GTM-P6Q3ZQS
Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. Ingenieurskunst und Innovation: Die neuen CELSIUS Workstations von Fujitsu

Ingenieurskunst und Innovation: Die neuen CELSIUS Workstations von Fujitsu

26. Oktober 2017

Auf einen Blick:

  • Mit CELSIUS M770 und CELSIUS R970 stellt Fujitsu zwei neue Desktop Workstations vor 
  • Die komplett neu gestaltete CELSIUS M770 bietet zahlreiche innovative Funktionen für einfache Bedienbarkeit, Erweiterbarkeit und Servicefreundlichkeit – und gewinnt den Good Design Award 2017

Know-how von Fujitsu „Made in Germany“: Mit der komplett neu gestalteten Fujitsu Workstation CELSIUS M770 und der überarbeiteten Fujitsu Workstation CELSIUS R970 hat Fujitsu zwei attraktive neue Geräte auf der NVIDIA GPU Technology ConferenceOpen a new window in München vorgestellt. Durch ihre Ausstattung mit den aktuellsten NVIDIA Quadro-Grafikkarten sind sie optimal für die anspruchsvollsten und grafikintensiven Anwendungen einschließlich Virtual Reality geeignet. Darüber hinaus wurde die Gestaltung der CELSIUS M770 in Japan mit dem Good Design AwardOpen a new window ausgezeichnet.

Auf Basis radikal überarbeiteter Fujitsu Mainboards und innovativer Funktionen konnte für die CELSIUS M770 ein vollständig neues Layout mit wirklich bemerkenswertem Gehäuse realisiert werden, die sich in dieser Form nur bei Fujitsu findet.

Dazu Rüdiger Landto, Head of Client Computing Devices bei Fujitsu in EMEIA: „Das Feedback unserer Kunden ist uns sehr wichtig. Ob CAD-Innovatoren, Konstrukteure oder Designer: Sie alle vertrauen täglich auf Fujitsu Workstations. Unsere Teams im Produktmanagement, der Konstruktion und der Entwicklung haben ein komplett neues CELSIUS M770-Gehäuse geschaffen. Ziel war von Beginn an, einen besonders nutzer- und servicefreundlichen PC zu kreieren. Dank der überzeugenden Leistung können sich die Anwender künftig noch besser auf das Design ihrer Projekte und Produkte konzentrieren und diese mit Virtual-Reality-Fähigkeiten zum Leben erwecken.“

Smart Access
Das Design und das neue Gehäuse der CELSIUS M770 Single-Prozessor-Workstation sorgen für einen leichten Zugang zu wichtigen Komponenten und Funktionen. Die Massenspeichermedien, die von vielen Anwendern nach getaner Arbeit stets entfernt werden, finden in einem über die Frontblende zugänglichen Gehäuse Platz, der sich komfortabel per Knopfdruck öffnen lässt. In diesem Gehäuse bietet die CELSIUS M770 vier Cold-Plug Einschübe, welche mit Festplattenlaufwerken mit 2,5 oder 3,5 Zoll oder Solid-State-Disks bestückbar sind. Über die Frontseite sind zahlreiche fortschrittliche I/O-Schnittstellen, wie 2x USB Type-C und ein SD 4.0 Card-Reader zugänglich.

Bob Pette, Vice President Professional Visualization bei NVIDIA, ergänzt: „Vom Gesundheitswesen bis hin zur Öl- und Gasbranche werden die Workloads immer komplexer, da sie sich zunehmend fortschrittlicher Technologien wie Virtual Reality, Deep Learning und Photorealismus bedienen. Die neuesten CELSIUS Workstations mit der  Quadro P6000 bieten die erforderliche Leistung, um auch den größten Ansprüchen gerecht zu werden."

Nutzer- und Servicefreundlichkeit
Das neue Design umschließt nicht nur einen stabilen Aluminiumgriff für den Transport, sondern auch einen verbesserten seitlichen Zugang. Dieser bietet eine Zugriffsmöglichkeit auf das saubere und kabellose Innenleben, welches durch den modularen Aufbau mit speziellen Servicetüren, das Austauschen von Teilen kinderleicht macht. Speichermedien, Netzteil und PCIe-Karten der Workstation können ohne Spezialwerkzeuge ausgetauscht werden. Obwohl die CELSIUS M770 in erster Linie als Desktop-Produkt konzipiert ist, kann sie auch in einem Rack für Rechenzentren montiert werden und benötigt dort lediglich 4 HE Platz.

Sicherheit
Die Sicherheit ist für viele Unternehmen oberstes Gebot. Daher sind die Vorder- und Seitentüre der Workstation abschließbar. Zusätzlich verfügt das Netzteil über einen Intrusion Switch, der jeden unberechtigten Zugriff über die DeskView Desktop Management Software sofort signalisiert.

