Skip to main content

NFS (BS2000)

Network File System

Aktuelle Version 3.0

Das Network File System (NFS) ist ein standardisiertes Protokoll das den Zugriff auf Dateien über ein TCP/IP-Netzwerk ermöglicht.

Es vereinfacht im Vergleich zur Verwendung von File Transfer die Interoperabilität in einer heterogenen IT-Infrastruktur erheblich, weil entfernte Dateien (remote files), auf die zugegriffen werden soll, nicht mehr kopiert werden müssen. Auf mit NFS gemountete Dateisysteme kann genauso einfach zugegriffen werden wie auf lokale UNIX-Dateisysteme.

Das NFS (BS2000) realisiert dieses Protokoll für BS2000-Systeme.

Mit NFS (BS2000) können BS2000-Anwender

  • POSIX-Dateisysteme oder (ab POSIX A41) in bs2fs-Dateisystemen enthaltene BS2000-Dateien für andere Systeme freigeben bzw. 
  • selbst auf Dateien zugreifen, die in von anderen Systemen mit NFS freigegebenen Dateisystemen liegen.