Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. Case Studies>
  4. Bundesagentur für Arbeit - SecDocs

Bundesagentur für Arbeit - SecDocs


Branche: Projekt:
Öffentliche Verwaltung
FUJITSU Security Solution Compliant Archiving SecDocs

Logo Bundesagentur für Arbeit

"Wir bilden immer mehr Geschäftsprozesse elektronisch ab. Mit der Einführung einer gerichtsverwertbaren Langzeitarchivierung schaffen wir eine Basis zur Weiterentwicklung der E-Government Aktivitäten der Bundesagentur für Arbeit. Mit Fujitsu haben wir einen kompetenten und erfahrenen Partner, der uns mit SecDocs hilft, die elektronischen Prozesse sicher voranzutreiben."


Mathias Ehlers, Projektleiter eArchiv-Service,
Bundesagentur für Arbeit

www.arbeitsagentur.deOpen a new window

Die Herausforderung

Um die hohen rechtlichen Vorgaben und Richtlinien aus dem Sozialgesetzbuch SGB IV bezüglich der Archivierung und Erfüllung von Rechts- und Revisionssicherheit zu erfüllen, startete die Bundesagentur für Arbeit bereits im Jahr 2012 das Projekt „LeAR – Lifecycle eArchiv“. Mehr als 200 Millionen Alt-Archivdatensätze sollten in ein sogenanntes Beweiswerterhaltendes Langzeitarchiv der BA überführt werden. Zudem greifen täglich 25.000 Mitarbeiter in den örtlichen Agenturen und Jobcentern auf Dokumente der Versicherten zu, die im BA-Dokumenten-Managementsystem „eAkte“ gepeichert sind. Auch diese Daten sollten in LeAR aufgenommen und beweiswerterhaltend archiviert werden. Das LeAR-Projektteam folgte den Empfehlungen des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik); demnach erfüllen kryptographisch signierte Dokumente die Vorgabe einer Beweiswerterhaltung, welche als BA-Standard implementiert werden sollte.

Produkte und Services

  • FUJITSU Security Solution Compliant Archiving SecDocs V2.2, powered by OpenLimit
  • 2x FUJITSU Storage ETERNUS CS HighEnd
  • Professional Services für Einführung, Integration und Migration
  • Maintenance&Support für Hardware und Software