Skip to main content
  1. Home >
  2. Produkte >
  3. IT-Produkte und Systeme >
  4. Server >
  5. BS2000 >
  6. FUJITSU Server BS2000

FUJITSU Server BS2000

Die BS2000 Innovationsplattform

Durch eine kundenorientierte Entwicklungsstrategie, die Kontinuität mit Innovation verbindet, ist das Multiprozessor-Betriebssystem BS2000 seit Jahrzehnten der Garant für den leistungsfähigen, verlässlichen und wirtschaftlichen Mainframe-Betrieb. Dabei legt Fujitsu besonderen Wert auf die kontinuierliche Weiterentwicklung des Gesamtsystems, bestehend aus Hardware, Betriebssystem, Middleware und Services, und darauf, dass Innovationen stets in enger Abstimmung mit Kunden eingeführt werden. Im Mittelpunkt der Entwicklungsstrategie stehen Innovation, Offenheit, Kosteneffizienz und Kontinuität.

FUJITSU Server BS2000 – SE Infrastruktur

Fujitsu bietet mit der FUJITSU Server BS2000 SE Serie, SE700, SE500 und SE300, eine Server Infrastruktur, welche aus 3 Serverlinien besteht. In dieser SE Infrastruktur sind in unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten multiple Einsatzszenarien für Mainframe- als auch Anwendungen der offenen Welt möglich. Neben BS2000 können auch Linux- und Windowsbasierte Systeme sowie mit VMware oder anderen Hypervisor-Produkten virtualisierte Umgebungen von den bewährten Mainframe-Betriebskonzepten profitieren.

Die Hauptmerkmale dieser Serie sind:
  • Keine Aussetzer auch unter Voll-Last, Ersatzprozessoren stehen zur Verfügung
  • 24/7 Verfügbarkeit Ihrer Daten
  • x86-basierte Application Units für den Betrieb unter Linux, Windows oder VMware
  • Extrem leichte Steuerung über eine bequeme, browserbasierte Oberfläche
  • Hohe Effizienz des Systems, geringer Stromverbrauch
  • Starke Performance der Prozessoren 
  • Integration der am internationalen Markt bewährten Techniken der Vorgänger
Diese Plattform zeichnet sich durch unübertroffene Skalierbarkeit der Leistung (Scale-up und Scale-out) aus und sorgt dafür, dass Anwender unter höchster Verfügbarkeit ihre Workloads von Applikationen über Technologiegrenzen hinweg sicher, schnell und effizient managen. Dabei läuft das System extrem stabil. Die SE Serie bietet ein Höchstmaß an Integration und ermöglicht dem Kunden einen sehr effizienten Betrieb seiner IT. 

Die SE Serverlinie integriert die bewährten Techniken der Vorgängermodelle und greift auf deren Vorteile zurück. Die Prozessoren bieten sehr hohe Konfigurationsmöglichkeiten, eine hohe Systemperformance, beste Verfügbarkeit und einen sehr geringen Stromverbrauch. Das Herzstück dieser Serie bilden die /390-basierten Server Units (SU), die x86-basierten Server Units, die Net Unit (NU) und Management Unit (MU). Alle Modelle der SU700 und SU500 Serie sind mit einem Ersatzprozessor ausgestattet, der im Falle eines Prozessorfehlers dynamisch aktiviert wird und als Ersatz für den defekten Prozessor dient. Die Anwendungen können so ohne Unterbrechung und ohne Leistungsreduktion weiterlaufen. Alle Komponenten sind in einem 19“ Standardrack integriert und werden an den Kunden selbstverständlich „ready to use“ geliefert. Neben dem klassischen Mainframe-Betrieb ist zum Beispiel die Konsolidierung aller Anwendungsbestandteile eines IT-Services auf einer gemeinsamen Plattform möglich.

FUJITSU Server BS2000 SE700 FUJITSU Server BS2000 SE700

Der SE Server mit höchster Performance und Flexibilität für den gleichzeitigen Betrieb mehrerer Betriebssysteme auf Basis von /390 Architektur und High-End Intel x86-Technologie.

FUJITSU Server BS2000 SE500 FUJITSU Server BS2000 SE500

Der SE Server für den mittleren bis oberen Leistungsbereich mit den identischen Vorteilen der High-End Line SE700.

FUJITSU Server BS2000 SE300 FUJITSU Server BS2000 SE300

Der SE Server für den Einstiegs- und mittleren Leistungsbereich - und damit speziell für Mittelstandskunden positioniert - stellt hochskalierbar, ausreichend Leistung für den gleichzeitigen Betrieb mehrerer Betriebssysteme auf Basis von High-End Intel x86-Technologie bereit.