Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse>
  5. Vom Fujitsu ScanSnap N1800 mit ABBYY direkt in den Workflow scannen

Scan-to-Process: Vom Fujitsu ScanSnap N1800 mit ABBYY direkt in den Workflow scannen

CeBIT 2013: Integration von ScanSnap N1800 mit ABBYY FlexiCapture

PFU Imaging Solutions Europe

München, 07. März 2013
  • PFU integriert ABBYY FlexiCapture in den Fujitsu-Netzwerkscanner ScanSnap N1800 für direktes Scannen in Geschäftsprozesse
  • ABBYY kündigt zwei neue Scan-to-Process-Lösungen für Rechnungen und Personaldokumente an
  • Touchscreen bildet Schnittstelle für die Beschleunigung von Geschäftsprozessen

Unternehmen, die den Netzwerkscanner Fujitsu ScanSnap N1800 einsetzen, können bald noch einfacher das Konzept „Scan-to-Process“ in die Praxis umsetzen und Papierdokumente direkt in ihre digitalen Geschäftsprozesse integrieren. Möglich macht dies eine neue Schnittstelle zum Fujitsu-Netzwerkscanner, die der Spezialist für Dokumentenerkennung und -erfassung ABBYY Europe derzeit entwickelt und in Kürze auf den Markt bringen wird. Damit lassen sich Dokumente flexibel in Geschäftsabläufe einbinden – auch abteilungsübergreifend. Die Integration der Netzwerkscanner mit ABBYYs Enterprise-Capture-Plattform ABBYY FlexiCapture bildet die technische Basis für die Prototypen der Lösung. Damit lassen sich Rechnungen direkt in den Workflow „Kreditorenbuchhaltung“ und Personaldokumente direkt in HRProzesse wie „Fehltage“ und „Urlaubstage“ scannen. Auf der CeBIT in Hannover präsentiert ABBYY die zwei Applikationen im Zusammenspiel mit dem ScanSnap N1800 in Halle 3, Stand F16.

Zwei Lösungen – ein Konzept

Integration von ScanSnap N1800 mit ABBYY FlexiCaptureDamit vertrauliche Unterlagen wie Rechnungen oder Personaldokumente auch vertraulich bleiben, kommt ein einfaches Berechtigungskonzept zum Zug. Zugriff haben ausschließlich diejenigen Mitarbeiter, denen die Rechte dazu explizit eingeräumt wurden. So kann zum Beispiel ein Mitarbeiter aus der Finanzabteilung Rechnungen direkt in den entsprechenden Finanz-Workflow scannen. Und in der Personalabteilung lassen sich Mitarbeiterdokumente automatisch in die relevanten HR-Prozesse einbinden oder auch Verträge ohne Umweg direkt an die Rechtsabteilung übermitteln.


Einfacher geht’s nicht

Das Arbeiten mit den neuen Applikationen ist denkbar einfach: Der Anwender wählt auf dem Touchscreen des Fujitsu-Netzwerkscanner ScanSnap N1800 den gewünschten Geschäftsprozess beziehungsweise die dort hinterlegte zuständige Fachabteilung und stößt damit direkt die weitere Verarbeitung des gescannten Dokuments an: Die Dokumentenerfassungs-Software ABBYY FlexiCapture sorgt dafür, dass alle relevanten Metadaten extrahiert werden und das Dokument entsprechend des gewählten Workflows bearbeitet wird. Unternehmen können so direkt von ihrem Fujitsu-Netzwerkscanner die Bearbeitung von Rechnungen oder Personaldokumenten starten. Sind die Dokumente erfolgreich bearbeitet, werden die Metadaten an nachgelagerte Systeme wie ERP- oder HR-Programme übergeben.

Archivierung und Compliance inklusive

Mit Hilfe der Lösungen lassen sich außerdem gescannte Dokumente als durchsuchbare Formate ablegen und für die Archivierung aufbereiten, auch parallel zu den ausgelösten Geschäftsvorgängen. Ein weiterer Vorteil sind die eindeutig definierten Metadaten. Mitarbeiter können so die Dokumente und Textstellen jederzeit bei Bedarf wiederfinden und überprüfen. Das ist nicht nur wichtig, um Compliance-Richtlinien einzuhalten, sondern auch, um Geschäftsprozesse transparenter und effizienter zu machen.

„Netzwerkscanner auf Abteilungsebene liegen voll im Trend. Denn immer mehr Unternehmen wollen ihre papierbasierten Informationen in elektronische Geschäftsprozesse integrieren und ihre gesamten Routinen beschleunigen“, erläutert Klaus Schulz, Manager Product Marketing EMEA, PFU Imaging Solutions. „Durch die Kombination der FlexiCapture Enterprise Capture Platform mit dem Fujitsu-Netzwerkscanner ScanSnap N1800 entsteht eine technologische Lösung, die den wachsenden Kundenanforderungen nach mehr Effizienz für ihr Geschäft entgegenkommt“, so Jupp Stoepetie, CEO of ABBYY Europe.

