und anspruchsvolle offene Systeme

Fujitsu ETERNUS CS8000 bietet erweiterte Datensicherungs- und Archivierungsfunktionen für Mainframes und anspruchsvolle offene Systeme

15. Mai 2018

Auf einen Blick:

  • Die siebte Generation der Fujitsu Data Protection-Plattform bietet ein hohes Maß an Flexibilität und deutlich kürzere Back-up-Zeiten.
  • Die Plattform lässt sich von 14 Terabyte (TB) auf über 60 Petabyte (PB) skalieren und den Datendurchsatz von 8 TB auf 150 TB pro Stunde steigern.
  • ETERNUS CS8000 unterstützt dabei, komplexe Back-up-Umgebungen zu konsolidieren, um die Gesamtbetriebskosten um bis zu 40 Prozent zu senken

Fujitsu hat auf Basis von Kundenfeedback die aktuelle Version der bewährten Datensicherungs- und Archivierungsplattform ETERNUS CS8000 für Mainframes und anspruchsvolle Umgebungen in offenen Systemen entwickelt. Die flexible Lösung ermöglicht es Unternehmen, die strengen Datenschutzbestimmungen unterliegen und wichtige Daten bei sich vor Ort speichern, ihre Systeme entsprechend ihren Anforderungen zu optimieren. Gleichzeitig stellt sie zusätzliche Optionen für die Konsolidierung von Datensicherungs- und Archivierungsfunktionen über Mainframes und offene Systeme hinweg bereit. Dadurch lassen sich der Verwaltungsaufwand und die Infrastrukturkosten um bis zu 40 Prozent reduzieren.

Die siebte Generation der ETERNUS CS8000 bietet die Möglichkeit, die Kapazität um 400.000 Prozent von 14 TB auf über 60 PB zu skalieren. Zusätzlich ermöglicht es die Lösung, den Datendurchsatz von 8 auf 150 TB pro Stunde zu steigern. Das entspricht einer Skalierbarkeit von 1.800 Prozent für den Datentransfer und die Wiederherstellung. Darüber hinaus hat Fujitsu die Zahl der Front-End-Prozessorknoten von 10 auf 22 erhöht. Dies ermöglicht eine Verdopplung der Anzahl der verfügbaren virtuellen Bandlaufwerke von 2.540 auf circa 5.208. Die daraus resultierende höhere Datendurchsatzrate führt zu deutlich kürzeren Back-up-Zeiten.

ETERNUS CS8000 unterstützt zudem SSDs, um die Leistung der optionalen Deduplizierungsprozesse zu verbessern. Langzeitdaten lassen sich kosteneffizient im Backend des Tapes speichern, wo sie durch das automatische Information Lifecycle Management verwaltet werden. Gleichzeitig können die schnelleren SSDs für Mainframe-Prozesse auf dem Speichersystem zur Datensicherung genutzt werden. Dies macht das System noch attraktiver für das Mainframe-Back-up, selbst in kleineren Umgebungen.

Das Information Lifecycle Management beugt Fehlern von Mitarbeitern vor, indem es die Verwaltung von Daten über alle Stadien der Nutzungsphase hinweg automatisiert und die ständige Verfügbarkeit von Daten gewährleistet. So werden beispielsweise alle Tapes regelmäßig etwa auf mögliche Verschlechterungen überprüft und je nach Bedarf neue Kopien angefertigt. Um eine noch höhere Verfügbarkeit von Daten zu erreichen, ermöglicht die einzigartige Split-site-Konfiguration, ein einzelnes ETERNUS CS8000 System auf zwei geografisch unterschiedliche Orte mit einem synchronen Cache zu verteilen. Durch die Erweiterung des Multi-Copy-Managements auf Festplatten und Tapes ist dies die zuverlässigste Datensicherungs- und Archivierungslösung zum Schutz unternehmenskritischer Daten für Mainframe- oder offene Systemumgebungen.

Zitat
Olivier Delachapelle, Head of Category Management, Data Center Products, Fujitsu EMEIA
„Mainframes sind für viele Unternehmen nach wie vor die Basis kritischer IT-Infrastrukturen, da sie die wichtigsten Workloads zuverlässig unterstützen. Viele IT-Führungskräfte stehen aber auch vor der Herausforderung, die IT-Kosten zu senken und gleichzeitig die Flexibilität zu erhöhen. ETERNUS CS8000 wurde im Hinblick auf genau diese Anforderung entwickelt. Die Lösung unterstützt Kunden dabei, die Infrastrukturen zu konsolidieren, die sie für das Back-up und die Archivierung von Daten in Mainframes und offenen Systemen benötigen. Gleichzeitig können sie das System flexibel auf sich ändernde Anforderungen anpassen. Darüber hinaus haben Kunden jetzt die Möglichkeit, ihre Daten auf einer Kombination von Festplatten, Tapes und SSDs zu speichern. Dank der verbesserten Geschwindigkeiten und Leistung der aktuellsten Version profitieren sie zudem von einem beschleunigten Datensicherungs- und Archivierungsprozess.“

Preise und Verfügbarkeit
Fujitsu ETERNUS CS8000 ist weltweit direkt bei Fujitsu zu beziehen. Die Systeme sind zu Listenpreisen ab 66.500 EUR (zzgl. MwSt.) verfügbar. 

Weitere Informationen erhalten Sie über 

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 140.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2017 (zum 31. März 2018) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,1 Billionen Yen (39 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu Central Europe (CE)

Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2016 (zum 31. März 2017) mit circa 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro.
Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland IT-Lösungen und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit über 10.000 Channel-Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu EMEIA

Fujitsu fördert eine Human Centric Intelligent Society, in der Innovation durch die Integration von Menschen, Informationen und Infrastruktur geschaffen wird. In der Region EMEIA (Europa, Naher Osten, Indien und Afrika) engagieren sich 28.000 Mitarbeiter für die digitale Co-creation, indem sie Geschäftsexpertise mit digitaler Technologie verbinden und neuen Mehrwert für Partner und Kunden schaffen. Fujitsu ermöglicht die digitale Transformation seiner Kunden mit Services, die sich auf Künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge und Cloud fokussieren – unterstützt durch IT-Sicherheit. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/fts/about/

Enno Hennrichs

Telefon: Telefon: + 49 (0) 89 23031-627
E-Mail: E-Mail: Fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
Unternehmen: FleishmanHillard Germany GmbH

Datum: 15. Mai 2018