Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse>
  5. Fujitsu beschleunigt das Aufsetzen von Software-defined Datacenter-Umgebungen mit PRIMEFLEX for VMware Cloud Foundation

Fujitsu beschleunigt das Aufsetzen von Software-defined Datacenter-Umgebungen mit PRIMEFLEX for VMware Cloud Foundation

26. Oktober 2016

Auf einen Blick:

  • Schlüsselfertiges System ermöglicht schnellen Aufbau von Software-defined Datacenter-Umgebungen (SDDC)
  • Die Lösung basiert auf zertifizierten x86 Servern von Fujitsu, die derzeit in 16 von 21 Kategorien des VMware VMmark 2.x Benchmarks führende Positionen innehaben, sowie auf Brocade Netzwerk-Switches
  • Als Software-Plattform wird VMware Cloud Foundation genutzt, VMwares einheitliche SDDC-Plattform für die Hybrid Cloud

Mit seinem integrierten System PRIMEFLEX for VMware Cloud Foundation beschleunigt Fujitsu die Implementierung von Software-defined Datacenter-Umgebungen (SDDC) in Unternehmen. Kunden können innerhalb weniger Stunden ein großes SDDC für Anwendungsbeispiele wie Infrastructure-as-a-Service (IaaS) oder virtuelle Desktops aufsetzen, da das neue hyperkonvergente System bereits die dafür notwendige Software und Hardware beinhaltet. Damit ist es sofort einsatzbereit.

PRIMEFLEX for VMware Cloud Foundation ist ein schlüsselfertiges System für SDDC und bietet Unternehmen ein hohes Maß an Flexibilität, Effizienz und Agilität für deren IT-Systeme. Durch die Kombination von Fujitsu Hardware und VMware Cloud Foundation werden VMwares Software-Produkte für Software-defined Computing, Storage und Networking in einem einfach zu bedienenden Stack vereint.

Die neueste Lösung des Fujitsu PRIMEFLEX Portfolios für integrierte Systeme ist vorkonfiguriert und zudem optimiert für VMwares Cloud-Infrastruktur für Private und Public Clouds. Darüber hinaus profitieren Kunden von den zertifizierten PRIMERGY Servern aus dem leistungsstarken x86-Portfolio von Fujitsu sowie von den hoch-performanten Brocade VDX Switches, die sich durch niedrige Latenzzeiten auszeichnen. Mit dem integrierten VMware SDDC-Manager, einer neuen Software zur Automatisierung des IT-Lebenszyklus, lassen sich Rüstzeiten und der Wartungsaufwand reduzieren, indem Aufgaben wie Monitoring, Software-Patching und -Updates automatisiert werden.

PRIMEFLEX for VMware Cloud Foundation bietet Unternehmen durch eine hohe Skalierbarkeit zusätzliche Flexibilität. Kunden können mit dem Einsatz von acht Servern starten und bis auf 192 Server und 1,8 Petabyte Speicherkapazität für den Betrieb von rund 9.800 virtuellen Maschinen hochskalieren. Durch das einfache Aufsetzen werden Kosten gleich von Anfang an gering gehalten. Weitere Einsparungen werden durch automatische Updates und Upgrades dauerhaft garantiert.

Preise und Verfügbarkeit
PRIMEFLEX for VMware Cloud Foundation kann ab sofort geordert werden. Erste Systeme werden voraussichtlich ab Ende Januar 2017 an Kunden ausgeliefert.

Zitate
Uwe Neumeier, Vice President and Head of Data Center, EMEIA Product Business bei Fujitsu
„IT-Teams in Unternehmen müssen stets auf sich ändernde Anforderungen reagieren und ein noch nie da gewesenes Maß an Skalierbarkeit und Agilität bieten. Sie setzen daher immer stärker auf Virtualisierung, erst im Bereich Computing und nun in voll-virtualisierten, hyperkonvergenten Infrastrukturen mit Software-defined Storage und Networking. Für diese Umgebungen bietet PRIMEFLEX for VMware Cloud Foundation kurze Implementierungszeiten einer Software-defined Datacenter-Infrastruktur. Diese Infrastruktur kann sowohl vor Ort als auch innerhalb einer Hybrid Cloud betrieben werden.“

John Gilmartin, Vice President and General Manager, Integrated Systems Business Unit bei VMware
„Das Aufsetzung von IT-Infrastrukturen in Rechenzentren wird zunehmend komplexer und macht es dadurch schwieriger, alle damit einhergehenden Elemente zu jeder Zeit im Blick zu haben. Mit der neuen PRIMEFLEX for VMware Cloud Foundation bietet Fujitsu eine hoch-performante Hardware-Plattform, die das Beste aus virtualisierten Umgebungen herausholt.“ Jason Nolet, Senior Vice President, Switching, Routing and Analytics Products Group bei Brocade „Brocade arbeitet mit Fujitsu und VMware an der Implementierung von SDDC-Lösungen, die es Unternehmen ermöglichen, IT-Services zu entwickeln, mit denen schneller auf sich ändernde Geschäftsanforderungen reagiert werden kann. PRIMEFLEX for VMware Cloud Foundation ist ein weiterer Meilenstein dieser wachsenden Zusammenarbeit. Gemeinsam können wir Kunden dabei unterstützen, ihren Weg zur Virtualisierung zu vereinfachen und beschleunigen, sodass sie ihre Infrastruktur, Rechenzentrumskosten sowie Betriebsstrukturen transformieren können.“

Weitere Informationen erhalten Sie über

Fujitsu PRIMEFLEX: http://www.fujitsu.com/de/products/computing/integrated-systems/Open a new window

Fujitsu PRIMERGY: http://www.fujitsu.com/de/products/computing/servers/primergy/Open a new window

 

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 156.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2015 (zum 31. März 2016) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,7 Billionen Yen (41 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter www.fujitsu.com/global/

Über Fujitsu Central Europe (CE)

Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) mit rund 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro. Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland Notebooks, PCs, Thin Clients, Server, Speichersysteme sowie Mainboards und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit rund 10.300 Channel-Partnern, davon 8.000 in Deutschland, 1.800 in Österreich und 500 in der Schweiz, verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche.
Weitere Informationen finden Sie unter www.fujitsu.com/de/

Michael Erhard

Telefon: Telefon: +49(0) 89 307686 237
E-Mail: E-Mail: michael.erhard@ts.fujitsu.com
Unternehmen: Fujitsu Central Europe

Enno Hennrichs

Telefon: Telefon: + 49 (0) 89 23031-627
E-Mail: E-Mail: Fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
Unternehmen: FleishmanHillard Germany GmbH

Datum: 26. Oktober 2016