Skip to main content

Business Continuity

Konkurrenzlos ist hierbei das Konzept für Höchstverfügbarkeit, mit dem BS2000/OSD Business Server SQ210 in geschäftskritischen Anwendungsumgebungen für maximale Verlässlichkeit sorgen:

Mit „State-of-the-Art“-Hochverfügbarkeit für Mainframe-Gastsysteme und –Applikationen bieten die High Availability (HA) Features der Business Server SQ Serie „Always-On“-Verfügbarkeit von Mainframe-Applikationen mittels LiveMigration (LM)

„Always-On“-Verfügbarkeit von Mainframe-Applikationen mittels LiveMigration (LM)

LiveMigration (LM) ist auf Mainframes das weltweit erste und einzige Feature, das dem Kunden durch Eliminierung von Ausfallzeiten ein absolutes Höchstmaß an Verfügbarkeit für die Nutzer dieser „business-critical“ Anwendungen bietet. Anwendungsbereiche sind z. B. Server/Infrastruktur- Wartungsfenster oder optimales Workload-Management durch unterbrechungsfreie Verlagerung von Mainframe-Gastsystemen und -Applikationen im laufenden Betrieb.

LiveMigration (9 KB)
Keyboard shortcuts for the player:
  • F: Fullscreen
  • Esc: Exit fullscreen
  • ↑: Volume up
  • ↓: Volume down
  • ←: 5 sec. back
  • →: 5 sec. forward
  • Space: Play/Pause
  • S: Subtitle On/Off

„Best-in-class“ Business Continuity mittels High Availability (HA)

HighAvailability (HA) ist eine innovative Lösung für eine Mainframe-Infrastruktur, die ungeplante Ausfallzeiten (z.B. bei Stromausfällen, Bedienfehlern, etc.) minimiert. Realisierung erfolgt durch den automatischen Neustart von Systemen und Anwendungen in einer Cluster-Failover-Lösung. Die Verfügbarkeit von einzelnen Mainframe-Gastsystemen und -Applikationen kann dabei nach Kundenvorgabe automatisiert und priorisiert werden. High Availability besticht hier durch seine sehr einfache Konfigurier- und Bedienbarkeit.

High Availability (11 KB)
Keyboard shortcuts for the player:
  • F: Fullscreen
  • Esc: Exit fullscreen
  • ↑: Volume up
  • ↓: Volume down
  • ←: 5 sec. back
  • →: 5 sec. forward
  • Space: Play/Pause
  • S: Subtitle On/Off

BS2000 SQ-Manager

Die Lösung lässt sich über den webbasierten SQ-Manager des Systems sehr einfach administrieren – das gilt gleichermaßen für die HA-Szenarien Überwachung und Failover wie auch für Systemverlagerungen im laufenden Betrieb (LM). Unterstützt wird die Administration zudem durch sichere, automatisierte Abläufe. Der SQ-Manager ist das zentrale Werkzeug für Konfiguration und Management der gesamten Mainframe Umgebung. Sein Dashboard zeigt übersichtlich den Status aller Komponenten, wie Server, Units und Peripherie sowie von Betriebs- und Gastsystemen und Applikationen. Ein eventbezogenes Alarm-Management sorgt dafür, dass Systemverantwortliche stets auf dem Laufenden bleiben.“
Keyboard shortcuts for the player:
  • F: Fullscreen
  • Esc: Exit fullscreen
  • ↑: Volume up
  • ↓: Volume down
  • ←: 5 sec. back
  • →: 5 sec. forward
  • Space: Play/Pause
  • S: Subtitle On/Off

Vermeiden geplante IT-Unterbrechungen

  • Extreme Stabilität der Hardware und Software
  • BS2000/OSD Business Server mit unübertroffener Ausfallsicherheit seit Jahrzehnten
  • Serviceeingriffe nur sehr selten erforderlich
  • Wartungsmaßnahmen, wie z. B. Software-Updates oder Hardware-Hochrüsten, können weitgehend und komplett im laufenden Betrieb mit innovativen Funktionen, wie Live Migration. vorgenommen werden

Vorbeugen potenzieller Ausfälle

  • BS2000/OSD Business Server beugen Störungen auf Grund von z.B. Bedienfehlern oder Auslastungsproblemen auf unterschiedlichen Ebenen vor
  • Vereinfachung des Systemmanagements verringert die Gefahr von Bedienfehlern
  • Unterstützung durch hohen Automatisierungsgrad
  • Zahlreiche Aufgaben werden regelbasiert vom System durchgeführt, Systemzustände fortlaufend erfasst und bewertet werden

Minimieren von Auswirkungen ungeplanter Ausfälle

  • Die Verfügbarkeit von BS2000/OSD Business Servern kann auf 99,999 % gesteigert werden
  • Intelligentes Clustering verschiedener Server
  • Optimaler Bedien-, Last- und Verfügbarkeitsverbund von mehreren Servern erreicht
  • Sehr effiziente und kostengünstige Lösung zur Verringerung von Ausfallzeiten auf ein absolutes Minimum