Skip to main content
  1. Home >
  2. Produkte >
  3. Server >
  4. FUJITSU Server PRIMERGY >
  5. Blade Server >
  6. Fujitsu Server PRIMERGY BX900 S2

FUJITSU Server PRIMERGY BX900 S2

Keyboard shortcuts for the player:
  • F: Fullscreen
  • Esc: Exit fullscreen
  • ↑: Volume up
  • ↓: Volume down
  • ←: 5 sec. back
  • →: 5 sec. forward
  • Space: Play/Pause
  • S: Subtitle On/Off

Der Fujitsu Server PRIMERGY BX900 S2 ist eine beschleunigte, dynamische Serverinfrastruktur in einem einzigen, kubischen Gehäuse. Dieser Blade Server kann dynamisch an unterschiedliche IT-Anforderungen angepasst werden und bietet erhebliche wirtschaftliche Vorteile für eine große, wachsende Anzahl von Anwendungen, um Ihre Investitionen zu schützen. Maximale Gehäusedichte, hoch effiziente, 80Plus-Platin-zertifizierte Netzteile und ein durch ServerView gesteuertes Power Management sorgen für zusätzliche Einsparungen.

  • 3Star Icon - Green IT
  • Intel®/sup Xeonsup® processor

Merkmale & Vorteile

Merkmale Vorteile
Mit unserem Kühlkonzept Cool-safe™, kombiniert mit Netzteilen mit Wirkungsgraden von 94 % und der integrierten ServerView Power Management-Software, garantiert das System maximale Dynamik bei Leistung und Kühlung. In Verbindung mit den Netzteilen mit 94 % Effizienz ermöglicht das ganzheitliche Power Management eine äußerst präzise Überwachung des vordefinierten maximalen Chassis-Energieverbrauchs.Sparen Sie mehr Energiekosten denn je - garantiert
Mit Server Blades ausgerüstet, die CPUs der nächsten Generation der Intel® Xeon® E5-2400 v2 / E5-2600 v2 Prozessorfamilie nutzen, sehr großen Arbeitsspeicherkapazitäten und einer gesteigerten I/O-Leistung ist der PRIMERGY BX900 S2 einerseits für jedes Virtualisierungsszenarium und andererseits für ressourcen- und leistungshungrige Anwendungen wieder einmal das optimale System.Einfache Bereitstellung von mehr oder größeren virtuellen und physischen Maschinen als je zuvor, um die IT-Leistung und Konsolidierungsrate zu steigern.
Aufgrund seines vollkommen redundanten Aufbaus (Management Blades, Connection Blades, Lüfter, Netzteile) und in Verbindung mit ServerView Resource Orchestrator (ROR) kann sich der PRIMERGY BX900 S2 selbständig und hundertprozentig vor möglichen Ausfällen schützen. Gleichzeitig zeichnet er sich durch die schnellste automatische Wiederherstellung und durch eine flexible Zuweisung der verfügbaren Ressourcen für Dienste entsprechend der Erfordernisse aus.Optimale Verfügbarkeit, effektivster Serverschutz und hohe Flexibilität, um auf sich ändernde Anforderungen zu reagieren.
Mit Platz für bis zu 18 Server und/oder Storage Blades, 8 Connection Blades, 6 Netzteilen und 2 Management Blades in einem Chassis mit 10 HE kann der PRIMERGY BX900 S2 mit der höchsten Dichte aufwarten. In Verbindung mit der Chassis-Interkonnektivität und Switch Blade Stacking lässt sich das System äußerst flexibel skalieren und einfach verwalten.Kompletter Investitionsschutz und flexible Wachstumsszenarien.

