Skip to main content

FUJITSU Storage ETERNUS SF KM

ETERNUS SF KM sorgt für mehr Sicherheit bei der Verwaltung von Authentifizierungsschlüsseln auf einem Server, der mit dem ETERNUS Disk Storage-System in Netzwerken verbunden ist. Zudem reduziert es Verwaltungskosten und verhindert Datenlecks, indem die Authentifizierungsschlüssel auf einem externen Server abgelegt werden, der von dem ETERNUS Disk Storage-System getrennt ist.

Datenblätter

ETERNUS SF KM (206 KB)

ETERNUS SF KM

In Kombination mit den selbstverschlüsselnden Storage-Systemen von Fujitsu bietet ETERNUS SF KM Kunden eine bewährte Lösung, um Festplatten zu schützen, die aus dem Storage-System ausgebaut und innerhalb oder außerhalb des Unternehmens transportiert werden müssen. Der Verlust von Speichermedien ziehen direkte und indirekte Kosten für diejenigen nach sich, die vertrauliche Informationen verlieren.

ETERNUS SF KM sorgt für mehr Sicherheit bei der Verwaltung von Authentifizierungsschlüsseln auf einem Server, der mit dem ETERNUS Disk Storage-System in Netzwerken verbunden ist. Zudem reduziert ETERNUS SF KM Verwaltungskosten und verhindert Datenlecks, indem die Authentifizierungsschlüssel auf einem externen Server abgelegt werden, der von dem ETERNUS Disk Storage-System getrennt ist.

Merkmale von ETERNUS SF KM

Minimieren Sie die Gefahr von Datenlecks durch die einheitliche Verwaltung von Authentifizierungsschlüsseln

Erforderliche Authentifizierungsschlüssel werden für die Schlüsselverwaltungsgruppe bereitgestellt, in der selbstverschlüsselnde Laufwerke (SED *Hinweis 1) registriert sind. Die von einem Schlüsselverwaltungsserver generierten und gespeicherten Authentifizierungsschlüssel werden bei Bedarf für ein benötigtes Gerät bereitgestellt. 
Sicheres und einheitliches Management sorgt für Verwaltung der Authentifizierungsschlüssel und verhindert Datenlecks. 
Außerdem wird die Kommunikation zwischen dem Schlüsselverwaltungsserver und einem ETERNUS Disk Storage-System durch gegenseitige Zertifikatauthentifizierung geschützt, um illegale Zugriffe von außen zu verhindern. 
Die Funktionen für die Zertifikaterzeugung und Ablaufbenachrichtigung vereinfachen die Einrichtung und Nutzung von Zertifikaten.

*Hinweis 1: Self Encrypting Drive (selbstverschlüsselndes Laufwerk)
*Hinweis 2: Key Management Interoperability Protocol (Interoperabilitätsprotokoll für das Schlüsselmanagement)

ETERNUS SF Feature

Kostensenkung durch Lifecycle Management der Authentifizierungsschlüssel

Mit Funktionen für die automatische Generierung/Rotation für Authentifizierungsschlüssel sowie einer Backup-Funktion für die Schlüsselinformationen sorgt ETERNUS SF KM für Lifecycle Management der Authentifizierungsschlüssel und eine Senkung der Betriebsverwaltungskosten. 
Außerdem unterstützt es Hochverfügbarkeit durch Replikation.

Globale Sicherheit

ETERNUS SF KM erweitert die Datensicherheit und unterstützt das Compliance-Management für Bestimmungen und Standards wie dem „Payment Card Industry Data Security Standard“ (PCI DSS), Sarbanes-Oxley und dem „Health Insurance Portability and Accountability Act“ (HIPAA). Die Standardkommunikationsspezifikation für die Schlüsselverwaltung (KMIP *Hinweis 2) wird unterstützt.

*Hinweis 2: Key Management Interoperability Protocol (Interoperabilitätsprotokoll für das Schlüsselmanagement)

Installationsplattform

Management Server Platforms
WindowsMicrosoft Windows Server 2012
Microsoft Windows Server 2008 R2
LinuxRed Hat Enterprise Linux 6
Red Hat Enterprise Linux 5

GUI
Web-BrowserMicrosoft Internet Explorer 9,10
Firefox ESR 17

Durch ETERNUS SF KM unterstützte Geräte

GerätetypProduktname
PlattenspeichersystemeETERNUS DX100 S3, DX200 S3, DX500 S3, DX600 S3
ETERNUS DX80 S2 / DX90 S2
ETERNUS DX410 S2, DX440 S2
ETERNUS DX8100 S2, DX8700 S2