Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2015>
  6. Fujitsu STYLISTIC V535: Robustes Industrial Tablet mit langer Akkulaufzeit, Quad-Core-CPU und Windows 8.1

Fujitsu STYLISTIC V535: Robustes Industrial Tablet mit langer Akkulaufzeit, Quad-Core-CPU und Windows 8.1

04. März 2015

Auf einen Blick:

  • Das widerstandsfähige Fujitsu STYLISTIC V535 für den Außeneinsatz ist wasser- und staubbeständig, schlagfest und verträgt auch Stürze aus bis zu 1,80 Metern Höhe
  • Fujitsu bietet damit die erste vollwertige Alternative zu teuren, maßgefertigten, anwendungsspezifischen Handhelds für Arbeitsbereiche mit rauen Bedingungen 
  • Das Betriebssystem Windows 8.1 lässt sich problemlos und schnell in die IT-Umgebungen von Unternehmen integrieren

Auf dem Mobile World Congress (MWC) zeigt Fujitsu mit dem Fujitsu STYLISTIC V535 erstmals ein robustes Industrial Tablet. Es wurde konzipiert, um allen Anforderungen in rauen Arbeitsumgebungen standzuhalten, die ein normales Tablet in jeder Hinsicht überstrapazieren würden. Ob Stöße, Schläge, Kratzer, Flüssigkeiten, Staub oder sogar Stürze aus bis zu 1,80 Metern Höhe: Das Fujitsu STYLISTIC V535 kann (fast) nichts erschüttern. 

Schon auf den ersten Blick signalisiert das Tablet seine enorme Widerstandsfähigkeit gemäß Schutzklasse IP65. Dies setzt sich im Inneren des Gerätes fort. Beim Betriebssystem hat sich Fujitsu für das voll ausgestattete Microsoft Windows 8.1 entschieden. Damit fügt es sich nahtlos in die Windows-basierten Business-Anwendungen von Unternehmen ein. Zudem nutzt das Fujitsu STYLISTIC V535 den aktuellsten Intel Atom Quad-Core-Prozessor Z3795. Durch das integrierte 4G / LTE und eine globale Navigation auf Basis von GPS und GLONASS verfügt das Gerät über eine Konnektivität, die allen Ansprüchen des Geschäftslebens genügt. 

Als weiteres Zeichen seiner Robustheit und seiner Eignung für Arbeitsumgebungen, wie sie beispielsweise in Logistik oder Luftfahrt vorherrschen, beinhaltet das Fujitsu STYLISTIC V535 auch die kontaktlose NFC-Technologie. Damit lässt sich zum Beispiel bequem Inventar erfassen und verfolgen – ganz ohne das Einscannen von Barcodes. Eine kontaktlose Zugngskontrolle erlaubt das Einloggen selbst mit Handschuhen oder Schutzkleidung. Auch machen extreme Temperaturen zwischen minus 10 und plus 50 Grad Celsius dem Fujitsu STYLISTIC V535 keine Probleme.

Das stärkste Fujitsu STYLISTIC Tablet ist aber nicht nur robust, sondern auch ausgesprochen leistungsfähig und vielseitig nutzbar. So hat das Fujitsu STYLISTIC V535 einen hellen Multi-Touch-Screen aus Gorilla Glas 3, der ebenfalls mit Handschuhen problemlos bedienbar ist. Ein weiteres Bekenntnis zu seiner extremen Praxisorientierung ist der vom Nutzer auswechselbare Akku. Unter normalen Bedingungen sorgt diese Kraftquelle acht Stunden lang mit einer Ladung für volle Power. 

Mit dem Fujitsu Smart Shell-Konzept können Anwender das Tablet in spezifische Umgebungen einpassen und aus einer breiten Auswahl von Shells wählen, die vom Nutzer eigenständig wechselbar sind. Dazu muss das Tablet mit der ensprechenden Hülle lediglich auf einen Schwenkarm montiert werden. Die Smart Shell mit Hexmount-Option ermöglicht eine stabile Fixierung in Umgebungen, wie sie etwa in der Logistik zu finden sind. Der SmartCard-Leser gewährleistet eine sichere, hardwarebasierte Nutzer-Identifikation sowie entsprechende Authentifizierungsoptionen. 

Dazu Jörg Hartmann, Vice President Global Client Computing Devices von Fujitsu: “Das Fujitsu STYLISTIC V535 ist ein echter Durchbruch. Als erstes standardisiertes Tablet mit Windows 8.1 eignet es sich für industrielle Anwendungsbereiche, in denen andere Geräte schnell aufgeben würden. Damit erlaubt Fujitsu den Einsatz von IT in einem Umfeld, das bislang für mobile Computer ungeeignet war, weil diese irgendwann herunterfallen, durchfeuchten oder verstauben – das Todesurteil für ein herkömmliches Tablet.” 

Verfügbarkeit
Das Fujitsu STYLISTIC V535 Tablet ist ab sofort im EMEA-Raum und in Nordamerika verfügbar. 

Technische Spezifizierungen 

  • Das Fujitsu STYLISTIC V535 bietet ein 8.3-Inch (21.0 cm) WUXGA-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln in Kombination mit einem IPS Multi-Touch-Screen aus Gorilla Glass 3. Es verfügt über einen Intel Atom Z3795 Quad-Core-Prozessor (einschließlich 64-Bit-Support) und wird mit vorinstalliertem Microsoft Windows 8.1 Pro (64 Bit) ausgeliefert.
  • Das Fujitsu STYLISTIC V535 ist mit einem 4 GB-Speicher ausgestattet und bietet Platz für bis zu 128 GB eMMC. Die Konnektivitätsoptionen beinhalten 4G / LTE mith GPS und GLONASS-Unterstützung sowie NFC-Konnektivität. Die Akku-Laufzeit beträgt bis zu acht Stunden. In seiner Standard-Konfiguration wiegt das Tablet 540 Gramm.
  • Das Fujitsu STYLISTIC V535 ist extrem robust konzipiert. Es entspricht dem IP65-Standard hinsichtlich Wasser- und Staubfestigkeit. Es funktioniert problemlos bei Temperaturen zwischen minus 10 und plus 50 Grad Celsius. Zudem kann es bedarfsweise desinfiziert werden. 
  • Fujitsu bietet zudem weitere Optionen inklusive Cradle mit Schnittstellen für Desktop-Peripherie wie Monitor und Maus. Das Fujitsu STYLISTIC V535 ist voll kompatibel mit dem Fujitsu Smart Shell-Konzept für branchenspezifische Erfordernisse.

Weitere Informationen zum Fujitsu STYLISTIC V535:

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 159.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (40 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com/at/

Pressekontakt:

Ecker & Partner
Mag. Ulrike Schmid
Tel.: +43 (0)1 599 32 – 30
u.schmid@eup.at

Datum: 04. März 2015