Skip to main content
  1. Home >
  2. Produkte >
  3. Software >
  4. Partner Software >
  5. PAN Manager DCIM-Lösung

PAN Manager DCIM-Lösung

Ihr schneller Weg zu Business Continuity

Der Egenera PAN Manager, eine umfassende „Data Center Infrastructure Management (DCIM)“-Lösung, ermöglicht die Bereitstellung, die Verwaltung und den Schutz Ihrer IT-Infrastruktur. Die Software bietet ein leistungsstarkes Management und eine richtlinienbasierte Automatisierung, sodass die IT routinemäßige Verwaltungsaufgaben auslagern, das IT-Personal entlasten und die dem Unternehmen erbrachten Service-Levels verbessern kann.

Sie vereinfacht die Rechenzentrumsinfrastruktur und deren Verwaltung durch Anlegen flexibler Pools an Computing-, I/O-, Netzwerk- und Storage-Ressourcen. So können Administratoren auf einfache Weise genau die Ressourcen zusammenstellen und nutzen, die zur Unterstützung selbst komplexester Multi-Tier-Anwendungen erforderlich sind. Ob es nun ein rein physischer Server ist, der eine unverzichtbare Datenbank beherbergt, oder ein virtueller Server, auf dem eine Web-Anwendung läuft, die VMI-Technologie des PAN Managers erlaubt Ihnen die Bereitstellung von sowohl physischen als auch virtuellen Servern mit einem einzigen Klick – ohne eine separate Lizenzierung, Anschaffung und Verwaltung eines Hypervisors zu erfordern. Über die grafischen Benutzeroberfläche des PAN Managers lassen sich individuelle Ressourcen aus den Pools einem Profil oder einer „Person“ zuweisen. Jedes Profil beinhaltet die Anwendungskonfiguration und die Service-Level-Anforderungen. Die leistungsstarken Such-, Servererstellungs-, HA- und DR-Funktionen sorgen für eine stets verfügbare „Wire-once“-Umgebung, die virtualisierte sowie native Betriebsumgebungen unterstützt.

Ihre Vorteile:

  • Flexibilität, um mit statusfreien Serverprofilen, die mit nur wenigen Mausklicks und für multiple Plattformen konfiguriert werden können, auf geschäftliche Veränderungen zu reagieren 
  • Verbesserte Service-Levels und Business Continuity mit integriertem N+1-Hardware-Failover und einem einzigen, automatisierten Wiederherstellungsplan 
  • Geringere Investitions- und Lizenzierungskosten mit integrierter „Virtual Machine Instance (VMI)“-Funktionalität. Im Falle einer DR-Konfiguration erfordert der Sekundärstandort weder die gleiche Konfiguration noch zusätzliche Lizenzen für die Anwendungssoftware 
  • Geringere Betriebskosten mit einfachem und einheitlichem Infrastrukturmanagement