GTM-P6Q3ZQS
Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse>
  5. Kompakter geht’s kaum: Kleinster Fujitsu PRIMERGY Server erweitert das Server Portfolio fürs digitale Geschäft

Kompakter geht’s kaum: Kleinster Fujitsu PRIMERGY Server erweitert das Server Portfolio fürs digitale Geschäft

27. April 2017

Auf einen Blick:

  • Der PRIMERGY TX1320 M3 gehört zu den kompaktesten vollwertigen Servern auf dem Markt
  • Komplett überarbeitetes Mono-Socket x86 PRIMERGY Server-Sortiment für mehr Leistung
  • Anpassungsfähig, flexibel und mit breiter Auswahl an Applikationen für multiple Anwendungsszenarien: erste Wahl fürs digitale Geschäft
Maximale Leistung, minimales Format: Das neue Einstiegsmodell PRIMERGY TX1320 M3 ist ein ultrakompakter Tower Server, der nicht nur über jede Menge Leistung verfügt, sondern auch extrem leise arbeitet und sogar auf dem Schreibtisch oder im Regal mühelos Platz findet.

Fujitsu hat sowohl die Tower- als auch die Rack-Modelle seiner Single Socket PRIMERGY Range entscheidend überarbeitet. Mit den neuen Prozessoren aus der aktuellen Intel Xeon-E3-Familie und noch mehr Konfigurierungsmöglichkeiten bieten sie nun sowohl mehr Leistung als auch mehr Flexibilität. Das gesamte Line-up bietet ein vielseitiges Baukastensystem, das eine schnelle Anpassung an stetig steigende Nutzeranforderungen erlaubt – und damit die geeigneten Lösungen für jedes Rechenzentrum.
 
Eines der neuen Modelle, der Fujitsu PRIMERGY TX1320 M3, schafft es sogar, ein komplettes Serversystem in einem ultrakompakten Gehäuse unterzubringen. Mit einem Chassis-Volumen von nur 13,3 Litern ist er einer der kleinsten vollwertigen Server überhaupt, die der Markt derzeit zu bieten hat. Zudem ist er mit einer Lautstärke von 18 dB(A) unaufdringlich genug, um den Server auf dem Schreibtisch oder im Regal auch akustisch nicht weiter auffallen zu lassen.

Über das gesamte, aufgewertete PRIMERGY Mono-Socket-Portfolio hinweg bieten die Modelle ab sofort mehr Leistung und Bandbreite. Das macht sie zur ersten Wahl für viele Anwendungsszenarien – für Office- und E-Mail-Applikationen, Telefonie, als Webserver oder zur Aufrüstung von Serverfarmen. Unternehmen, die jetzt den Schritt vom PC zum Server machen und richtig ins digitale Business einsteigen wollen, bieten PRIMERGY Server eine einfache Administration und eine hohe Energieeffizienz.

Alle drei PRIMERGY Tower Server der Reihe – der TX1310 M3, der TX1320 M3 sowie der TX1330 M3 – wie auch der PRIMERGY RX 1330 M3 Rack Server holen das Beste aus der neuen Intel Xeon-Prozessoren-Produktfamilie, den Core i3, Pentium- und Prozessoren. Dabei bieten sie Kapazitätsgrößen von bis zu 64 GB superschneller DDR4 Memory.

Das überarbeitete Sortiment eignet sich besonders für kleinere und mittelständische Unternehmen – ebenso als Grundstein für das digitale Geschäft in weiteren Branchen, wie Apotheken, Restaurants oder Reisebüros. Diese Server lassen sich mit Hilfe von speziellen Montagesätzen auch problemlos in Racks einbauen, ideal für schnell wachsende Unternehmen.

Zwei Modelle fokussieren auf die Leistungsfähigkeit eines Single-Socket Servers: Der PRIMERGY TX1320 M3 hat im Rahmen des Benchmark-Tests von SPECint20061 sogar die Rekordmarke von 74,6 bei Systemen mit Xeon E3 gesetzt. Der vielseitige PRIMERGY RX1330 M3 für den Einbau in Racks hat sich seinerseits als Klassenbester positionieren und neue Bestwerte in vielen Disziplinen erreichen können – einschließlich eines Scores von 271 im SPECint_rate20062 Benchmark-Test.

Zitat
Oliver Delachapelle, Head of Enterprise Business, Category Management Data Center EMEIA bei Fujitsu
„Diese neue Generation leistungsfähiger PRIMERGY-Modelle macht topaktuelle Servertechnologie jetzt auch für kleinere und mittelständische Unternehmen erschwinglich. Die Server können mit den Anforderungen Stück für Stück mitwachsen und bieten Leistung sowie sicheren Speicherplatz satt. Hohe Performance und gleichzeitig niedrigere Betriebskosten sind typische Kennzeichen der PRIMERGY Marke. Mit jeder neuen Generation werden die Lösungen noch besser, die Leistung steigt, der Energieverbrauch sinkt. Möglich machen das zum einen die neuen Prozessoren, zum anderen innovative Ansätze bei der Stromversorgung in Kombination mit unserem Cool-Safe Advanced Thermal Design. Damit können wir die Kühlung der Server optimieren und die Geräuschentwicklung reduzieren. Hiervon profitiert nahezu jeder Anwender.“

Preise und Verfügbarkeit
Die brandneue Range an Mono-Socket PRIMERGY x86 Serversystemen ist weltweit direkt bei Fujitsu sowie über entsprechende Vertriebspartner erhältlich. Die Listenpreise für eine EInstiegskonfiguration einer PRIMERGY TX1320 M3 beginnen bei 1.010,00 € und können je nach Land, Modell, Ausstattung und Servicelevel variieren.