Technische Details

EigenschaftenVollständig dynamische Server-Infrastruktur in einem Chassis für unternehmensweite Rechenzentren. Ein Blade Server Ecosystem der nächsten Generation für sich ständig ändernde IT-Umgebungen.
Systemeinheit – Typ10-HE-Chassis für 19-Zoll-Rack
Abmessungen482,6 mm (Blende) / 445 mm (Gehäuse) x 778 x 438
Gewichtbis zu 191 kg
Schächte – Vorderseite18 Schächte mit halber Höhe oder 9 Schächte mit voller Höhe für Server oder Storage Blades
MidplaneHochgeschwindigkeits-Midplane mit 4 redundanten Fabrics
Schächte – Rückseite8 x für Connection Blades (2 Connection Blades pro Fabric), 6 x für Netzteile
Management-Blades1x hot-plug-fähiger Management Blade als Standard, redundanter Management Blade als Option
LüfterkonfigurationBis zu 3 zusätzlichen hot-plug-fähigen, redundanten Lüftermodule
NetzteilkonfigurationBis zu 6 x Hot-plug-Netzteile, 3 x als Minimalkonfiguration
(Die Netzteile 4 bis 6 werden zur Redundanz benötigt, und hängen von der Systemkonfiguration ab).
BetriebstastenEin-/Ausschalter, ID-Taste
Status-LEDsNetzeingang (bernsteinfarben/grün), Systemstatus (orange), Identifikation (blau)
ServiceanzeigeServerView Local Service Display für Blade (LSB)
Standardgewährleistung3 Jahre
Service-LevelOn-Site Service
Empfohlener Service7x24, Reaktionszeit vor Ort: 4 Std. - Für Standorte außerhalb EMEA wenden Sie sich bitte an Ihren Fujitsu-Partner vor Ort.
Servicelebenszyklus5 Jahre nach Ende der Produktlebensdauer

