Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. Ressourcen >
  4. Fallstudien>
  5. Frische Infrastruktur für Serbiens zweitgrößtes Versicherungsunternehmen mit PRIMERGY Servern und ETERNUS Storagesystemen

Frische Infrastruktur für Serbiens zweitgrößtes Versicherungsunternehmen mit PRIMERGY Servern und ETERNUS Storagesystemen

Novi Sad ist mit 350.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Serbiens – und Sitz der gleichfalls zweitgrößten serbischen Versicherungsgesellschaft, der sie auch ihren Namen gibt: DDOR Novi Sad. Im Kern geht es bei DDOR Novi Sad um die Konsolidierung der Data-Center-Infrastruktur sowohl auf primärer Betriebs- als auch auf sekundärer Sicherheitsebene. Rund die Hälfte aller Server steht dabei in der ersten Umsetzungsstufe zur Disposition. Weniger ist mehr, lautet hier die Devise. Was viele Systeme bisher leisteten, wird nunmehr im Rahmen der Konsolidierung auf wenige, aber drastisch leistungsstärkere Server von Fujitsu übertragen. Sie bringen neben besserer Ressourcenausschöpfung durch Virtualisierung und Automatisierung auch den Nutzen eines reduzierten Energieverbrauchs mit. Das wirkt sich bei DDOR Novi Sad budgetfreundlich auf die Betriebskosten aus und senkt zugleich die Umweltbelastungen.,
www.ddor.co.rs