Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse>
  5. Das vierte Jahr in Folge: Fujitsu ist „Leader“ im Gartner Magic Quadrant for Data Center Outsourcing and Infrastructure Utility Services in Europa

Das vierte Jahr in Folge: Fujitsu ist „Leader“ im Gartner Magic Quadrant for Data Center Outsourcing and Infrastructure Utility Services in Europa

14. Juli 2016
Fujitsu wurde zum vierten Mal in Folge als führendes Unternehmen im Gartner Magic Quadrant für Data Center Outsourcing (DCO) und Infrastructure Utility Services (IUS) eingestuft. Um den begehrten Leadership-Status im Magic Quadrant zu erhalten, muss ein Unternehmen laut Gartner „gemäß der selbstgesteckten Vision handeln und gut positioniert sein für morgen“. Fujitsu verfolgt die Vision einer Human Centric Intelligent Society, in der soziale und geschäftliche Innovation durch die Nutzung von Informations- und Telekommunikationstechnologie vorangetrieben wird. Die Managed Infrastructure Services von Fujitsu, die Cloud- und Rechenzentrums-Technologien umfassen, bilden das Fundament dafür, diese Vision in die Realität umzusetzen.

„Wir wissen die Bestätigung von Gartner als ‚Leader‘ im vierten Jahr in Folge sehr zu schätzen. Dies reflektiert unseren Fokus, den wir auf die digitale Transformation und Hybrid IT Management legen. Unsere Rechenzentrums- und Infrastruktur-Services unterstützen nicht nur kritische Geschäftsanwendungen unserer Kunden, sondern spielen auch eine Rolle dabei, wenn es um Wachstum mit Hilfe einer möglichst ausbalancierten, robusten und schnellen IT-Umgebung geht. Wir glauben, dass Gartner auch die fortlaufenden Investitionen von Fujitsu in die digitale Business-Plattform MetaArc anerkennt und nicht zuletzt auch durch diesen Faktor die Führungsposition im Magic Quadrant erneut bestätigt.“ sagt Conway Kosi, Head of Managed Infrastructure Services EMEIA bei Fujitsu.

Mit Fujitsu MetaArc in die digitale Welt
Fujitsu MetaArc wurde entwickelt, um Unternehmen durch die Vorteile von digitalen Schlüsseltechnologien wie Big Data, Enterprise Mobility oder das Internet der Dinge, den Weg ins digitalisierte Business möglichst einfach zu gestalten. Fujitsu MetaArc hilft außerdem dabei, die benötigte Balance in einer hybriden IT-Infrastruktur herzustellen.
Der Fujitsu Cloud-Service K5, eine Kernkomponente von MetaArc, wurde ebenfalls durch Gartner bewertet – mit positivem Ergebnis: Die K5 Cloud-Plattform unterstützt Kunden dabei, den maximalen Wert aus existierenden Investitionen in IT-Infrastruktur zu ziehen, während parallel auf digitale Lösungen zu wechseln. K5 kombiniert das fundierte Wissen von Fujitsu rund um Cloud-Lösungen und –Services mit Open-Source-Technologien. Daraus resultiert die wohl flexibelste und agilste  Enterprise Cloud Plattform die es derzeit auf dem Markt gibt.

Weitere Informationen erhalten Sie über 
- Fujitsu Data Center Services: http://www.fujitsu.com/de/solutions/business-technology/data-center-management-automation/services/

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 156.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2015 (zum 31. März 2016) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,7 Billionen Yen (41 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter www.fujitsu.com/global/

Über Fujitsu Central Europe (CE)

Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) mit rund 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro. Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland Notebooks, PCs, Thin Clients, Server, Speichersysteme sowie Mainboards und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit rund 10.300 Channel-Partnern, davon 8.000 in Deutschland, 1.800 in Österreich und 500 in der Schweiz, verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche.
Weitere Informationen finden Sie unter www.fujitsu.com/at/

Über Fujitsu EMEIA

Fujitsu ermöglicht Kunden, größtmöglichen Nutzen aus dem Einsatz herkömmlicher IT-Systeme (Robust IT) und agiler, innovativer digitalen Lösungen (Fast IT) zu ziehen. Der führende Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen gewährleistet dies durch sein breites Portfolio an Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Arbeitsplatzsystemen über Rechenzentrumslösungen und Managed Services bis hin zu Software und Lösungen aus der Cloud reicht. Fujitsus Vision einer Human Centric Intelligent Society zielt auf eine nachhaltige Gesellschaft, die den Menschen in den Mittelpunkt jeglicher Informations- und Kommunikationstechnologie stellt. Fujitsu EMEIA ist Teil der globalen Fujitsu Gruppe und beschäftigt in dieser Region (Europa, Naher Osten, Indien, Afrika) mehr als 29.000 Mitarbeiter.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.fujitsu.com/fts/about/.

Martin Gutschireiter / Claudia Geist



Telefon: Telefon: +43 1 524 77 90-14
E-Mail: E-Mail: fujitsu@ikp.at
Unternehmen: ikp Wien GmbH

Datum: 14. Juli 2016