Weitere Informationen über PFU erhalten Sie über:

ScanSnap Community: www.scansnapcommunity.de

Twitter: twitter http://twitter.com/ScanSnapDE

Facebook: facebook ScanSnapDE

Xing-Gruppe: "Scan-to-Process - vom Papier zum Geschäftsprozess": http://www.xing.com/net/scantoprocess

Pressekontakt

PFU Imaging Solutions Europe Limited
Public Relations

Anfragen

ABBYY Europe GmbH

ABBYY Europe ist ein Mitglied der ABBYY Gruppe und verantwortet Vertrieb und Marketing in Westeuropa. ABBYY ist ein führender Anbieter von Technologien für Dokumentenerkennung, Data Capture und Linguistik. Zum Produktportfolio gehören ABBYY FineReader Applikationen für OCR (Optical Character Recognition), ABBYY FlexiCapture Produktreihe für Data Capture, ABBYY Lingvo Wörterbuch-Software sowie Software Development Kits für Entwickler. ABBYY bietet Professional Services, um Kunden bei der Implementierung von Business Lösungen auf Basis der ABBYY Produkte zu unterstützen. Weltweit nutzen Unternehmen mit einem hohen Aufkommen an Papierdokumenten ABBYY Software zur Automatisierung zeit- und arbeitsintensiver Verarbeitungsaufgaben und zur effizienteren Gestaltung von Businessprozessen. Staatliche Institutionen setzen ABBYY-Produkte für großvolumige Projekte ein, darunter die Australische Steuerbehörde, die Litauische Steueraufsichtsbehörde, das Russische Bildungsministerium, das Ukrainische Bildungsministerium und die Regierung des Montgomery County in den Vereinigten Staaten. Zu den Lizenznehmern der Erkennungs-Technologien von ABBYY zählen: BancTec, Canon, EMC/Captiva, Hewlett-Packard, KnowledgeLake, Microsoft, NewSoft, Notable Solutions, Samsung Electronics, u.v.m. ABBYY-Applikationen werden weltweit zusammen mit Geräten führender Hersteller ausgeliefert, darunter Epson, Fujitsu, Fuji Xerox, Microtek, Panasonic, Plustek, Toshiba, and Xerox. Die Zentrale der ABBYY Gruppe befindet sich in Moskau, Russland. Niederlassungen gibt es in Deutschland, den USA, Kanada, Ukraine, Großbritannien, Zypern, Australien, Japan und Taiwan.
Für weiterführende Information: : www.abbyy.com

Über PFU

Fujitsu-Scanner werden von PFU, einer hundertprozentigen Tochter von Fujitsu Limited (Japan), entwickelt, hergestellt und weltweit vermarktet. PFU ist ein global tätiges IT-Unternehmen, das Computerhardware, Peripheriegeräte und Unternehmenssoftware entwickelt, produziert und vermarktet. Im Markt für Dokumentenscanner gehört PFU zu den weltweit führenden Anbietern und hat ein breites Portfolio an Modellen für den professionellen Endanwender, Desktop- und Workgroup-Einsatz sowie für Produktionsumgebungen mit hohem Scanaufkommen. Das Unternehmen ist seit über 25 Jahren im Dokumentenscanner-Geschäft tätig und erzielt einen Jahresumsatz von über einer Milliarde US-Dollar.
Für weiterführende Information: : www.pfu.fujitsu.com/en/

Über PFU Imaging Solutions Europe Limited

PFU Imaging Solutions Europe Limited ist verantwortlich für Marketing und Vertrieb der FujitsuDokumentenscanner in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA). Das europäische Unternehmen wurde 1981 in Großbritannien gegründet und hat eigene Niederlassungen in Deutschland und Italien.
Für weiterführende Information: : www.fujitsu.com/emea/products/de


© Copyright 2013 PFU Imaging Solutions Europe Limited. Alle Rechte vorbehalten. PFU und das PFU Logo sind eingetragene Warenzeichen von PFU Limited. Fujitsu und das Fujitsu Logo sind eingetragene Warenzeichen von Fujitsu Limited. Die übrigen Warenzeichen sind das Eigentum der jeweiligen Unternehmen. Nachfolgende Statements beruhen auf speziellen Betriebsbedingungen und implizieren keine Garantieansprüche oder Aussagen zur Markttauglichkeit oder Passfähigkeit für bestimmte Zwecke. PFU Imaging Solutions Europe Limited behält sich das Recht vor, jederzeit ohne Ankündigung Änderungen an den Aussagen, den Services, Produkten oder deren Garantie und den Leistungsangaben vorzunehmen.

Datum: 07. März 2013
City: München
Unternehmen: PFU Imaging Solutions Europe Limited