Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2015>
  6. Fujitsu ETERNUS LT260 Bandsystem kombiniert außergewöhnliche Datenkapazität mit hoher Leistung und Sicherheit

Fujitsu ETERNUS LT260 Bandsystem kombiniert außergewöhnliche Datenkapazität mit hoher Leistung und Sicherheit

14. Juli 2015

Auf einen Blick:

  • Fujitsu ETERNUS LT260 Bandbibliothek kombiniert flexible Skalierbarkeit mit automatisierten Verwaltungsfunktionen und hoher Leistung
  • Neue Generation der LT260 kommt mit 350 Prozent erweiterter Kapazität und neuen Sicherheitsmerkmalen
  • System unterstützt den Austausch von Verschlüsselungs-Keys über das Netzwerk per KMIP
  • Bis zu 3,5 Petabyte maximaler Speicherplatz bei komprimierten Daten
  • Bis zu sechs LTO-5- oder LTO-6-HH-Laufwerke pro Einheit

Fujitsu baut die Kapazitäten der Petabyte-fähigen Bandspeicherlösungen der ETERNUS LT-Serie um weitere 350 Prozent aus und fügt neue Sicherheitsmerkmale hinzu. Die überarbeitete Fujitsu ETERNUS LT260 Bandbibliothek kombiniert eine außergewöhnlich flexible Skalierbarkeit mit automatisierten Verwaltungsfunktionen und hoher Leistung. Aufgrund der immer stärkeren Tendenz zu exponentiellem Datenwachstum und folglich steigende Anforderungen an Backups und Archivierungen, eignet sich das Bandsystem gleichermaßen für kleine bis mittelständische Unternehmen und große Rechenzentren. Diese Eigenschaften machen die Fujitsu ETERNUS LT260 zur ersten Wahl für Storage-Backend-Lösungen für die Fujitsu ETERNUS CS8000 Unified Data Protection Appliance.

FUJITSU Storage ETERNUS LT260Tape-Sicherung für Zukunft gewappnet
Bandspeicher bleibt auch weiterhin die wirtschaftlichste Option, wenn es um langfristige Datenhaltung und Archivierung geht. Die Fujitsu ETERNUS LT260 bietet dabei eine erschwingliche Basis, diese Herausforderungen zu bewältigen. Die ETERNUS LT260 nutzt Linear Tape Open (LTO)-Automation, um große Datenmengen zu sichern.

Da die Bibliothek das Key Management Interoperability Protocol (KMIP) unterstützt, können Kodierungsschlüssel jetzt über das Netzwerk ausgetauscht werden. Dafür stattet Fujitsu alle ETERNUS LT260 Systeme, die bis Ende des Jahres gekauft werden, mit einer kostenfreien Lizenz aus.

Langfristiger Investitionsschutz durch flexible Erweiterbarkeit
Um allen Käufern auch langfristig Investitionssicherheit zu garantieren, bietet das Scale-out Design der ETERNUS LT260 die Möglichkeit, das System mit bis zu sechs LTO-5- oder LTO-6-HH-Laufwerken pro Einheit zu erweitern. Der Bandspeicher bietet eine maximale Speichermöglichkeit von 3,5 Petabyte an komprimierten Daten. Dabei können bis zu 60 Terabyte pro Stunde als Backup oder Archiv gesichert werden.

Die Partitionierungsfunktion erlaubt die Aufteilung der Daten in verschiedene voneinander unabhängige Bibliotheken, die auf einem System unterschiedliche Anwendungsumgebungen parallel bereitstellen können. Die ETERNUS LT260 kann in maximal sechs Partitionen pro Einheit aufgeteilt werden, um parallel verschiedene Anwendungsumgebungen zu bedienen. Eine grafische Web-Oberfläche und ein hohes Maß an Automatisierung erlauben einen einfachen Betrieb auch per Fernzugriff, ohne Experten vor Ort.

Preise und Verfügbarkeit
Die Fujitsu ETERNUS LT260 Bandbibliothek ist ab sofort weltweit verfügbar. Die Preise variieren nach Region und Systemkonfiguration.

Weitere Informationen zur Fujitsu ETERNUS LT260 erhalten Sie über

  • Fujitsu ETERNUS LT260: http://www.fujitsu.com/at/products/computing/storage/tape/eternus-lt/lt260/

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 159.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (40 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com/at/

Über Fujitsu Central Europe (CE)

Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) mit rund 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro.Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland Notebooks, PCs, Thin Clients, Server, Speichersysteme sowie Mainboards und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit rund 10.300 Channel-Partnern, davon 8.000 in Deutschland, 1.800 in Österreich und 500 in der Schweiz, verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/at/

Über Fujitsu EMEIA

In der Region EMEIA (Europa, Naher Osten, Indien und Afrika) zählt Fujitsu zu den führenden Anbietern von Informations- und Kommunikations-basierten Geschäftslösungen. Das Unternehmen bietet ein breites Portfolio an Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Arbeitsplatzsystemen über Rechenzentrumslösungen und Managed Services bis hin zu Software und Lösungen aus der Cloud reicht. Die Fujitsu Vision „Human Centric Intelligent Society“, zielt auf eine intelligente Gesellschaft, die den Menschen in den Mittelpunkt jeglicher Informations- und Kommunikationstechnologie stellt. Fujitsu EMEIA ist Teil der globalen Fujitsu Gruppe und beschäftigt rund 28.000 Mitarbeiter.
Weitere Informationen unter: ts.fujitsu.com/aboutus.

Mag. Ulrike Schmid

Telefon: Telefon: +43 (0)1 599 32 – 53
E-Mail: E-Mail: u.schmid@eup.at
Unternehmen: Ecker & Partner

Datum: 14. Juli 2015