Blades

FUJITSU Server PRIMERGY BX920 S4
PRIMERGY Blade Server BX920 S3 side rightFujitsu Server PRIMERGY BX920 S4 ist ein Dual-Socket-Server-Blade, das sich durch ein ideales Gleichgewicht von Leistung und Kosteneffizienz auszeichnet. Es bietet dank der neusten Intel® Xeon® E5-2400v2 Prozessorfamilie, 768 GB Arbeitsspeicher, zwei hot-plug-fähigen Festplatten und flexibler Netzwerkoptionen über den Dual-Channel 10 Gbit/s onboard Ethernet Converged Network Adapter eine bahnbrechende Server-Blade-Ökonomie für wichtige Enterprise-Workloads.
Fujitsu Server PRIMERGY BX924 S4
PRIMERGY BX924 S4 right sideDer Fujitsu Server PRIMERGY BX924 S4 setzt neue Maßstäbe in puncto Vielseitigkeit und Skalierbarkeit von Dual-Socket-Server-Blades und untermauert so seine Position als High-End-Server. Mit zwei der neuen Intel® Xeon® Prozessoren der E5-2600 v2 Produktfamilie, 24 DIMM-Steckplätzen, die bis zu 1.024 GB Speicher unterstützen und einem integrierten 10 Gbit/s Ethernet Universal Converged Network Adapter eignet sich das Server Blade ideal für umfangreiche Virtualisierungs- und Konsolidierungsprojekte sowie vielfältige Workloads einschließlich anspruchsvoller High-Performance-Computing-Anwendungen.
Fujitsu Server PRIMERGY SX910 S1
PRIMERGY SX910 S1 - right sideDas PRIMERGY SX910 S1 Storage Blade Tape Modul kann zur Archivierung und Sicherung lokaler Daten in den PRIMERGY BX400 und 900 Systemeinheiten eingesetzt werden. Bis zu 1.500 GB können auf einem integrierten LTO-Bandlaufwerk gespeichert werden, womit die Anforderungen an die Plattenkapazität eines Server Blade von heute erfüllt werden und genug Spielraum für die höheren Kapazitäten von morgen bleibt. Der Storage Blade benötigt einen Blade-Steckplatz innerhalb der PRIMERGY BX Systemeinheit.
Fujitsu Server PRIMERGY SX940 S1
PRIMERGY SX940 S1 - front 1Die PRIMERGY SX940 S1 Direct Attached Storage Blades Disk kann zur Erweiterung der internen Speicherkapazität von PRIMERGY BX92x Server Blades genutzt werden. Bis zu vier interne Plattenlaufwerke sorgen für eine entscheidende Steigerung der maximalen Plattenspeicherkapazität eines Server Blade. Ein Storage Blade belegt einen Blade-Steckplatz innerhalb der PRIMERGY BX Systemeinheiten; er ist entweder links oder rechts von einem BX92x Server Blade oder zwischen zweien positioniert. Die 1 x 4 oder 2 x 2 Festplatten eines SX940 S1 werden mit einem bzw. zwei integrierten SAS/RAID-Controllern mit umfassenden Funktionen und 512 MB Cache und BBU betrieben. Jeder Controller unterstützt die RAID-Level 0, 1, 5 und 6.
Fujitsu Server PRIMERGY SX960 S1
PRIMERGY SX960 - side rightDer PRIMERGY SX960 Storage Blade ermöglicht direkt verbundenen und gemeinsam genutzten Speicher für die PRIMERGY BX Blade Server mit Unterstützung für bis zu 10 hot-plug-fähigen SAS-Plattenlaufwerken mit kleinem Formfaktor oder SATA- bzw. Solid State-Laufwerken. Die Midplane der BX Blade Server enthält einen PCI Express-Anschluss für den benachbarten Server Blade und ermöglicht den Zugriff auf Hochleistungs-Storagesystem ohne zusätzliche Kabel..
Für unsere PRIMERGY BX Blade Server bieten wir jetzt auch eine vollständig integrierte Virtual Storage Appliance. Diese virtuelle Storage-Lösung besteht aus einem Storage Control Blade mit installiertem Hypervisor, der Data ONTAP-vTM-Software von NetApp und einem SX960 Storage Blade, der gemeinsam nutzbare Speicherkapazität bereitstellt. Diese Lösung wird unter der Marke PRIMERGY VSX960 vertrieben. Die VSX Storage-Lösung unterstützt das iSCSI-, CIFS- und NFS-Protokoll und basiert auf Data ONTAP-vTM-Funktionen wie SnapShot, FlexVol, SnapRestore und FilerView.
Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S2
PRIMERGY Storage Blade SX980 S1 side right standingDer Fujitsu PRIMERGY SX980 S2 ist ideal für mittelständische Unternehmen und Zweigstellen, die ihre interne Speicherkapazität im PRIMERGY Blade-Server-Gehäuse erweitern möchten. Der SX980 S2 ist eine SAS 2.0 Storage-Lösung, die Nutzern den Übergang von direkt verbundenem zu zentralisiertem Storage erleichtert. Dieses Storage Blade wird über die Midplane mit einem oder zwei SAS Connection Blades verbunden und enthält bis zu 10 hot-plug-fähige SAS-Festplatten oder -SSDs, auf die jedes im Gehäuse installiertes Server Blade zugreifen kann.
FUJITSU Server PRIMERGY BX Ethernet Switch/IBP 1 Gbit/s 36/12
BX900 Ethernet switch IBP 1Gb 36/12 - right sideDer PRIMERGY Ethernet Switch/IBP 36/12 ist ein integrierter 1 Gbit/s Connection Blade für den Einbau in die PRIMERGY BX400 und BX900 Chassis. Er kann in jedem Connection Blade-Steckplatz (4x in BX400, 8x in BX900) installiert werden und bietet 36 Downlink-Ports mit je 1 Gbit/s zum Midplane für die Anbindung der Server Blades. Das Modul enthält 12 Uplink-Ports mit jeweils 1 Gbit/s; Layer 2+ Funktionalitäten werden unterstützt.
PRIMERGY BX Ethernet Switch/IBP 1 Gbit/s 36/8+2
BX900 Ethernet switch IBP 1Gb 36/8 +2 - front 1Der PRIMERGY Ethernet Switch/IBP 36/8+2 ist ein integrierter 1 Gb Connection Blade für den Einbau in die PRIMERGY BX400 und BX900 Chassis. Er kann in jedem Connection Blade-Steckplatz (4x in BX400, 8x in BX900) installiert werden und bietet 36 Downlink-Ports mit je 1 GB zum Midplane für die Anbindung der Server Blades.
