Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. Ressourcen >
  4. News>
  5. „IT-Business meets Science“ an der TU Darmstadt: Digitale Transformation und digitale Geschäftsmodelle

„IT-Business meets Science“ an der TU Darmstadt: Digitale Transformation und digitale Geschäftsmodelle

September 07, 2016
Auf einen Blick: 
  • Spannende Vorträge von Google, Twitter und Focus Magazin
  • Fokusthemen: Cybersicherheit, Monetarisierung und digitaler Wandel
  • Der Eintritt ist kostenlos
Fujitsu und der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU Darmstadt veranstalten am Donnerstag, den 13. Oktober 2016 zum fünften Mal ihre bewährten Veranstaltungsreihe „IT-Business meets Science“. Vertreter aus Wissenschaft und Praxis geben in den Räumlichkeiten der TU Darmstadt spannende Einblicke in die Welt der digitalen Wirtschaft und beleuchten das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

In Vorträgen und Diskussionsrunden stehen Themen wie langfristige Cybersicherheit, Live-Kommunikation im digitalen Zeitalter und erfolgreiche Geschäftsmodelle in der digitalen Ökonomie auf der Tagesordnung. Anhand von Praxisbeispielen, wie z.B. Google, geben die Experten Handlungsempfehlungen dazu, wie man Produkte vom Kunden her denkt, und Einblicke darin, wie globale Marken bei Twitter agieren. 

Im Anschluss an die Vorträge haben die Teilnehmer die Gelegenheit, im Gespräch mit den Referenten verschiedene Fragestellungen zu vertiefen. Der Anmeldeschluss ist der 30. September 2016, die Teilnahme ist kostenlos.

„IT-Business meets Science“ im Überblick
  • Datum: Donnerstag, 13. Oktober 2016
  • Zeit: 15:30–20:30 Uhr
  • Ort: TU Darmstadt, Hochschulstraße 4, 64289 Darmstadt, Gebäude S2|08, Raum 171 (Hörsaal Uhrenturm)
Vorträge und Referenten
  • „Langfristige Cybersicherheit“
    Prof. Dr. Dr. h.c. Johannes Buchmann, TU Darmstadt
  • „The Power and the Problem of Now – Live ist das neue Geil!“
    Panos Mayer, Senior Account Executive DACH, Twitter
  • „Geschäftsmodelle der digitalen Ökonomie“
    Dr. Holger Schmidt, Journalist und Chefkorrespondent für die digitale Wirtschaft, Focus Magazin
  • „Der Nutzer steht an erster Stelle – alles Weitere folgt von selbst”
    Lutz Mache, Public Policy and Government Relations Analyst, Google Germany GmbH
Weitere Informationen und Anmeldung
Die Teilnahme an der Veranstaltung „IT-Business meets Science“ ist kostenlos. Anmeldeschluss ist der 30. September 2016.
Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie zur Anmeldung finden Sie hier: www.is.tu-darmstadt.de/bmsOpen a new window

Weitere Informationen zu den Pressemitteilungen erhalten Sie:

Pressekontakt Schweiz:

Krenz Marketing Services GmbH 
Opfikonerstrasse 63 
8304 Wallisellen 

Telefon +41 44 830 10 16 
Mobile: +41 79 770 76 69 

E-Mail: carsten.krenz(at)krenzmarketingservices.ch 

Social Media Links:

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 156.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2015 (zum 31. März 2016) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,7 Billionen Yen (41 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter www.fujitsu.com/global/

Über Fujitsu Central Europe (CE)

Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) mit rund 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro. Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland Notebooks, PCs, Thin Clients, Server, Speichersysteme sowie Mainboards und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit rund 10.300 Channel-Partnern, davon 8.000 in Deutschland, 1.800 in Österreich und 500 in der Schweiz, verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche.
Weitere Informationen finden Sie unter www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu EMEIA

Fujitsu ermöglicht Kunden, größtmöglichen Nutzen aus dem Einsatz herkömmlicher IT-Systeme (Robust IT) und digitaler Lösungen (Fast IT) zu ziehen. Das breite Portfolio an Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen von Fujitsu verschafft Kunden einen deutlichen Wettbewerbsvorteil in Zeiten des digitalen Wandels. In der Region EMEIA (Europa, Naher Osten, Indien, Afrika) beschäftigt Fujitsu mehr als 26.000 Mitarbeiter.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.fujitsu.com/fts/about/.

Michael Erhard

Telefon: Telefon: +49(0) 89 307686 237
E-Mail: E-Mail: michael.erhard@ts.fujitsu.com
Unternehmen: Fujitsu Central Europe

Enno Hennrichs

Telefon: Telefon: + 49 (0) 89 23031-627
E-Mail: E-Mail: Fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
Unternehmen: FleishmanHillard Germany GmbH

Datum: 07 September, 2016