Intelligentes Thermomanagement
Da Prozessoren und Grafikkarten bei Vollauslastung erhebliche Wärme erzeugen können, verfügt die M770 durch das innovative Airflow-Design von Fujitsu über exzellente Thermomanagement-Fähigkeiten. Drei separate Kühlkanäle leiten Frischluft durch die Workstation und über die Hauptkomponenten. Selbst bei Volllast beeinträchtigt der geräuscharme Betrieb die Arbeitsumgebung im Büro nicht.

Intelligente Stromversorgung
Die neu gestalteten Workstations bieten zudem eine Reihe intelligenter Leistungsmerkmale wie z. B. die Cold Plug-Funktion, mit der sich das Netzteil ganz einfach abnehmen lässt. Darüber hinaus unterstützen die PCs eine IoT-spezifische Datenauswertung: Die digitale Stromversorgung erlaubt dem Administrator, bestimmte Informationen wie etwa die Betriebszeit zu erfassen. Das IPMI-FRU zeigt Informationen über die Field Replaceable Unit (FRU) an, z. B. die Seriennummer des Netzteils. Nicht zuletzt ermöglicht ein softwarebasiertes Diagnosetool die Ermittlung von Informationen wie Verbrauchsdaten, Temperatur sowie die Leistungsabgabe des Netzteils.

CELSIUS R970 Dual-Prozessor-Desktop-Workstation
Fujitsu hat die CELSIUS R970 Dual-Prozessor-Desktop-Workstation überarbeitet und damit zum optimalen Tool für anspruchsvolle und speicherintensive Multi-Threading-Anwendungen gemacht. Das aktuellste Modell umfasst Windows 10 für Workstations, das neue Betriebssystem von Microsoft, ferner die neue Intel Xeon Processor Scalable Family mit bis zu 56 Cores, 1 TB DDR4-2.666 ECC-Speicher und bis zu 2x 1 TB Fujitsu SSD PCIe-Karten. Es können bis zu zwei Ultra-High-End Grafikkarten wie die NVIDIA Quadro P6000 und AMD Radeon Pro WX 5100 oder aber drei High-End 3D-Grafikkarten verbaut werden – ideal für extrem anspruchsvolle und speicherintensive Multi-Threading-Anwendungen wie High-End Design und Visualisierung, Simulation, Engineering, Analyse sowie High-Performance Computing (HPC).

Interessenten können sich auf dem Fujitsu Forum 2017 am 8. und 9. November in München live von der Leistungsfähigkeit Fujitsu Workstation CELSIUS M770 und der Fujitsu Workstation CELSIUS R970 überzeugen. Mehr Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier: https://www.fujitsu.com/de/microsite/forum-2017

Preise und Verfügbarkeiten
Beide Modelle können ab sofort bestellt werden. Die Auslieferung der CELSIUS R970 beginnt im November, die Auslieferung der CELSIUS M770 im Dezember. Endkundenpreise für die Fujitsu Workstation CELSIUS M770 beginnen bei 2.000 € und variieren je nach Konfiguration.

Weitere Informationen erhalten Sie über

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 156.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2015 (zum 31. März 2016) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,7 Billionen Yen (41 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter www.fujitsu.com/global/

Über Fujitsu Central Europe (CE)

Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) mit rund 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro. Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland Notebooks, PCs, Thin Clients, Server, Speichersysteme sowie Mainboards und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit rund 10.300 Channel-Partnern, davon 8.000 in Deutschland, 1.800 in Österreich und 500 in der Schweiz, verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche.
Weitere Informationen finden Sie unter www.fujitsu.com/at/

Über Fujitsu EMEIA

Fujitsu ermöglicht Kunden, größtmöglichen Nutzen aus dem Einsatz herkömmlicher IT-Systeme (Robust IT) und agiler, innovativer digitalen Lösungen (Fast IT) zu ziehen. Der führende Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen gewährleistet dies durch sein breites Portfolio an Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Arbeitsplatzsystemen über Rechenzentrumslösungen und Managed Services bis hin zu Software und Lösungen aus der Cloud reicht. Fujitsus Vision einer Human Centric Intelligent Society zielt auf eine nachhaltige Gesellschaft, die den Menschen in den Mittelpunkt jeglicher Informations- und Kommunikationstechnologie stellt. Fujitsu EMEIA ist Teil der globalen Fujitsu Gruppe und beschäftigt in dieser Region (Europa, Naher Osten, Indien, Afrika) mehr als 29.000 Mitarbeiter.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.fujitsu.com/at/.

Ines Schmied-Binderlehner



Telefon: Telefon: +43 1 524 77 90-24
E-Mail: E-Mail: fujitsu@ikp.at
Unternehmen: ikp Wien GmbH

Datum: 26. Oktober 2017