FUJITSU Server PRIMERGY BX Ethernet Switch/IBP 10Gbit/s 18/8
BX900 Ethernet switch IBP 10Gb 188 - right sideDer PRIMERGY Ethernet Switch/IBP 18/8 ist ein integrierter 10 Gbit/s Ethernet Connection Blade mit DCB-Modus für den Einsatz im PRIMERGY BX400 und BX900 Blade Server Chassis. Das Zusammenspiel mit Top-of-Rack (ToR) Switches ermöglicht den Betrieb von konvergierendem FCoE und trägt somit zu einer erheblichen Erweiterung der Einsatzbereiche bei.
FUJITSU Server PRIMERGY BX Fibre Channel Switch 8 Gbit/s 18/8 (Brocade 5450)
BX900 Fibre Channel switch 8Gb 18/8 - right sideBlade Server- und Fibre Channel-SANs bilden die ideale Infrastruktur maximale Konsolidierung und maximale Servervirtualisierungsvorteile. Durch Verbindung der Blade Server und SAN Switch-Plattformen höchster Dichte bieten Fujitsu und Brocade außergewöhnliche Leistung, Zuverlässigkeit und Flexibilität.
FUJITSU Server PRIMERGY BX Fibre Channel Pass Thru 8Gbit/s 18/18
BX900 Fibre Channel Pass-Thru 8 GB18/18 - sideBlade-Server und FibreChannel-SANs bilden eine ideale Infrastruktur für die maximale Nutzung von Konsolidierung und Server-Virtualisierung. Zusätzlich zu den FibreChannel-Switch-Blades bietet Fujitsu ein Connection-Blade zur direkten Übertragung sensibler Daten zwischen Servern und Storage.
PRIMERGY BX Ethernet Pass Thru 1/10 Gbit/s 18/18
PRIMERGY CB Eth Pass-Thru 10 Gb 18-18 - front 2Jeder der max. sechs in einem PRIMERGY BX Blade Server befindlichen1/10Gbit/s Ethernet Pass-Thru Blades mit Auto-Sensing ist eine ideale Ergänzung für Kunden, die bis zu 18 durchgängig blockierungs- und verlustfreie, direkte 1- und 10-Gbit/s-Verbindungen zwischen Server Blades und dem Netzwerk benötigen.
FUJITSU Server PRIMERGY BX Ethernet Switch/IBP 1 Gbit/s 18/6
PRIMERGY CB Switch-IBP 1 Gb 18-6 - sideDer PRIMERGY Ethernet Switch/IBP 18/6 ist ein integrierter 1 Gbit/s Connection Blade für den Einbau in die PRIMERGY BX Chassis. Er bietet 18x 1 Gbit/s Downlink-Ports zur Midplane für die Verbindung zu den Server-Blades und 6 Uplink-Ports.
FUJITSU Server PRIMERGY BX SAS Switch 6 Gbit/s 18/6
Der Fujitsu CB SAS Switch 6 Gb 18/6 für PRIMERGY BX Blade Server ist integraler Bestandteil der SAS-Speicherlösung und bietet eine klare Architektur für Chassis-interne und -externe, dedizierte als auch gemeinsam genutzte Speicher-Ressourcen. Der SAS Connection Blade ist die Verbindung zwischen der SAS Mezzanine-Karte in den Server Blades und den PRIMERGY SX980 Storage Blades in den PRIMERGY BX Blade Servern.
FUJITSU Server PRIMERGY BX InfiniBand Switch 56 Gbit/s 18/18
PRIMERGY CB Switch IB 56Gb 18/18 FDR (right)Der InfiniBand Switch 56 Gb 18/18 ist ein Connection Blade mit doppelter Breite, der in Fujitsu PRIMERGY Blade Servern eingesetzt werden kann. Der Connection Blade bietet höchste Leistung durch Bereitstellung einer hohen Bandbreite bei gleichzeitig geringer Latenzzeit.
FUJITSU Server PRIMERGY BX Ethernet Fabric Switch 10 Gbit/s 18/6+6 (Brocade VDX 2730)
PRIMERGY BX Ethernet Fabric Switch 10Gbit/s 18/6+6 (BROCADE VDX 2730) Der auch als Brocade VDX 2730 bekannte PRIMERGY BX Ethernet Fabric Switch 10 Gbit/s 18/6+6 ist ein Connection Blade für Fujitsus PRIMERGY Blade Server, in dem die neuesten Industriestandards wie Fibre Channel over Ethernet (FCoE) und Data Center Bridging (DCB) zum Einsatz kommen. Es bietet sechs externe, native 8 Gbit/s Fibre Channel-Ports (FC) und sechs externe 10 Gbit/s Ethernet-Ports, wodurch Storage und Datenverkehr in einem einzigen Netzwerk kombiniert werden können.
FUJITSU Server PRIMERGY BX Ethernet FEX 10 Gbit/s 16/8 (Cisco Nexus B22F)
PRIMERGY BX Ethernet FEX 10Gbit/s 16/8 (Cisco Nexus B22F) sideDas PRIMERGY BX Ethernet FEX 10Gbit/s 16/8 ist ein Connection Blade für Fujitsu PRIMERGY Blade Server und Bestandteil von Fujitsus DynamicFabric-Ansatz zur Schaffung einer hochflexiblen und optimierten Netzwerkinfrastruktur. Das Connection Blade ist Teil des Cisco Fabric Extender (FEX)-Portfolios, das eine einheitliche Serverzugangsplattform mit Ethernet-Unterstützung von bis zu 10 Gbit/s über Glasfaser- und Kupferkabel sowie Data Center Bridging-Protokolle unterstützt.
FUJITSU Server PRIMERGY BX Fibre Channel Switch 16 Gbit/s 18/8 (Brocade 6545)
Das PRIMERGY Fibre Channel 16Gbit/s 18/8 Connection Blade erfüllt alle Ansprüche von Hyper-Scale, Private Cloud-Umgebungen durch Bereitstellung der marktführenden Fibre Channel-Technologie und Funktionen, mit denen das explosive Datenwachstum und die durch virtualisierte Workloads bestimmten, dynamischen Änderungen bewältigt werden können.
FUJITSU Server PRIMERGY BX Ethernet Switch 10/40 Gbit/s 18/8+2
Der PRIMERGY Ethernet Switch 18/8+2 ist ein integrierter 10/40 Gbit/s Ethernet Connection Blade mit DCB-Modus für den Einsatz im PRIMERGY BX400 und BX900 Blade-Server-Chassis. Das Zusammenspiel mit Top-of-Rack (ToR) Switches ermöglicht den Betrieb von konvergierendem FCoE und trägt somit zu einer erheblichen Erweiterung der Einsatzbereiche bei.