Hinweise für Journalisten
Die aufgeführten Testergebnisse stammen vom 28. März 2017 und sind auf http://www.spec.org veröffentlicht.
SPEC und SPECcpu sind Trademarks oder registrierte Trademarks der Standard Performance Evaluation Corporation (SPEC). Die aktuellsten SPECcpu2006-Ergebnisse finden sich unter http://www.spec.org/cpu2006/results/.

1 Score von 74.6 im Rahmen von SPECint_base2006, veröffentlicht von Fujitsu zum PRIMERGY TX1320 M3:
http://docs.ts.fujitsu.com/dl.aspx?id=3c76d76e-a57d-488e-9969-8ca2286c26e7

2 Score von 271im Rahmen von SPECint_rate_base2006, veröffentlicht von Fujitsu zum PRIMERGY RX1330 M3:
http://docs.ts.fujitsu.com/dl.aspx?id= 5e4e6b20-43bc-4d2d-9cde-af73c4c01e6d

Weiterführende Informationen zu den neuen Fujitsu Servern
Der PRIMERGY TX1310 M3 ist ein preisgünstiger Tower Server mit einem völlig neuen Chassis ohne Schraubverbindungen, dafür mit Platz für bis zu vier 3,5-Inch-Laufwerke (40TB max), vier PCIe Slots sowie Data Backup- und Networking-Kapazitäten. Er bietet absolute Datensicherheit bei der Verarbeitung per ECC Memory und ein erweitertes Kühlsystem mit optimierter Luftdurchleitung für einen geräuscharmen Betrieb rund um die Uhr. Onboard Gigabit LAN gehört zur Standardausstattung. Mehr Informationen gibt’s auf Video.

Der PRIMERGY TX1320 M3 ist der kleinste vollausgestattete Server im Markt und optimal für beengte Platzverhältnisse wie etwa im Handel oder in Büroräumen, wo dennoch ein vollwertiger, aber möglichst leiser Server benötigt wird. Die Ausstattung umschließt bis zu acht 2,5-Inch-Festplatten, kraftvolle RAID Controller, vier PCIe Slots, vielfältige und kostengünstige Backup- und Networking-Optionen sowie eine TPM 2.0-Fähigkeit. Der Server verfügt zudem auch über eine redundante Stromversorgung für maximale Betriebszuverlässigkeit. Mehr Informationen gibt’s auf Video.

Der PRIMERGY TX1330 M3 ist ein vielfältig aufrüstbarer, robuster Tower Server mit zahlreichen, sicheren Möglichkeiten zur Erweiterung. Er verfügt über bis zu 24 2,5-Inch Hot-Plug-Laufwerke sowie eine Option für 3.5-Inch-Laufwerke. Mit seinen anspruchsvollen RAID Controllern und Backup-Kapazitäten eignet er sich ideal zur Konsolidierung und Verwaltung großer Datensätze. Der Server verfügt zudem über vier PCIe Slots sowie eine breite Auswahl an Networking-, Sicherheits- und Power-Optionen für nahezu jeden Anwenderbedarf. Mehr Informationen gibt’s auf Video.

Der PRIMERGY RX1330 M3 ist ein besonders kosteneffizienter Rack Server, der sowohl für Rechenzentren als auch für KMU konzipiert wurde. Er lässt sich vielfältig erweitern und auf die Kundenbedürfnisse abstimmen. Besonders eignet er sich für Dateien-, Infrastruktur-, Kommunikations- und Kollaborations-Anwendungen. Er erlaubt unterschiedliche Konfigurierungen mit bis zu drei PCIe Slots, bis zu zehn 2,5-Inch-Festplatten sowie weitere Features wie Hot-Plug-Netzgeräte, redundante Ventilatoren und RAID Controller. Mehr Informationen gibt’s auf Video.

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 156.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2015 (zum 31. März 2016) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,7 Billionen Yen (41 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter www.fujitsu.com/global/

Über Fujitsu Central Europe (CE)

Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) mit rund 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro. Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland Notebooks, PCs, Thin Clients, Server, Speichersysteme sowie Mainboards und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit rund 10.300 Channel-Partnern, davon 8.000 in Deutschland, 1.800 in Österreich und 500 in der Schweiz, verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche.
Weitere Informationen finden Sie unter www.fujitsu.com/at/

Über Fujitsu EMEIA

Fujitsu ermöglicht Kunden, größtmöglichen Nutzen aus dem Einsatz herkömmlicher IT-Systeme (Robust IT) und agiler, innovativer digitalen Lösungen (Fast IT) zu ziehen. Der führende Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen gewährleistet dies durch sein breites Portfolio an Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Arbeitsplatzsystemen über Rechenzentrumslösungen und Managed Services bis hin zu Software und Lösungen aus der Cloud reicht. Fujitsus Vision einer Human Centric Intelligent Society zielt auf eine nachhaltige Gesellschaft, die den Menschen in den Mittelpunkt jeglicher Informations- und Kommunikationstechnologie stellt. Fujitsu EMEIA ist Teil der globalen Fujitsu Gruppe und beschäftigt in dieser Region (Europa, Naher Osten, Indien, Afrika) mehr als 29.000 Mitarbeiter.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.fujitsu.com/fts/about/.

Martin Gutschireiter / Claudia Geist



Telefon: Telefon: +43 1 524 77 90-14
E-Mail: E-Mail: fujitsu@ikp.at
Unternehmen: ikp Wien GmbH

Datum: 27. April 2017