Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. Über Fujitsu CE>
  4. Die frühen Jahre: 1935 bis in die 80er

Die frühen Jahre: 1935 bis in die 80er

1935:

Fujitsu Limited wurde in Tokio, Japan, unter dem Namen Fuji Tsushinki Manufacturing Corporation als Unternehmen für Telekommunikationseinrichtungen gegründet. Dabei handelte es sich um den ausgegliederten Kommunikationsbereich der Fuji Electric Company, der als Joint Venture mit der deutschen Siemens Corporation geführt wurde. Aus diesem Joint Venture leitete sich auch der Name „Fujitsu“ ab: Fu-ji-tsu setzt sich zusammen aus Fuji Electric, Jimenzu (Siemens auf Japanisch) und Tsushin, dem japanischen Wort für „Kommunikation“.

Die 70er Jahre

1972 begann Fujitsu gemeinsame Entwicklungstätigkeiten mit der Amdahl Corporation, zu jenem Zeitpunkt eines der wichtigsten Unternehmen auf dem amerikanischen Markt. 1978 nahm Fujitsu die formale Zusammenarbeit mit Siemens zur Vermarktung von Fujitsu Mainframes in Europa auf.

Die 80er Jahre:

1987 wurde das Werk in Augsburg als einer der modernsten IT-Schmieden in Europa eröffnet. Die Produktionsstätte fungiert bis heute als wichtigste Forschungs-, Fertigungs- und Entwicklungseinrichtung für Fujitsu Technology Solutions und die Fujitsu Group. Zurück zur Übersicht   Weiter: Die 90er Jahre