Skip to main content
  1. Accueil >
  2. A propos de Fujitsu >
  3. News>
  4. Mehr Flexibilität für die Speicheraufgaben von morgen:

Mehr Flexibilität für die Speicheraufgaben von morgen:

Fujitsu präsentiert neue Managed Storage- und IaaS for Storage-Angebote

Regensdorf, July 07, 2010

Fujitsu baut sein Service-Portfolio im Rahmen der Dynamic Infrastructures-Strategie weiter aus und präsentiert zwei neue Angebote für einen effizienten Storage-Betrieb: «Managed Storage Turnkey Packages» und «Infrastructure-as-a-Service for Storage» (IaaS). Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sehen sich mit wachsenden Datenmengen konfrontiert und müssen permanente Datensicherheit sowie Hochverfügbarkeit bei sinkenden Budgets und fehlenden Fachkräften gewährleisten. Mit den neuen Angeboten von Fujitsu erhalten sie intelligente Sourcing-Modelle für die Speicheraufgaben von morgen und profitieren so von Skaleneffekten und Kostenvorteilen. Die Angebote sind ab Juli in Deutschland erhältlich. Österreich und die Schweiz werden unmittelbar folgen. Indem Unternehmen die Verwaltung ihrer Storage-IT externen Experten anvertrauen, können sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Mit «Managed Storage Turnkey Packages» können IT-Abteilungen den Betrieb der eigenen Speicher-Infrastruktur kontrolliert auslagern und dabei Skaleneffekte nutzen. Die Speichersysteme bleiben beim Kunden, wohingegen Fujitsu mit «IaaS-for-Storage» Speicherkapazitäten aus seinem Rechenzentrum nach Bedarf und modular zur Verfügung stellt. Darüber hinaus ermöglicht IaaS auch den Einstieg in das Cloud Computing. Die Angebote lassen sich zudem ideal miteinander kombinieren für ein Höchstmaß an Flexibilität. Managed Storage Turnkey Packages – Storage nach Maß Im Rahmen der «Managed Storage Turnkey Packages» erhalten Unternehmen umfassende Produkte und Services für einen effizienten Speicherbetrieb im Rechenzentrum. Das Angebot richtet sich nach dem Datenvolumen und Datenwachstum eines Unternehmens und gliedert sich in die vier Größenordnungen 4, 16, 24, 32 TB. Für die Errechnung des passenden Angebot-Pakets sind die individuelle Wachstumsrate und Startkapazität maßgeblich: Hat ein Unternehmen beispielsweise ein aktuelles Datenvolumen von 8,5 TB und berücksichtigt man, dass die jährliche Storage-Kapazität innerhalb von 48 Monaten um den Faktor 2,5 wächst, ergibt sich damit eine Richtgröße von 24 TB. Durch eine Vertragslaufzeit von 48 Monaten zu einem festen Preis erhalten KMU zudem größtmögliche Planungssicherheit. Zusätzlich sorgen optionale Pakete zur Erweiterung des Angebots um 4 TB und der Verlängerung der Vertragslaufzeit um ein Jahr für eine hohe Flexibilität. Mit diesem Modell können Kunden Speicheraufgaben in die Hände von Experten legen, behalten aber dennoch die volle Kontrolle über ihre Infrastruktur. Flexible Zahlungsmodalitäten sorgen für volle Kostenkontrolle und -transparenz. Darüber hinaus profitieren Unternehmen durch eine hohe Verfügbarkeit sowie eine verbesserte Performance, die durch den Einsatz neuester Storage-Technologie und Überwachung rund um die Uhr sowie Support gewährleistet wird. Fujitsu wird sein Angebot an schlüsselfertigen Lösungen konsequent weiter ausbauen. Neben Managed Storage soll es zudem auch Angebote für Backup sowie Pakete mit Produkten von Drittanbietern und Partnerunternehmen geben.

IaaS for Storage – Speicher aus der Steckdose Unternehmen, die Storage-Leistungen über einen bestimmten Zeitraum nutzen wollen, bietet Fujitsu ergänzend zum bereits bestehenden «IaaS for Server»-Angebot nun auch «IaaS for Storage» an. Damit stellt Fujitsu Speicherkapaziät nach Bedarf aus seinem Rechenzentrum zur Verfügung. Kunden können dabei je nach Bedarf aus drei verfügbaren Speicherklassen wählen und diese über ein Online-Portal bei Fujitsu individuell konfigurieren. Bezahlt wird nach Verbrauch. Der Zugriff erfolgt über eine gesicherte VPN-Verbindung. Ein wesentlicher Vorteil: Durch die Leistung «on demand» lassen sich Belastungsspitzen besser abfedern. Außerdem werden durch den hohen Standardisierungs- und Automatisierungsgrad Kosten und der Administrationsaufwand gesenkt. IT-Infrastruktur-Produkte, die bislang als Fixkosten in der Unternehmensbilanz geführt wurden, werden mit IaaS zu variablen Kosten. O-Töne, André Kiehne, Vice President Services bei Fujitsu Technology Solution: «Die neuen Angebote sind für Unternehmen jeder Größenordnung attraktiv. Kleinere und mittelständische Unternehmen, die oft nur wenige IT-Fachleute im Unternehmen, erhalten damit interessante Sourcing-Optionen. Großen Unternehmen bietet insbesondere IaaS etwa bei Last-Spitzen eine hohe Flexibilität.» «Der besondere Vorteil unseres Angebots: Je nach Bedarf lassen sich die beiden Modelle miteinander kombinieren. Nutzt ein Unternehmen Managed Storage kann es für einen gewissen Zeitraum, beispielsweise um Kapazitätssprünge und Belastungsspitzen abzufangen, auch IaaS for Storage einsetzen. Dadurch sind Unternehmen flexibel und können ihre IT-Ressourcen optimal an die sich ändernden Geschäftsanforderungen anpassen.» Links zu Bildmaterial oder Präsentation ---- Ende----------- Über Fujitsu Fujitsu ist einer der führenden internationalen Anbieter von IT-basierten Geschäftslösungen. Mit rund 175.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in 70 Ländern. Ein weltweites Netzwerk von System- und Services-Experten, hochverlässliche Computer- und Kommunikationsprodukte und modernste Mikroelektronik liefern den Kunden einen echten Mehrwert. Im Geschäftsjahr 2008 (zum 31. März 2009) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,6 Billionen Yen (47 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.fujitsu.comÜber Fujitsu Technology Solutions Fujitsu Technology Solutions ist der führende europäische IT-Infrastruktur-Anbieter. Mit seinem Angebot für Grossunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie für Privatkunden ist das Unternehmen in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas, des Nahen Ostens und auch in Indien vertreten. Im Rahmen seiner strategischen Ausrichtung auf «Dynamic Infrastructures» bietet das Unternehmen ein umfassendes Portfolio an IT-Produkten, Lösungen und Services – von PCs und Notebooks über Rechenzentrumslösungen bis hin zu Managed Infrastructure und Infrastructure-as-a-Service. Fujitsu Technology Solutions beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter und ist Teil der globalen Fujitsu Gruppe. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://ch.ts.fujitsu.com/aboutus

Pressekontakt: Silvia Finke Senior PR-Consultant Dr. Peter P. Knobel AG Industriestrasse 49 Postfach 2358 6302 Zug Switzerland Phone +41 (41) 768 99 43 Fax +41 (41) 768 99 30 E Mail s.finke@knobel.ch