Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. Ressourcen >
  4. Fallstudien>
  5. Helsana konsolidiert mit ETERNUS CS die Infrastruktur für Backup und Archivierung

Helsana konsolidiert mit ETERNUS CS die Infrastruktur für Backup und Archivierung

"Die ETERNUS CS High End Data Protection Appliance von Fujitsu gibt uns Investitionsschutz, sowohl was die Skalierbarkeit der Datensicherungsumgebung angeht als auch hinsichtlich der Wahlfreiheit der Server-Plattformen wie z. B. Mainframe- und Linux-Systeme. Durch die Konsolidierung der Infrastruktur können wir die Auslastung nun nach Belieben variieren."

Urs Häringer Leiter Technology Management, Helsana Versicherungen AG

Die Helsana-Gruppe: größter Krankenversicherer der Schweiz

Helsana engagiert sich für eine qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Gesundheitsversorgung. Dabei steht sie in regem Austausch mit Kunden, Leistungserbringern, Medien und anderen Partnern. Die Helsana-Gruppe zählt knapp 1,9 Millionen Versicherte und erzielt Prämieneinnahmen von 5,6 Milliarden Franken jährlich. Gruppenweit beschäftigt Helsana über 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Kerngeschäft bildet der Versicherungsschutz gegen die finanziellen Folgen von Krankheit und Unfall sowie bei Mutterschaft und im Alter.

Das Projekt

Modernisierung und Konsolidierung der Infrastruktur für Backup und Archivierung mit dem Ziel, die Leistung und Kapazität zu erhöhen sowie die Kosten durch vereinfachte Administration sowie Einsparungen bei Stellflächen und Energie zu senken.

Die Lösung

Implementierung von zwei ETERNUS CS High End Data Protection Appliances und zwei Scalar i6000 Tape Libraries. Verteilt auf zwei Rechenzentren, replizieren die ETERNUS CS High End-Systeme mit ihrer Kaskadierungsfunktion die Daten zwischen den beiden Standorten. Gegenstand der Migration: rund 900 Systeme, 400 Millionen Objekte und etwa 900 Terabyte Daten.

Download

PDF Casestudy Helsana (422 KB)