Skip to main content

PLM im Wandel

LÖSUNGEN

Derzeit findet eine Revolution in der Unternehmensstrategie statt, und diese Revolution ist PLM. Was diesen Umbruch von früheren Konfrontationen in der Managementstrategie unterscheidet ist, dass beide Seiten – die innovative und die konservative – die PLM-Führung beanspruchen. Wie bei den meisten Akronymen ist nicht eindeutig klar, was PLM wirklich bedeutet. Product Lifecycle Management ist die Kombination aus innovativen Produkten und Services, die bereitgestellt wird, um den Herausforderungen des modernen komplexen Produktentwicklungsumfelds zu begegnen.

Der Vorteil liegt im Produkt

Auf der einen Seite des PLM-Grabens befinden sich die einen in der Welt des Prozess-Reengineerings. Diese haben natürlich ein ureigenes Interesse, dass der Schwerpunkt von Unternehmen weiter auf Produktionsprozessen liegt, und repräsentieren den Status quo. Auf der anderen Seite befindet sich „Product First PLM“. Dieses Lager geht mit unnachgiebiger Ausrichtung auf einen Wettbewerbsvorteil durch großartige Produkte an das PLM heran. So einfach ist das. Prozesse werden einfach als Mittel zum Zweck gesehen. Ihr Zweck ist natürlich die Schaffung von wirtschaftlichem Wert – und der kann nur mit einem Schwerpunkt auf Produkten erreicht werden.