Support-Packs

Empfohlener Service7x24, Reaktionszeit vor Ort: 4 Std. - Für Standorte außerhalb EMEA wenden Sie sich bitte an Ihren Fujitsu-Partner vor Ort.

Dokumente

Hardware Maintenance & Software Support Offerings at a Glance (engl.)

Fallstudien

  • Germany , Industry: Insurance
    AOK

    Die Arbeitsgemeinschaft AOK-Rechenzentrum Bremen/Niedersachsen führt umfassende Rechenzentrumsdienstleistungen für die Mitarbeiter der beiden AOK Krankenversicherungsanbieter aus, die Bremen und Niedersachsen abdecken. Mit rund 2,2 Millionen Versicherten sind die AOK Bremen/Bremerhaven und die AOK Niedersachsen Marktführer in ihren jeweiligen Ländern. Tags: SAP Solutions , Server High-Availaibility

  • Germany , Industry: Automotive
    KSPG AG

    Die KSPG AG ist die Führungsgesellschaft des Unternehmensbereichs Automotive im Rheinmetall-Konzern. Als weltweiter Automobilzulieferer nimmt KSPG mit seiner Kompetenz in den Bereichen Luftversorgung, Schadstoffreduzierung und Pumpen sowie bei der Entwicklung, Fertigung und Ersatzteillieferung von Kolben, Motorblöcken und Gleitlagern Spitzenpositionen auf den jeweiligen Märkten ein. Tags: High Performance Computing , Server High-Availaibility

  • Germany , Industry: Energy & Utilities
    EnBW Energie Baden-Württemberg

    KundeDie EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist eines der größten Energieversorgungsunternehmen in Deutschland und Europa. EnBW produziert und vertreibt Energie und ist aktiv in den Bereichen Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen. Tags: Server High-Availaibility

  • Germany , Industry: Electronics
    BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH

    BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH ist ein führender Hersteller von Transformatoren, Stromversorgungen und elektrischen Filtern und seit Jahrzehnten im Bereich Wickelgüter weltweit ein starker Partner von Industrie und Handwerk. Spätestens seit Einführung der blauen Leiterplattentransformatoren schätzt die gesamte Elektronik-Branche die Zuverlässigkeit und Liefersicherheit. Tags: High Performance Computing

  • Germany , Industry: Services
    LKC-Gruppe

    LKC besteht aus einem Netzwerk von elf Partnerkanzleien im Wesentlichen in Bayern und Berlin mit insgesamt 250 Mitarbeitern und Stammsitz in Grünwald bei München. LKC betreut Mandanten aller Größenordnungen in sämtlichen Fragen in Puncto Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Recht, darunter auch Stiftungen und Kommunen. Tags: IT infrastructure , Storage Solutions