GTM-M952KWL
Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. Ressourcen >
  4. News >
  5. EuroShop 2017: Fujitsu sorgt mit Wearable-Lösung für besseren Service im Kassenbereich

EuroShop 2017: Fujitsu sorgt mit Wearable-Lösung für besseren Service im Kassenbereich

March 06, 2017

Auf einen Blick:

  • Neuartige Software verbindet den Point of Sale und Selbstbedienungskassen mit Smartwatches
  • Software macht Mitarbeiter auf Kontrolltätigkeiten am POS oder SCO aufmerksam
  • Erweiterte Funktionen der Wearables verbessern die Abläufe und Kommunikation in der Filiale
Mit der Einführung einer innovativen Wearable-Lösung unterstützt Fujitsu den reibungslosen Betrieb von Self Checkout Systemen im Einzelhandel und lässt Mitarbeiter schneller auf Servicenotwendigkeiten am SCO reagieren. Fujitsu U-Scan, die leistungsfähige Anwendungslösung für Fujitsu Self-Checkout-Systeme, kann ab sofort mit ausgewählten Smartwatches verbunden werden.

Freigaben, Handlingsprobleme oder Störungen am SCO werden automatisch an Mitarbeiter im Laden weitergeleitet; diese können unverzüglich handeln. Die Lösung ist Teil des Connected-Retail-Konzepts von Fujitsu und zum ersten Mal in Europa auf der EuroShop 2017 zu sehen (Fujitsu-Stand #E75 in Halle 6, 5. – 9. März in Düsseldorf).

Die innovative Wearable-Lösung von Fujitsu bietet Mitarbeitern im Laden – vom Kassierer bis hin zum Manager – Zugang zu wichtigen Informationen und Updates in Echtzeit. Dadurch lässt sich die Unterstützung für Kunden am Self Checkout System diskret beschleunigen, ohne dass sich Mitarbeiter permanent an den Systemen aufhalten müssen.

Kunden haben die Möglichkeiten den Serviceruf auf die Smartwatches der Mitarbeiter manuell auszulösen. U-Scan sendet aber auch automatisch Benachrichtigungen, zum Beispiel um Sicherheitstags von gescannten, hochwertigen Artikel zu entfernen oder die Altersverifizierung beim Kauf von alkoholischen Getränken durchzuführen. Diese Nachrichten werden direkt an Mitarbeiter mit den entsprechenden Berechtigungen gesandt; diese können dann beispielsweise Freigaben direkt auf dem Wearable tätigen. Aber auch interne Informationen wie das Auffüllen des Self Checkout Systems mit Bargeld oder Informationen zu möglichen Betrugsvorgängen am SCO lassen sich über das Wearable verteilen.

Ralf Schienke, Sales Manager Retail Deutschland bei Fujitsu, meint dazu: „Der digitale Wandel im Einzelhandel ist überfällig. Durch unsere smarte POS- und SCO-Technologie mit einfach zu handhabenden und komfortablen Wearables kann der Händler veraltete Methoden des Informationsaustauschs durch eine Lösung ersetzen, die verbindet und offen für zahlreiche, weitere Anwendungen ist. Diese neue Form der effizienten Kommunikation verbessert Betriebsprozesse, Produktivität und aufgrund schnellerer Reaktionsfähigkeit auch die Kundenzufriedenheit.“

Weitere Informationen erhalten Sie über Fujitsu Connected Retail:
http://connectedretail.de.fujitsu.com/

Besuchen Sie Fujitsu auf der CeBIT 2017!

Die CeBIT 2017 steht für Fujitsu unter dem Motto „Human Centric Innovation: Digital Co-Creation“. Denn im Zuge der digitalen Transformation führt gemeinsames Gestalten zum Erfolg. In Halle 4, Stand A38 erfahren Sie, wie wir und unsere Partner mit neuen Services, Lösungen und Produkten aktuelle Trends rund um Digitalisierung, IoT, künstliche Intelligenz, Cloud Computing, und IT-Sicherheit unterstützen. Die Fujitsu Laboratories geben allen Besuchern spannende Einblicke in die Forschungs- und Entwicklungsprojekte aus Japan und der ganzen Welt.

Weitere Informationen zu den Pressemitteilungen erhalten Sie:

Pressekontakt Schweiz:

Krenz Marketing Services GmbH 
Opfikonerstrasse 63 
8304 Wallisellen 

Telefon +41 44 830 10 16 
Mobile: +41 79 770 76 69 

E-Mail: carsten.krenz(at)krenzmarketingservices.ch 

Social Media Links:

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 155.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2016 (zum 31. März 2017) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,5 Billionen Yen (40 Milliarden US-Dollar).

Über Fujitsu Central Europe (CE)

Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2015 (zum 31. März 2016) mit rund 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro.
Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland IT-Lösungen und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit über 10.000 Channel-Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche.http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu EMEIA

Fujitsu ermöglicht Kunden, größtmöglichen Nutzen aus dem Einsatz herkömmlicher, eher beständiger IT-Systeme („Robust IT) und agiler, innovativer digitalen Lösungen („Fast IT) zu ziehen. Der führende Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen gewährleistet dies durch sein breites Portfolio an Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Arbeitsplatzsystemen über Rechenzentrumslösungen und Managed Services bis hin zu Software und Lösungen aus der Cloud reicht. Die Fujitsu Vision „Human Centric Intelligent Society“, zielt auf eine intelligente Gesellschaft, die den Menschen in den Mittelpunkt jeglicher Informations- und Kommunikationstechnologie stellt. Fujitsu EMEIA ist Teil der globalen Fujitsu Gruppe und beschäftigt in dieser Region (Europa, Naher Osten, Indien, Afrika) mehr als 29.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.fujitsu.com/fts/about/

Michael Erhard

Telefon: Telefon: +49 (0)89 62060-1316
E-Mail: E-Mail: michael.erhard@ts.fujitsu.com
Unternehmen: Fujitsu Central Europe

Enno Hennrichs

Telefon: Telefon: + 49 (0) 89 23031-627
E-Mail: E-Mail: Fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
Unternehmen: FleishmanHillard Germany GmbH

Datum: 06 March, 2017